1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ouija Brett Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Ravnos, 30. Juli 2018.

  1. Azuris

    Azuris Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    155
    Werbung:
    Wer weiß schon was Verstorbene alles können oder nicht können. Wenn selbst ein Mensch nach einem Unfall aufwachen kann und es möglich ist, eine andere Sprache zu sprechen.

    Rein intuitiv habe ich zumindest die Info, das es ihre Mama war die antwortete. In den Rest könnte man viel interpretieren, vielleicht sagte sie etwas anderes und es wurde nur als z o z o z o missverstanden. Das Wort "Zozo" scheint auch vorher schon bekannt gewesen zu sein. Ich finde auch die Beschreibung des Ereignisses zu spannend geschrieben, weshalb ich vermute dass das Ereignis nicht objektiv beurteilt wurde. Sondern vorab schon die Suche nach etwas "gruseligem" oder "besonderem" als Erwartungshaltung da war.

    So ähnlich ging mir dazu bei meiner gestrigen Antwort eine Frage durch den Kopf.
    Um mit Verstorbenen zu kommunizieren gibt es doch, beiderseits, andere zuverlässige Möglichkeiten; Wozu also mit dem Brett. Und wenn dann tatsächlich ein Dämon da ist, oder sei es nur ein Geist der sich bemerkbar macht, oder den man verärgert hat, sind alle hysterisch am herum schreien und bekommen Panik.

    Das Gefühl der Neugier und der Verlockung ist bei manchen leider überwiegend, was zu Überschätzung und naiven Vorgehensweisen führt.
     
    Hellequin und *Eva* gefällt das.
  2. Jin Raven

    Jin Raven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Es kommt selten vor das ich es verwende.
    Doch die basis also das brett würde ich nie zerstören.
     
  3. Ravnos

    Ravnos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    16
    Ort:
    München
    Na dann erstmal danke für die Blumen, ich dachte halt dass es mehr lesen wenn ich versuche das ein wenig angenehmer zu lesen gestalte als wenn ich Schreibe: "Bei uns kam da 1 zozozozo vong da bret her" Aber ich denke gerade wenn ich so etwas lese und wenn ich die ursprüngliche Intention des Threads mal im Blick behalte ist es irgendwie schon ein wenig traurig. Zum Eigentlichen Thema gibts 2 Beiträge von jetzt 13, dazu kommt dann noch mal mehr mal weniger das das Brett nicht das ideale medium ist/sei,

    Es mag sein dass es da anderes gibt, aber gerade das Brett ist halt sehr bekannt und in dem Falle (3 jugendliche in der Ausbildung von denen eine ja schon das Brett und Erfahrungen hatte) auch bezahlbarer als eben ein medium. Zudem - auch auf die Gefahr hin dass ich mich lächerlich mache - ich persönlich würde dem Brett in den meisten Fällen mehr trauen als jemanden der für Geld Kontakt aufnimmt.

    Ganz genau genommen habe ich mich hier angemeldet mit dem Schwerpunkt dass ich gerne mit dem Brett arbeiten möchte, ich habe mir hier im Forum sehr viel Durchgelesen bis jetzt auch außerhalb des Themengebietes das mich schwerpunktmäßig beschäftigt, und da kann ich sagen dass eben das meiste nichts ist mit dem ich persönlich arbeiten könnte auf dauer, und wie so oft gilt in den meisten praktiken dass man Übung bräuchte um Erfolge zu haben. Kein Erfolg = Kein Ansporn, und das geht dann eben bei jemanden der wie ich sehr leistungsorientiert ist (oder um es mit anderen Worten zu sagen: "Entweder ich kann was und bin in sehr kurzer Zeit sehr gut darin oder ich lasse es!") vermutlich in die Richtung dass ich nach relativ kurzer Zeit entnervt das Handtuch schmeisse.

    Desweiteren möchte ich hier auch noch anmerken dass wohl niemand hier - oder sonstwo - umfassendes Wissen hat und alle geheimnisse des Universums bereits entschlüsselt hat, aber was mir - insgesamt im Forum - bereits aufgefallen ist, ist dass einige User hier meinen dass ihre Wahrheit die allgemeingültige zentrale Wahrheit im Universum zu sein scheint, und jeder der eine andere Wahrheit hat, grundsätzlich erstmal falsch liegen muß, statt zu überlegen ob es nicht mehrere Wahrheiten geben kann die nebeneinander gleichberechtigt existieren und dies auch können weil Menschen eben verschieden sind.
     
    Hellequin, Waagemutig und *Eva* gefällt das.
  4. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    11.009
    Ort:
    Niederösterreich
    Lieber @Ravnos , ich verstehe, dass du enttäuscht über das geringe Interesse zu dem Thema bist.
    Ich hätte auch gerne einige Erfahrungsberichte darüber gelesen.
    Aber vielleicht findest du ja andere spannende Themen. :)
     
  5. Melissa Winter

    Melissa Winter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    9
    Vor Jahren habe ich mir mal ein solches Brett aus den USA kommen lassen. So oft ich es auch versucht habe, es ist nie auch nur irgend etwas passiert.
    Jemand in meinem Forum sagte, ein solches Brett müßte erst geweiht werden, dann würde es auch klappen.
    Es war also eine große Enttäuschung.
     
  6. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.841
    Werbung:
    ^^ Weder das Brett noch die Verstorbenen, oder Geister haben daran Teil, sondern nur und ausschließlich der Glauben daran zeigt mehr oder weniger.

    Wer es wirklich wissen möchte, ob nun mit Brett, oder anderem, darf gerne mit Lebenden kommunizieren und leblose Materie beobachten, sich lösen von allen Hoffnungen und Wünschen, etwas schon vorher zu erfahren, was erst später dran ist.

    Mit Erinnerungen an geliebte Verstorbene kann man gut kommunizieren, alles was darüber hinaus geht gleicht dem Angeln im nicht erreichbarem.

    Viele verwechseln vieles und nennen es Übersinnlich, Außerphysisch, Außerzeitlich.

    Wenngleich es dies alles gibt ist es schlicht nicht überschreitbar, solange du bist wie du bist und es ist wie es ist.

    Sorry ... Lebe ersteinmal und dann ... aber am besten zuerst Leben und zwar mit den Lebenden, anstatt schon mit den Verstorbenen und unbekannten Geistern.
     
    anco29 und *Eva* gefällt das.
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    11.009
    Ort:
    Niederösterreich
    Hast zwar nicht mich gemeint, aber ich schreib mirs hinter die Ohren.;)
     
    bodhi_ gefällt das.
  8. Hellequin

    Hellequin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Hochfranken
    Das war klar. Wie ich schon weiter vorne im Thread sagte:

    Nur ja nichts Esoterisches im Esoterikforum, dammit!
     
    Icelady und Azuris gefällt das.
  9. Hellequin

    Hellequin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Hochfranken
    Das kann ich so ähnlich bestätigen. Selbstüberschätzung und Naivität sehe ich leider immer erst im Nachhinein, also wenn ich wieder auf die irdische Welt eingestimmt bin. Im veränderten Bewusstseinszustand allerdings ist die Perspektive eine andere und was für einen Menschen wahnwitzig erscheinen müsste, erscheint vollkommen logisch.

    Ich bin aufgrund dieses Unterschieds schon mal böse auf die Schnauze gefallen und verhalte mich seither vorsichtiger.

    Ich bin der Meinung, dass die Toten nicht kommunizieren; jedenfalls nicht lange. Der zweite Tod verhindert das, und die, die ihn nicht erleiden, hängen in irgendwelchen Wahnwelten fest (oder kennen magische Techniken, über die nicht oft gesprochen wird). Das ist allerdings keine unverrückbare Überzeugung. Außerdem gefällt sie mir selbst nicht sonderlich, weshalb ich sie niemandem aufdrängen will.

    Was Kommunikation im Allgemeinen angeht, begegne ich mittlerweile allem mit besonderer Skepsis, was offensichtlich gefunden werden will oder gar absichtlich auf mich zukommt. In der Feenlehre gibt es einen schönen Grundsatz, der besagt: Wenn sie dich zuerst sehen, sind sie gefährlich, und wenn du sie zuerst siehst, sind sie harmlos.

    Mal sehen, wie sich das noch entwickelt.

    Ein paar mehr Erlebnisberichte wären trotzdem schön. :)
     
    Azuris gefällt das.
  10. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    11.009
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    (y)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden