1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Marsgesichter

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Solis, 15. April 2018.

  1. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.956
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Es gibt zwar ein ganz berühmtes "Marsgesicht", das aus dem Orbit fotografiert wurde, doch weitere Aufnahmen der unmittelbaren Marsoberfläche zeigen teils sehr überzeugende Schädel und dann wieder fragwürdige.

    @Blissy hat mir dankenswerterweise eine URL eines Videos zukommen lassen, auf dem einige solcher Schädel gezeigt und teils erklärt werden:

    Sehr wichtig ist hier der Hinweis des Sprechers, ob es sich wegen der Authenzitität um Aufnahmen handelt, die von der Homepage der NASA kommen und deshalb unzensiert und nicht manipuliert sein dürften und deshalb überprüfbar sind.

    Auf rund zwei Minuten wird der Schädel dokumentiert, der zur Zeit meinen Avatar schmückt. Leider wird er nicht ausführlich genug untersucht, der Sprecher geht nur auf den Kieferknochen ein, der bei irdischen Schädeln ja oft fehle. Er vergleicht das Vorhandensein des Unterkiefers auch mit weiteren Schädeln, die aber als wirkliche Schädel eher fragwürdig seien.
    Man untersuche aber mit wissenschaftlicher Akribie und Unvoreingenommenheit an dem Schädel und seiner näheren Umgebung, der auf rund zwei Minuten zu sehen ist, welche erstaunlichen Details er zeigt.

    Was solche Funde nicht zeigen, ist der Sinn und Zusammenhang zum irdischen Leben und zur Entwicklung des Menschen überhaupt. Diesen erläutert in der Anthroposophie das Buch Rudolf Steiners "Die Geheimwissenschaft im Umriß" in dem Kapitel "Die Weltentwickelung und der Mensch".
     
  2. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Vorsicht. Fast alle Bilder der Erde und anderer Planeten, die von der NASA veröffentlicht werden sind "manipuliert" (Photoshop etc.).

    Aber auch noch mehr.
     
    DasLebenIstSchön und ThisDanny gefällt das.
  3. Blissy

    Blissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    2.005
    also die Erkenntnis erschließt sich mir auch, mal angenommen dass dieser Fund wirklich auf dem Mars existiert. Steiner wäre mal ein Hinblick wert, danke für den Hinweis.

    dann kann man natürlich fabulieren und sich darüber gedanklich in alle Richtungen auslassen, vergleiche ziehen und dass hat durchaus jede Menge an Erkenntnispotential zu bieten, wenn auch wohlmöglich als Fälschung. Das können wir nicht mit Sicherheit bestimmen. Es ist möglich dass selbst hinter der Nasa eine Instanz steckt, welche dieses fälschen möchte, um herauszufinden, wie die Menschheit reagiert im Falle von einer Entdeckung.

    was ich aber fast auschließen kann, weil man sich das leicht herleiten kann, wie die Menschen reagieren, es ist aber dennoch unterschiedlich...
    ich persöhnlich hätte es gerne gewusst

    wo wir also gerade den Mars untersuchen, denn das wäre ja sinnvoll, dann empfehle ich euch einmal einen meiner Beiträge nachzulesen, es sind ein paar spannende Fragen die ich darin formuliert hatte
    ( ich würde den Text auch nochmal überarbeiten, wenn ich die Zeit hätte, mal sehen )
    http://esoterikforum.at/threads/merkur-und-mars-allgemeines-und-viele-interessante-fragen.205102/


    ich bin gespannt, was wir in diesem Jahrhundert noch für Entdeckungen machen dürfen, sofern sich die Menschheit nicht selbst zerstört hat....

    bis dahin...schönen Sonntag
     
    Solis gefällt das.
  4. Behind

    Behind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    21.871
    Fakes.
     
    Ruhepol gefällt das.
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.878
    Ort:
    An der Nordsee
    Mars.Nasa.gov soll eine NASA-Seite sein?

    Jou .....

    R.
     
  6. ThisDanny

    ThisDanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2018
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Die Theorie der Riesen.
    Sie lebten auf der Erde, und auf dem Mars...
    Alte Geschichte, aber sehr Interessant.
     
  7. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    4.558
    Ort:
    Köln
    Ach ja? Von wem und woher weißt du das?
     
  8. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Das ist erstens offiziell du faules süsses Ferkelchen. (Könntest ja auch mal selbst bisschen was recherchieren, oder nicht ??)
    "Manipuliert" heisst "Bearbeitet".

    Zweitens bin ich selbst Fotograf, und kann die Bilder in Lightroom oder Fotoshop "anschauen" und composites etc. durch hochziehen der Werte erkennen.

    Da du ja bisschen Angst hast vor diesen ganz albernen, sogenannten Verschwörungstheorien, empfehle ich dir dich nicht weiter mit der NASA zu beschäftigen...
     
  9. ThisDanny

    ThisDanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2018
    Beiträge:
    18
    Bevor ich mein Senf dazu abgebe:
    Meine Devise ist ja: glaub an alles für das es keine beweise für, und beweise gegen gibt. Sei dir sicher das es gibt, was du mit eigenen Augen siehst.

    Damit sage ich ja eigentlich folgendes:
    Warst du schon im All ? nein.
    hast du die erde schon von oben gesehen? nein.
    Woher weist du,was du zu wissen glaubst ? von Wissenschaftlern/Bildern Videos Astronauten.
    Nicht aber weil du es tatsächlich gesehen hast.
    folglich müsstest du doch jedem Bigfoot photo und Video glauben. tust du das ? wenn nein, warum ? Weils kein Wissenschaftler bewiesen hat ?

    Das Thema Manipulation ist zu Groß das jetzt anzupacken.
    Ich zitiere:
    "die Lüge hat die Macht, einen Menschen zu einem geistigen Sklaven zu machen, so dass er es nicht wagt, seinen eigenen Sinnen zu trauen."

    Für alle die es Interessiert Beschäftigt euch bitte einmal mit den Illuminaten (und Freimaurer/Tempelritter.)

    dessen Gründer sogar ein deutscher ist: Adam Weishaupt.

    Da Zitiere ich gleich noch einmal: (Joe Robison)

    "Manche sagen, die Vorstellung einer mehrere Generationen übergreifenden weltweiten Verschwörung klingt unglaubwürdig und unrealistisch, aber diese Leute sollten sich nur mit den Werken und Schriften der Freimaurer selbst beschäftigen,"

    Jeder der was ich schreibe als Schwachsinn abstempelt solle doch bitte mit Fakten kommen.

    Das Problem ist, man glaubt bedingungslos. Nur wegen einem Doktortitel.
     
  10. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    4.558
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Ja, sicher. Da arbeiten also tausende von Wissenschaftlern und Ingenieuren von unzähligen Instituten und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt zusammen, schicken Sonden und Rover zum Mars, was technisch alles andere als trivial ist, und dann setzen sie irgendeinen Stümper dran, der Bilder vor deren Veröffentlichung mit Photoshop so mangelhaft bearbeitet, dass jeder durch "hochziehen der Werte" die Manipulationen sichtbar machen kann. Sehr schlüssig.
    Die Photos im sichtbaren Lichtspktrum, die dann auch noch komprimiert der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, sind im Prinzip nur ein Nebenprodukt. Die Marsrover sind aber mit verschiedensten Analysegeräten und Spektrometern ausgestattet, die genaue chemische und mineralogische Untersuchungen ermöglichen. Auf deren Ergebnisse kann jeder zugreifen, der ein wissenschaftliches Interesse daran hat. Aber die sind natürlich alle Mitverschwörer und/oder dööfer als du und können bzw. wollen die "Wahrheit" nicht sehen.

    Ich war auch noch nie in Neuseeland, trotzdem glaube ich, dass es das gibt.

    Nein, sondern weil ich die Argumente gegen die Existenz von Bigfoot überzeugnder finde, als verwackelte Photos und Videos, über deren Entstehung ich nichts weiß.
     
    Possibilities gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden