1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Pflanzen sind wie Tiere und Menschen...

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Luckysun, 19. März 2017.

  1. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.557
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    ...dies behaupten immer mehr Wissenschaftler, wie in diesem Artikel festgehalten...

    Pflanzen denken, fühlen, kommunizieren, lernen, benutzen Werkzeuge, empfinden Schmerzen, kümmern sich um Artgenossen, leben in Familien, gründen Siedlungen, usw... und sie sind sich jederzeit ihrer selbst und der gesamten Umgebung bewußt, was man von vielen Menschen ja nicht wirklich behaupten kann...sind sie also eigentlich die viel weiter entwickelte Spezies? :D

    Ich für meinen Teil finde das nicht nur faszinierend, sondern es bestätigt mir nur das, was ich eigentlich eh schon wußte, aber niemals so formulieren oder gar wissenschaftlich belegen könnte...

    Unwillkürlich kommt mir der Film "Avatar" in den Sinn... wo ich schon damals viele Parallelen zu unserem Planeten sah... :whistle:

    Man lese und staune...

    http://transinformation.net/pflanze...-gefuehle-haben-schmerzen-empfinden-und-mehr/

    Gruß in den Foren-Sonntag

    Luckysun
     
    Amant, Leopold o7, Daly und 4 anderen gefällt das.
  2. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.787
    Ich denke da gerne an meine Mutter, sie hatte den berühmten "grünen Daumen", egal welche Pflanzen bei ihr gedieh alles prächtig.

    Sie sagte immer, man muss mit seinen Pflanzen reden, sie auch mal streicheln das freut sie und sie danken es mit wachsen und gesund bleiben. :blume:
     
    Amant, The Crow, Loop und 5 anderen gefällt das.
  3. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.557
    Ort:
    NRW
    Mache ich genauso... ich rede mit meinen Pflanzen...
    und ich bilde mir ein, sie antworten... :D
     
  4. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Ich hab den Artikel gelesen, genauer gesagt, mich durchgequält, weil's mir die Schuhe auszog....

    Öh? Nee... Humbug. Ich habe noch keinen Baum gesehen, der Schrödinger-Gleichungen löst. M.M.n. ist der Artikel reichlich unseriös und spätestens bei solchen Aussagen wird es absolut lächerlich:
    "Sie können sogar anspruchsvolle mathematische Berechnungen anstellen und Zukunftspläne erstellen, die auf Hochrechnungen von Ist-Zuständen basieren".

    Hier wird aktuelle Wissenschaft (z.B. Kommunikation über Pheromone; Beispiel Akazien in Afrika) mit krauser Esoterik vermischt und das als "Wahrheiten" verkauft.

    Wie meinen? Dieser Stephen Harrod Buhner (über den es nicht mal im englischsprachigen Wiki einen Eintrag gibt) beherrscht ja nicht mal die Grundlagen der botanischen Terminologie. Ein Keimling ist ja wohl was anderes.

    Der Vergleich mit "Avatar" hinkt. Das Konzept von "Eywa", das Cameron entwickelte, funktioniert a bisserl anders.
     
  5. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.557
    Ort:
    NRW
    Ich schrieb ja auch von "vielen Parallelen" und nicht von exakt gleich...

    Und ich denke, dass wir unsere eigene Art von Intelligenz nicht immer als allein gültigen Maßstab anwenden sollten...
     
  6. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    715
    Ort:
    Venlo Holland
    Werbung:
    Pflanzen und Tiere fangen keine kriege an!
     
    catlady5 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  7. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.557
    Ort:
    NRW
    darum diese Bemerkung von mir
     
  8. Ja, warum sollten sie keine Schmerzen empfinden können, sie leben genau wie wir sie müssen Wasser trinken um zu überleben und die Äste z.b bei Bäumen sehe ich wie unsere menschlichen Arme. Es tut ihnen mit Sichheit weh, wenn man Äste abreisst, wie wenn wir einen Arm verlieren. Und die Pflanzen sind für mich genauso Leben wie ein Tier oder der Mensch, ja und sie sollten auch mit Respekt und Liebe behandelt werden. :blume::flower2:
     
    starman, Luckysun und Daly gefällt das.
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    23.500
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Kann man so nicht sagen.
    Manche Ameisenvölker führen Kriege gegen andere Ameisen und versklaven sie sogar.
    Dann gibt 's ja noch Schmarotzer, das ist auch nicht unbedingt angenehm für die Wirte.
    Oder wenn Heuschreckenschwärme restlos alles kahl fressen, bleibt für andere Tierarten auch nichts mehr übrig.
     
    Luckysun, raxargakhai und Daly gefällt das.
  10. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    hessen
    Werbung:
    das stimmt so nicht ganz....auch sie führen krieg auf ihre weise-wenn es sein muss!

    wie schon erwähnt ameisen und man denke an die würgefeige ,die selbst baumriesen zum absterben bringt.
    alles ein wenig komplizierter als gedacht.natur kann grausam sein ,nach unseren maßstäben.
    pflanzen sind schlau und das gute ist sie werden überleben,wenn wir menschen schon lange nicht mehr existieren.
    das eine einzige pflanze mehrere seelen beherbergen kann brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen.
     
    NuzuBesuch, Luckysun und Daly gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden