1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Postkarten aus dem Jenseits

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von hasenhüterin, 10. April 2019.

  1. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.356
    Werbung:
    habe seitdem ich denken kann Kontakte zu Verstorbenen. Interessant für mich ist es , zu erfahren dass Karten geschrieben werden,
    Bei den Kontakten die ich habe kommt es auch schon mal vor, dass meine Finger benutzt werden um die Tastatur zu benutzen um so Botschaften zu schreiben
    Mein verstorbener VAter benutzte gerne seine Lieblingskatze um mit uns im Kontakt zu sein.
    Oft riecht man etwas was von einem Verstorbenen kommt

    Bei Licht flackern, oder Glühbirnen zerbersten, oder andere Gegenstände gehen kaputt, ist höchste Vorsicht angebracht
    Das sind Verstorbene die es nicht gut mit einem meinen
     
    EngelChristian gefällt das.
  2. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    im Hegau
    Ich hab öfters erlebt das von alleine das Licht einer Lampe im Zimmer meines verstorbenen Sohn anging wenn ich mich in dem Zimmer aufhielt. Das Radio ging von allein an, morgens wurde ich nicht zu früh durch Musik geweckt usw.
    An einem Tag ging das Licht an und ich musste so weinen, lief die Treppe runter in die Küche, dort lief Musik im Radio und plötzlich sagte eine Stimme aus dem Radio : "es tut mir leid". Ich war so geschockt und wenn es mir nicht selbst passiert wäre würde ich es nicht glauben. Ich hab im Schlafzimmer und in der Küche das selbe Radio Sonoro Cubo, die ich beide von meinen Kinder geschenkt bekommen habe.
    Das ging so über zwei Jahre.
    Was ich auch erlebt habe das ich von einer Kundin aus dem Ausland am ersten Jahrestagen von dem Unfall meines Sohnes einen Blumenstrauß bekommen habe mit Schweizer Confesserie, es waren ein Konfekt das den Namen "Scherben des Lebens" trägt.
    Sie sagte zu mir sie habe eine Op gehabt und musste gleich wie es ihr besser ging mich besuchen und mir das Geschenk bringen.
    Es war als wurde sie geschickt. Ich hatte zuvor einmaligen Kontakt mit ihr.
     
    sikrit68 und The Crow gefällt das.
  3. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    21.303
    Auf dem Briefkasten des von mir bewohnten Hauses lehnte mal ein unzustellbarer Brief, adressiert an einen Vornamen, den es gar nicht gibt: Bestehend aus zwei Silben, die erste identisch mit der ersten Silbe des Nachnamens eines flüchtigen Bekannten von mir, die zweite identisch mit der letzten Silbe meines Vornamens.
    Dieser Bekannte hatte mich schon ein paar Mal angerufen, meldete sich aber wirklich nur ganz selten.
    Als ich dann später wieder in meine Wohnung zurück kam, stellte ich fest, dass er mir zu dem Zeitpunkt auf den Anrufbeantworter gesprochen hat, als ich diesen komischen Brief gesehen habe.
    Einmal lag ein Briefkuvert mit arabischer Schrift vor dem Haus. In dieser Zeit hatte ich mehrmals die Vision, dass ein christlicher Geistlicher vor dem Haus steht und mit mir sprechen will.
    Kurz darauf kam ich an einem Haus vorbei, in dessen Vorgarten ein Mann mit bodenlangem schwarzem Ornat, großem Kreuz um der Brust und schwarzem Turban gerade Unkraut jätete. Er verbeugte sich vor mir und sagte zu mir freundlich lächelnd ziemlich viel auf Arabisch, das ich nicht verstand.
    Durch Internetrecherchen habe ich herausgefunden, dass er ein koptischer Bischof ist.
    In meinem ehemaligen Kinderzimmer im Haus meiner Mutter steht ein Kaffeebecher, der bei Berührung das Lied “Happy Birthday“ spielt. Als meine Großmutter schon einige Jahre tot war, wurde an ihrem Geburtstag dieses Lied abgespielt. Meine Mutter hat es durch die geschlossene Tür gehört. Niemand befand sich in diesem Zimmer.
    Einmal war ich in einer Trafik, nach mir betrat eine Frau mit schwarzer Sonnenbrille das Geschäft. Sie fragte die Trafikantin, wo man hier Briefkuverts mit schwarzem Rand für das Versenden von Partezetteln bekäme. Kurz darauf googelte ich in meiner Wohnung einen Freund, von dem ich schon lang nichts mehr gehört hatte. Als erstes Ergebnis bekam ich den Eintrag eines Trauerportals mit dem Datum seines Begräbnisses. Ich hatte ihn einen Tag vor seinem Todestag gegoogelt, ohne zu wissen, dass er schon vor einem Jahr gestorben war. Am Tag seines Begräbnisses ein Jahr davor war mir ein guter Bekannter über den Weg gelaufen, den ich schon circa 15 Jahre lang nicht mehr gesehen hatte. Wir hatten uns über diesen Verstorbenen kennen gelernt, sprachen über ihn, er war unser einziges Gesprächsthema. Beide wussten wir nicht, dass er schon tot war und an diesem Tag begraben wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2019
  4. hasenhüterin

    hasenhüterin Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2017
    Beiträge:
    88
    Wow, das sind ja alles absolut geniale Erlebnisse mit Boten und Kontakten von Verstorbenen! Vielen Dank für alle Eure tollen Erlebnisse. Hatte es auch mal erlebt, dass eine Uhr stehen blieb und kurz darauf starb ein geliebter Verwandter.

    Nur bei dem letzten Satz von Elfenzauber muss ich leider widersprechen. Es stimmt natürlich nicht, dass böse Geister das Licht flackern lassen und Sachen kaputt machen. All das kommt auch von den guten Verstorbenen. Habe es schon in meiner Kindheit erlebt. Mein Grossvater und Urgrossvater steckten dahinter, einmal sogar ein verstorbenes Tier. Es zerstörte meinen Computer, um mir zu zeigen, dass die Seele nach dem Tod weiterlebt. Denn die Festplatte mit allen Infos konnte aus dem toten Rechner gerettet werden und "lebt" weiter.
    Böse Geister stehen unheimlich herum und verursachen eine fast unerträgliche, beobachtende Energie, erzeugen Streik und Unglück. Das ist etwas ganz anderes.
     
    sikrit68 gefällt das.
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.356
    bei mir waren es böse Seelen. Selbst die Katzen sahen es. es sträubten sich die Nackenhaare, sie fauchten( ich wußte bis dato gar nicht dass sie fauchen können)
     
    Herzbluat gefällt das.
  6. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.718
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Werbung:

    Hallo
    ja, andauernd:
    Schilder, Autokennzeichen, Wandreklamen, SMS...
    Es gibt viele Möglichkeiten

    Suche dir eine aus: Titelblätter, Songtexte - wie auch immer, die die du angenehm und für dich einfach empfindest und stelle an Jenseits eine EINFACHE Frage, die mit dir (vorerst) nichts zu tun hat.

    Nur um deine Methode der Kommunikation zu verbessern, bzw. überhaupt zu erlernen.
    Lerne durch die einfache Frage-Antwort-Spiele deine Sensibilität und Kommunikationsfähigkeit zu schärfen.

    PS
    Nicht irgendwelche verirrte Seele hat dich kontaktiert. Du bist die "verirrtet" Seele :) und Jenseits ist ein mächtiges Universum, was dir gerade freundlich ein Angebot macht, mit ihm Kontakt zu halten.
    Lg
    Juna
     
  7. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.718
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Nicht die Karte wird geschrieben, sondern durch eine Eingebung, wird die Person an den Weg gebracht, oder dazu gebraucht, dass sie in eine besondere Richtung schaut und...da, da passiert was. Eine Karte, Ein Schild, ein Buchtitel, ein Hund...
    Zuerst ist das natürlich nichts Besonders, jedoch im Kontext, ergibt das immer einen Sinn.
    LG
    Juna
     
    sikrit68 gefällt das.
  8. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.718
    Ort:
    Deutschland, ländlich

    Oh, es kommen nicht Seelen vorbei, sondern, durch deine Bereitschaft Karten zu legen, öffnest du ein Tor zur Kommunikation. Das bedeutet, dass Jenseits konkret die Situation nutzt, um dir eine Botschaft zu senden.

    LG
    Juna
     
  9. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.718
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Die Katzen reagieren auch stark auf menschliche Emotionen (eher, chemische Ausdünstungen) Zeigst du Ärger, oder Panik, usw. merkt die Katze sofort, dass etwas nicht stimmt.

    Machte ich kleine Übungen in der Whg (mit Laufen...) rannte meine Katze leicht verstört mit. Hin und zurück - ohne zu kapieren, was los wäre.

    LG
    :)
    Juna
     
  10. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.356
    Werbung:
    tiefenentspannt, beim Einschlafen... da war nix mit Panik, mit Ärger
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden