1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Oneirologie Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von bodhi_, 6. April 2018.

  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.589
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Manchmal versuchst du ein Thema enger zu schnüren, als seine Taille ist. Noch etwas enger und die Teile sind getrennt.

    LGInti
     
    *Eva* gefällt das.
  2. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    ^^ Nun, nicht jeder Bauch ist schlank und nicht jedes Kamel müsse durch’s Nadelör.

    Aber habe keine Sorge, es zerreißt niemanden, wenn man etwas von seinen eigenen Gedanken abließe, wenn man etwas mehr am Thema bliebe und weniger sich im Logosfluss gegen Nadelkissen treiben ließe.

    Oneirologie treibt den Einen zum Fragen und einen Weiteren zum Antworten.

    Es fragt sich nicht, weder während des Traumes, noch während der Tageserlebnisse, welche Seelenbotschaft da einen aus dem Unterbewussten unbewusst anspräche und gedeutet werden wolle.

    Das Fundament hätte man sich schon lange vor dem Antworten selbst gegeben und zwar einen selbst gegebenen höheren Lebenssinn. Dem Fragenden erklärt man nur diesen mit archetypischen und symbolischen Schablonen.

    Das Leben hat Sinne und Geist und diese leben. Künstliches höherschrauben, oder tieferboren geht nur in Phantasie und Illusionen.

    Dass wir jetzt Hier und Heute leben könnte genug sein. Was was war ist stets etwas anders, als man sich erinnert und was kommen wird ist noch recht unbekannt.

    Moin Moin
     
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.400
    Ort:
    Niederösterreich
    Es ist nach meiner Meinung auch nicht nötig, sich ständig besser kennen zu wollen. Manchmal ist man einfach und lässt es gut sein.:)
     
    bodhi_ gefällt das.
  4. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    ^^ Yep
     
  5. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    ^^ Hehe ... Es wurden keine Diagnosen von mir erstellt, da ich kein Patient war und bin. Ergebnisse wurden mir nur auf Anfrage mitgeteilt.

    Yep, es ist völlig natürlich, dass während des Tiefschlafes normalerweise die Motorik der Körpersteuerung weitgehend gedrosselt ist. Da gibt es glaube auch Fachbegriffe dafür. Schlafbewegungen und Schlafwandel gehören zu den Abweichungen.Hören ist immer aktiv.
    Es wurden Fragen zur Luzidität des Traumes gestellt, also wie klar luzid ich träumte. Es wurden Fragen gestellt, auch während der Übergänge vom Wachzustand und Traumtzstand. Es wurde aufgefordert bestimmte Aktionen im luziden Traum auszuführen und man beobachtete mit Sensoren A meinen ganzen Kötoer und offenbar suchend nach Nervenimpulsen und das zentrale Nervensystem, welche Areale jeweils dazu dort aktiv waren und welche weniger.

    Oneirologie Traumdeutung heben sich auf, sobald der Traum und der Wachzustand sich als ein und das Selbe klar zeigen und es nur in verschiedenen Arealen verschieden gelebt und erfahren werden.
     
    *Eva* gefällt das.
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.400
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    @bodhi_ , ich freu mich, dass du heute ausführlich antwortest.
     
    Inti gefällt das.
  7. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    ^^ Okay. Es hat mich ausführlich ausgeführt. ;)
     
    Inti gefällt das.
  8. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    Deutest du noch das Leben und den Traum, oder lebst du schon aufgewacht?
     
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.400
    Ort:
    Niederösterreich
    "Guten Morgen", das passt jetzt nicht mehr.
    Ich lebe schon seit 5 aufgewacht, kann mich an keinen Traum erinnern und bin froh darüber. Ich hasse Alpträume, die bleiben den ganzen Tag über hängen.
     
    bodhi_ gefällt das.
  10. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    Werbung:
    Selbst bin ich seit 4 wach und kann mich immer noch an jeden einzelnen Traum erinnern und jeder davon war wunderbar, noch schöner gestaltet sich soeben der Montag und nichts davon bedürfte einer zusätzlichen Deutung. ;)
    Mahlzeit
     
    *Eva* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden