1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Panische Angst vor Nichtexistenz

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Lagnus, 22. Juni 2009.

  1. Jaychen

    Jaychen Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2017
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    @ApercuCure
    Ist nicht schlimm schon okay.
     
  2. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    7.825
    Ort:
    Rheinland
  3. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    12.720
    Hää?
     
  4. LynnCarme

    LynnCarme Guest

    Nix von weibisch, Frauen sind nicht unbedingt schwach. Oder? Du bist das beste Beispiel! ;)

    Es liegt an den Müttern, ob ihre Söhne Machos werden. Wenn Gefühle weibisch sind, was sind dann wir Frauen, Heulsusen?
     
    ApercuCure gefällt das.
  5. Angie3

    Angie3 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    3.000
    Ort:
    Zuhause
    Da kann ich aber drauf verzichten, bei den ganzen unheimlichen Träumen, die ich fast jede Nacht habe.
     
  6. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    12.720
    Werbung:
    Nja, ich meinte ja auch nicht alle Frauen. Frauen nenn ich nicht weibisch, wenn sie *toof sind. Wenn ein Mann ne Flennsuse ist, dauernd rumraunzt, man ihm nix recht machen kann, er keppelt und rumzickt, dann ist er weibisch. Dann ist seine Anima verletzt. Und Gefühle nenn ich auch und schon gar nicht weibisch, wie kommst du da drauf?

    Mir fiel einfach die Weichheit auf bei @Jaychen . Bei einer Frau nenn ich das NICHT weibisch. Bei einer Frau ist es schön, wenn sie weich und biegsam sein kann (finde, das ist eine sehr starke und förderliche Gabe), da finde ich es normal, bei einem Mann finde ich das weibisch. Bei einem Mann finde ich schön, wenn er Gefühle hat und auch zeigt, aber ein Weichei braucht keine Frau.

    Genug Erklärbär?:D:)
     
  7. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    15.736
    Ort:
    Abgaswolke zwischen den Bergen
    Dieses Geschlechterrollendenken finde ich widerlich.
    Man ist, wie man ist. Und oftmals hat die Persönlichkeit auch einfach Pech mit den Hormonen.
     
    Oxymora und LynnCarme gefällt das.
  8. LynnCarme

    LynnCarme Guest

    Aber Dir ist schon klar, dass weib-isch von Weib = Frau kommt? Deine Argumentation ist unlogisch und völlig unnötig. Weichei geht noch, da es nicht geschlechtsspezifisch ist, auch Frauen können Weicheier sein, aber weibisch heißt nichts anders als fraulich. Und Frauen sind meiner Meinung nach nicht per se weich und biegsam. Das sind doch alles stereotype Vorurteile.
     
    Oxymora gefällt das.
  9. Crazy Horse

    Crazy Horse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    124
    Weibisch hat mit weiblich genauso viel zu tun
    wie kindisch mit kindlich.
    Zweiteres ist das Normalgesunde,
    ersteres die Perversion.
     
  10. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    cvb
    interessante Sicht....wer steuert denn , deiner Meinung nach, die Hormone...?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden