1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Privatdetektive

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tschango, 27. Januar 2017.

  1. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Werbung:
    Lange Zeit ging es mir besser und ich habe es vergessen. Aber dieser Tage holt es mich wieder ein. Ein einziger gedanklicher Fehltritt reicht und der zeitunglesende Mann an der Ecke bei meiner Wohnadresse beschäftigt mich den gesamten Weg zur Arbeit und plötzlich könnte jeder einer sein. Es macht alles sinn und alles was ich als Einbildung abgetan habe kommt plötzlich wieder hoch. Es gibt da diesen einen relativ wohlhabenden Menschen dem ich aufgrund diverser Lebensumstände ein Dorn im Auge bin. Gerade unlängst dachte ich wieder an ihn. Kann das alles wahr sein oder werde ich verrückt?

    Es gibt so viele Bestimmungen zum Wohle eines besseren Zusammenlebens. Jemanden zu beschatten ist seelische Grausamkeit und kann einen Menschen zu Grunde richten. Es sollte nur bestimmten Institutionen vorbehalten und bei begründeten Verdachtsmomenten als Methode angewendet werden. Wie kann es sein daß das ohne genauere Regulation und für jeden der das nötige Kleingeld hat nach belieben möglich ist?
     
  2. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Ich merke daß hier keiner mehr schreibt wahrscheinlich weil mich keiner mehr ernst nimmt und ich zunehmend dein Eindruck vermitteln muss einen ganzen Berufsstand in Verruf bringen zu wollen bzw einfach verrückt zu werden.
    Trotzdem will ich hier noch ein paar Gedanken aufschreiben die ich habe wenn ich mich nicht akut verfolgt fühle:

    Wieviel Nutzen ziehen wir (wir alle als Gesellschaft) daraus daß es Menschen gibt die ihre Profession darin sehen Dingen derart auf den Grund zu gehen? Wo wären wir wenn es keine Privatdetektive gäbe? Abgesehen von der Justiz: stützt sich vielleicht unsere ganze Gesellschaft auf diesen Berufsstand? Welche Skandale blieben unentdeckt, wo ist die Grenze zu investigativem Journalismus? Kann man gar von einer weiteren Säule sprechen auf der unsere Demokratie ruht?

    Ich deute euer aller Schweigen als Aufforderung diesen Thread ruhen zu lassen, ziehe mich mit diesen abschließenden Gedanken zurück und werde an meinem Verfolgungswahn arbeiten.
     
  3. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    11.798
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Was willst du denn
    noch hören, es ist doch alles gesagt.

    Warum soll ein anderer so großes an dir haben, dass er einen Detektei beauftragt dich aus zu spionieren?

    Weißt du was so was kostet?
    Da bist du an einem Tag gleich mal einen Tausender los.

    Kennst du jemand dem du so viel Wert bist?

    Daher denke ich es existiert nur in deiner Phantasie.

    Warst du mit deinem Problem schon mal beim Arzt?-
     
  4. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Das wurde hier schon zig mal gesagt. Ja ich war inzwischen beim Arzt. Er meinte ich bräuchte ein Medikament zur Stimmungsaufhellung und eventuell begleitende Psychotherapie um an den Wurzeln des Problemes zu arbeiten. Ich werde meine Situation jetzt in Grundzügen umreißen vielleicht hört diese Fragerei dann auf:
    in meine Familie wurde vor einigen Jahren eingeheiratet und seitdem steht in meinem Leben vieles Kopf. Die Verschwägerten sind eine sehr wohlhabende Familie. Mit wohlhabend meine ich daß bei denen erst von Geld die Rede ist wenn es sich um Beträge von 10000 Euro aufwärts handelt. Mit der neuen Verwandtschaft ist ein Auskommen unmöglich und auch die Kernfamilie ist gespalten. Auf die genauen Umstände möchte ich nicht eingehen aber da herrscht ein schwelender Konflikt und Geldschulden und Erbschaftsfragen sind auch noch im Spiel und es ist alles ein gewisser Weise eine einzige Katastrophe. Ich hätte mit der ganzen Sache am liebsten garnichts zu tun bin aber durch diverse Umstände gewissermaßen gebunden. Seit einiger Zeit hege ich den Verdacht daß auch Privatdetektive beschäftigt werden da durch die oben genannten Umstände meine Lebens- und Einkommenssituation eventuell interessant sein könnten. Außerdem sind diese Leute beruflich in Branchen tätig in denen es möglicherweise üblich ist Detektive einzusetzen. In Streitgesprächen wussten sie jedenfalls plötzlich Dinge über mich die eigentlich nur durch sehr aufwändige Recherche zu erfahren wären - als wollten sie mich regelrecht darauf hinweisen daß sie gewisse Mittel zur Verfügung haben die sich ein Normalsterblicher nicht leisten kann.

    Ich wollte mich eigentlich aus dem Thread zurückziehen aber diese leidige Frage hat mich jetzt doch dazu bewegt nochmal etwas über meine private Situation zu schreiben. Mir ist klar daß ich in einem öffentlichen Forum keine Lösung für mein Problem finden werde und mein gesamtes Interesse in diesem Thread widmet sich eigentlich nur der Branche der Privatdetektive. Ich bin Dankbar für die bisherigen Antworten sowie für jeden der es sich verkniffen hat mich des Verfolgungswahns oder der Großköpfigkeit zu bezichtigen. Sollte jemand dennoch etwas Sinnvolles zum Thema beizutragen haben bin ich natürlich auch immernoch froh.
     
    Hatari gefällt das.
  5. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    11.798
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Das finde ch gur, dass du einen Arzt befragt hat.

    Wei0t du ich habe deinen Thread nicht von Anfang an verfolgt und will auch nicht alles anchlesen.

    Danke dir für deinen Beitrg, dass immer noch nicht genau aussagt warum ein Detektei dich überwachen sollte.

    Ist mir einfach unklar.

    So etwas zu beurteilen sind deine Angaben zu dürftig. Dazu gehören mehr Informationen. Bist du direkt betroffen mit dieser Heirat oder könntest du ein großes Vermögen hinterlassen.

    Bitte nicht antworten, dass wäre dann doch zu nahe.

    Ich wünsche dir alles Gute, gehe deinen Weg weiter und lass dich auf jeden Fall auf deinen Arzt ein.
     
    Tschango gefällt das.
  6. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Werbung:
    Diese Zeile ließ mich lange zeit im Unklaren aber ich schreibe jetzt doch etwas dazu. Vielleicht ist die Idee durch Privatdetektive observiert zu werden nur etwas das man nachvollziehen kann wenn man in einer ähnlichen Situation ist oder war.

    Mir ging es in dem Thread aber eben nicht vordergründig darum ob ich observiert werde oder nicht. Ich hatte einige Fragen zur Arbeitsweise von Privatdetektiven die mir nichtmal auf Anfrage von solchen persönlich beantwortet wurden.
    Beispielsweise wie die Finanzierung in Branchen die regelmäßig mit Detektiven zusammenarbeiten, etwa Kaufhäuser oder gewisse Kanzleien, aussieht. Gibt es da Daueraufträge, kann man das von der Steuer absetzen etc... Oder wie es mit einer (europaweit) einheitlichen Ausbildung und in weiterer Folge auch Ausübung des Berufes im Rahmen entsprechender Standards aussieht. Oder schlicht ob jemand schonmal in einer ähnlichen Situation war und, sei es als Auftraggeber oder als Zielperson mit Privatdetektiven zu tun hatte.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden