1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Privatdetektive

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tschango, 27. Januar 2017.

  1. sunrose_1

    sunrose_1 Guest

    Werbung:
    das wurde bereits zu beginn des threads vorgeschlagen.....

    lies mal alles genau durch, den gesamtem thread bzw. alle rektionen/antworten des TE


    es schaut sehr nach einer krankheit aus und da er nach seinen eigenen angaben nun psychotherapeutische hilfe in anspruch nimmt, scheint er auf dem richtigen weg zu sein

    habe selbst unwissend auch lange zeit "mitgespielt" mit solchen wahnvorstellungen und "hilfreiche tipps" gegeben (für den betroffenen leider nicht hilfreich) da ich damals absolut nicht auf die idee gekommen wäre, dass eine krankheit vorliegen könnte
    (ist schwierig, wenn man nur eine seite/wahrheit/sicht der dinge hört und die nicht nachprüfen kann)
    doch wenn die erzählungen so realitätsfremd werden, dass sie selbst wenn man nicht vor ort ist, vom logischen her unmöglich erscheinen......kam die erkenntnis
     
  2. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    11.930
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Alles Gute für dich, @Tschango
     
    Tschango und sunrose_1 gefällt das.
  3. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Es ist genau das der Fall, daß einmal eine, wenn auch nicht immer positive doch sehr emotionale Bindung bestanden hat und genausogut kann es sein daß es diesem Menschen garnicht so ungelegen kommt wenn ich an meiner Wahrnehmung zweifeln müsste und gefahr laufe daß mich der Wahnsinn ereilt und ich zum Beispiel besachwaltert werden muss. Eine stichprobenartige Observation, mal eben tausend Euro, wären kein großer Aufwand bei den finanziellen Verhältnissen dieser Person und, was ich auch nicht in Erfahrung bringen konnt im Gespräch mit dem Detektiv, vielleicht gibt es ja kostengünstigere Langzeitvarianten der Honorierung. Es würde genau dem Naturell dieses Menschen entsprechen so vorzugehen, denn er hat mich auch schon des öfteren persönlich abgepasst und zu kontaktieren versucht obwohl ich klargemacht habe daß ich keinen Kontakt wünsche.

    Ja ich weiß das und ich weiß aber auch daß es bei Verfolgungswahn selbst wenn es sich um eine Krankheit handelt nicht ausgeschlossen ist daß man tatsächlich verfolgt wird. Ich frage mich ob ich das Geld das ich in meine psychische Genesung investiere nicht besser in einen gezielten Auftrag investieren könnte um mir Klarheit zu verschaffen und nötigenfalls rechtliche Schritte einzuleiten. Die andere Option wäre in ein anderes Land zu ziehen, versteht ihr meine Situation?

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2018
  4. sunrose_1

    sunrose_1 Guest

    ja ich verstehe deine situation bzw. deinen leidensdruck

    was sagt denn dein therapeut bzw. facharzt dazu?

    ich weiß nicht wie das datenschutzrechtlich aussieht, jemanden beschatten zu lassen nur aufgrund einer vermutung (tipps kamen hier im thread ja bereits einige dazu)

    meinst du in der art, dich selbst beschatten zu lassen - und würdest du dann dem ergebnis vertrauen oder weiter suchen bis du doch jenes ergebnis erzielst, dass deinen vermutungen entspricht?
     
  5. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Gegenbeobachtung wäre in diesem Fall eine Observation der Person von der ich Vermute daß sie eine Detektei beschäftigt. Mit dem Beweis daß ein Detektiv beauftragt wird mich zu observieren wäre der Tatbestand der Kontaktaufnahme durch dritte erfüllt und ich könnte eine Klage wegen beharrlicher Verfolgung einreichen. Datenschutzrechtlich gibt es keine Bedenken denn Privatdetektive sind im Grunde private Personen und können sofern sie vorsichtig genug agieren Daten ohne Ende sammeln. Die Weitergabe der Daten an Dritte ist schwer nachweisbar und wo kein Kläger da kein Richter.
     
  6. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    @Tschango ....du hörst dich doch namentlich wenigstens verwegen an....lass dir doch mal im
    Lenormand-Forum die Karten legen - vllt. ist da ja gar nicht so viel dran - wie du hier hinein
    interpretierst und vermutest und dann doch nicht rauskriegst. Ist doch immerhin mal einen
    Versuch wert - wozu bist du sonst hier auf einem vielfältig angelegten Eso-Forum.....:)
     
  7. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Milchstraßengraben
    Danke fürs Angebot. Was für ein positiver Beitrag nachdem ich hier meines Geistes Zustand in Frage gestellt habe. Ich wüsste nur nicht wie ich die Frage formulieren sollte. Mit Karten habe ich bislang garnichts am Hut. Am ehesten habe ich im Esoterikforum neben "handfesten" eventuell energetische Tipps oder schwarze Magie zur Abschirmung erwartet.
     
  8. Uranie

    Uranie Guest

    Hmm....verstehe ich jetzt spontan nicht - ironisch gemeint oder wie ...?
    Habe jetzt aber auch nicht deinen ganzen Thread mitverfolgt - aber mit dem oben
    schwimmenden Beitrag von dir - dann doch deine Ausdauer für deine Sache hier
    bewundert. :)

    Oder so....aber mit Magie kann ich nicht dienen....aber auch da gibt es ja Unterforen-
    und darin Kundige - wo du dich umtun und schauen kannst...vllt. auch was da Schutz-Rituale
    oder Ähnliches angeht....immer noch besser, als sich hier weiter ins reine Spekulieren und Vermuten
    zu verstricken....Wenn du doch nun schonmal hier bist...

    Aber musst du selbst entscheiden :)
     
  9. Tschango

    Tschango Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Milchstraßengraben
    War nicht ironisch gemeint. Danke für den Hinweis, ich werde es im Hinterkopf behalten.
     
    Uranie gefällt das.
  10. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    Dann ist es ja gut ....manchmal habe ich die Neigung - ganz blöd in ein Fettnäpfchen zu
    trappsen mit meinem Gutgemeinten, was dann wie voll daneben ankommt.

    Aber ich habe bei dir immer wieder das Gefühl, dass nicht alles so ist - wie du es meinst-
    dass es da eine "Unbekannte - als sachlichen Faktor" gibt, die du noch nicht erfasst oder
    bedacht hast.

    Muss natürlich nicht stimmen - sind immer so Momentaufnahmen - wie "Wahrnehmungs-Flashs"
    immer wenn mal wieder dein Name mit Beitrag hier auftaucht.
     
    Tschango gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden