1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sammelthread: Rückführungen

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von pained, 5. Januar 2006.

  1. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Werbung:
    Wenn es um Magie geht, ist das sicher nützlich und auch wichtig, daß der Verursacher der Rückwirkung jetzt weiß, woher sie kommt. Allerdings wird dadurch diese Magie nicht aufgelöst.

    Ich weiß ja nicht, was Du da gelernt hast, aber nach Reinkarnationstherapie liest sich das nicht. Da geht es nämlich darum, dem Klienten zu HELFEN und nicht, ihn in Inquisitionsmanier bis zu Adam und Eva nachzuweisen, was er alles falsch gemacht hat.

    Niemand sucht in der Reinkarnationstherapie gezielt nach Täter- oder Opferinkarnationen. Ich weiß nicht, wer Dir das erzählt hat. Da geht es nämlich darum, Traumata aufzulösen, die nicht aus dieser Inkarnation stammen. Ein Beispiel:

    Eine Frau mit starkem Waschzwang wird rückgeführt in das verursachende Ereignis. Es stellt sich heraus, daß sie in einer Vorinkarnation in einem Massengrab noch gelebt und zwischen Leichen gelegen hat, ohne sich bemerkbar machen zu können, bis sie dann gestorben ist. Nach der Rückführung war sie vom Waschzwang befreit. DARUM geht es in der Reinkarnationstherapie! Und nicht darum, was sie wohl vor zig Inkarnationen verbrochen hat, um dort zu liegen. Diese Umstände wird man sowieso noch beleuchten, aber man muß keine jahrelange Abhängigkeit vom Therapeuten produzieren, um der Frau zu helfen. Nochmal: Es geht darum, dem Klienten zu helfen und nicht darum, die Erwartungen des Therapeuten zu erfüllen!


    Es geht auch nicht darum, daß man jemandem, der mal Täter war, die Schuld an den heutigen Taten des damaligen Opfers zuschiebt. Jeder ist selbst für seine Taten verantwortlich, ob ehemals Opfer oder nicht.

    Und wozu willst DU das wissen? Und wie kommst Du auf das schmale Brett?

    Wie ich bereits oben angeführt habe, ist auch ein Besetzer verantwortlich für das, was er tut. Wenn fhedor ihm hilft, aus seinem Trauma herauszukommen, ist das eine Arbeit, die garnicht hoch genug einzuschätzen ist.

    Dein ganzer Beitrag sprüht nur so vor "Inquisition". Wir sind hier doch nicht vor Gericht. Was meinst Du eigentlich mit "Fremdverantwortlichkeit"? Jeder Täter ist für seine Taten selbst verantwortlich. Begreif das doch mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2013
  2. Merlin63

    Merlin63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Österreich
    Hallo Pained
    Ich habe es schon oft gemacht, mit der CD die Charly gekauft
    hat. Habe ich auch schon vor einigen Jahren gekauft und ich muss sagen es ist wie im Kino. Du schließt die Augen und er führt dich durch die Rückführung. Bei mir klappt es immer wenn ich es mache. Du musst dich darauf einlassen und nicht mit dem Verstand arbeiten. Den lässt du weg gggg
    Du brauchst keine Angst zu haben das du etwas erfährt das dich schreckt, du siehst nur schöne Dinge nicht dein Streben.
    Es wie ein Film der abläuft. Am Anfang dachte ich ich habe geschlafen, aber als er sagte das du nun wieder wach bist und dich an alles erinnern kannst war das so. Ich habe Sachen über mich erfahren die echt interessant sind.
    Also empfehle ich dir die CD und gehe in der ZEIT zurück
    Alles Liebe
    Merlin
     
    Bellona gefällt das.
  3. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Meine Rückführungen mache ich, indem ich bei youtube mir die heilige Jungfrau Maria mit ihrer jetzigen Inkarnation und dem Hit "Like a Prayer" anhöre. Dazu lege ich die Musik meiner ehemaligen Geliebten und in meinem Leben als Judas wegen mir gefallenen Aristokratin "Lady Gaga" mit Ihrem Hit "Judas -a-a-a-a" auf. Ihr Satz "I am still in Love with Judas" beflügelt mich, doch ihr Vers "Even after three Times, he betrays me" zeigt die freie Liebe in Jerusalem an, bei unserer Ankunft damals beim "King with no Crown". Madonnas modernes "Pop"-Video zeigt dabei, die Auferstehung des Jesus Christus in dieser Welt als mächtigsten Mann der Welt an - und auch die Ungerechtigkeit, wegen der er diesmal kam, um wieder Geschichte zu schreiben.

    Höre ich beide Lieder abwechselnd hintereinander, reise ich 2000 Jahre vor und zurück. Hört "Like A Prayer" der Maria um Kontakt zum Jahre 20xy aufzunehmen, und hört Lady Gaga´s "Judas" um Kontakt zu dem Jahre 0 aufzunehmen, denn die schwulenfreundliche "gaga" beschreibt die Geschichte und die Madonna singt über den Sonnentag einer kommenden Zeit, in der wir die Stimme unseres wahren Namens höre, denn mit Sätzen wie "when you call my name" nimmt sie die Ankunft und Auferstehung aller Seelen durch das Wort voraus.

    Schließlich konnte auch ich schon meinen Namen vernehmen, denn ich bin der Schlüssel,- und Sätze wie "I can you hear call my name", sind für mich bereits wahr geworden.

    Ave Magagaria
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2013
  4. Enola48

    Enola48 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    36
    Also es gibt nichts, das ich lieber täte, als eine Rückführung .....
    Das kann einem in diesem Leben nur helfen weiter oder auch besser vorwärts zu kommen.
    Außerdem denke ich, ich würde einige Bestätigungen bekommen - denn die sogenannten Dejavue- Erlebnisse sprechen für sich.
    LG Enola
     
  5. Angelfavole

    Angelfavole Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Berlin
    Also ich habe mal eine Rückführung gemacht, und kann nur sagen, das ich das lieber nicht gemacht hätte, da ich etwas war, was ich nie gedacht hätte. Und es hat mein Denken über diese Welt und den glauben total durcheinander gebracht.
     
  6. HST1988

    HST1988 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Aachen
    Werbung:
    Na komm jetzt musst du schon konkreter werden ;)
     
  7. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Ich lese und höre immer Rückführungen. Bei der Gleichzeitigkeit der Zeit, bedeutet, ALLE Leben werden gleichzeitig gelebt, wird der Begriff Rückführung zur Farce.
     
  8. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Die Zeit fließt linear, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, eine Rückführung führt in die Vergangenheit zurück, der Begriff ist völlig korrekt.
    Gleichzeitigkeit der Zeit, alle Leben werden gleichzeitig gelebt... merkst du nicht, was das für ein Blödsinn ist?
     
  9. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Dein Blödsinn, Blödmann, Es gibt keine lineare Zeit. Klar, für Dich führt eine Rückführung in (D)eine Vergangenheit zurück, an "Zurück in die Zukunft" traust Du Dich wohl nicht heran?
     
  10. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Werbung:
    Die Zukunft ist noch nicht geschrieben, zumindest nicht definitiv, daher ist sie für die Erkenntnis, warum ich wie ticke, nicht relevant, und wie ich mal irgendwann sein werde, werd ich noch früh genug wissen. Das hat mit Mut nichts zu tun, es interessiert mich einfach nicht.

    Das heißt aber nicht, dass es nicht ginge. Hab schon oft genug von "Rückführungen" in die Zukunft gehört. Klar wäre der Begriff "Vorführung" dann angebrachter, kann aber zu Verwechslungen führen.

    Davon ab, kein Grund, beleidigend zu werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen