1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

kundalini yoga ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von trollhase, 8. Oktober 2015.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    6.986
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Die Hierarchien der Menschheitsentwicklung erlauben den Mitreisenden nicht, sich an die Geschehnisse der alten Mond-Erde zu erinnern, so ist es für den Züchtigen zu empfangen und die Hypophyse gibt es auch bioanatomisch vor....es gibt auch pseudohypophyse mit all dem Geplapper vonWeg und Wegen. All dem pseudoanarischen und zwangsmaterialismen fehlte es an Seriosität!
     
  2. Magieheiler

    Magieheiler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2017
    Beiträge:
    5
    ich hatte meine energetischsten Erfahrungen mit Kundalini Yoga, evtl. dicht gefolgt von holotropem Atmen.
     
  3. Yannah

    Yannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2017
    Beiträge:
    666
    was ist holotropes atmen und was ist dir genau beim yoga passiert?
     
  4. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    709
    Kundaliniprobleme

    >Symptome einer Herzattacke oder vermeintlicher Ausfall des Herzschlages
    >Magenbeschwerden und Verdauungsprobleme
    >Migräne, brennendes Kribbeln im Kopf, Schädeldruck
    >Symptome, die in das Diagnoseschema der Epilepsie passen
    >feste Überzeugung sterben zu müssen, verursacht durch eine Reihe schwer
    fassbarer Schmerzen und Beschwerden
    >wandernde Schmerzen, die ohne Behandlungen nach einigen Wochen wieder abklingen
    >Paralyse ohne erkennbare Ursache
    > Taubheit der Hände, Arme und Füße.
     
    David Cohen gefällt das.
  5. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.242
    Klingt eher nach Symptomen einer Krankheit, als Erwachen.
    Womöglich passiert so was, wenn der Mensch anfängt, künstlich was herbeizuführen, was nicht von Natur aus so wollte.

    Das sind so Symptome, die jeder mal dann und wann hat. Dadurch erwacht aber selten bei einem was und sagt: "Juhuuu, ich bin nun endlich da!"

    Wie meldet sich die Kundalini überhaupt an, wenn sie mal da ist? Ich mein damit jetzt nicht die Symptome oben, sondern was sich im Gegensatz zu davor wirklich ändert?
     
  6. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    1.729
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    das hatte ich auch mal beim Hot yoga, aber nur bei einer bestimmten Übung (Hase glaub ich hiess die). War echt interessant.
     
  7. Shanti73

    Shanti73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Hallo, ich würde mich der Materie langsam nähern. Das Yoga Buch von Kalashatra Govinda ist für den Anfang sehr gut geeignet und macht einen mit den Hintergründen vertraut. Wenn das verinnerlicht wurde und die Grundlagen und Übungen einen vertraut sind ist das Kundalini Yoga von Yogi Bhajan und die entsprechende Literatur zu empfehlen. Angst vor Fehlern musst du meiner Meinung nach nicht haben. Dein Körper sagt schon Stopp.
     
  8. Pustekuchen

    Pustekuchen Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2015
    Beiträge:
    60
    Hi, also ich praktiziere jetzt seit etwa einem halben Jahr Kundalini-Yoga und kann sagen, dass es im Vergleich zu den Yogakursen, die ich vorher gemacht habe, eine viel umfassendere Wirkung hat. Damit meine ich, dass es nicht nur körperlich ungemein sanft und wohltuend ist, sondern auch meinem Geist mehr Stabilität, Klarheit und Ausgeglichenheit gegeben hat. Dazu lerne ich immer mehr, auf meine innere Stimme zu hören und Gott zu vertrauen. Ich übe, loszulassen und mich hinzugeben, anstatt mich ständig selbst unter Druck zu setzen und um jeden Preis die Kontrolle über mein Tun behalten zu wollen. Von den gefährlichen Folgen dieser Art des Yogas habe ich bisher noch nichts bemerken können. Anhand meiner bescheidenen Erfahrung kann ich also nur sagen, dass ich es auf jeden Fall empfehlen würde.
     
    Shanti73, Leopold o7 und Smion gefällt das.
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.834
    Ort:
    Linz
    Man kann die Wichtigkeit dessen gar nicht genug betonen. Danke für die Lektion ;-)
     
  10. Inahwen

    Inahwen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2018
    Beiträge:
    3
    Ort:
    München
    Werbung:
    Danke für eure Diskussion über Kundalini Yoga. Es klingt eigentlich recht gut. :) Mein Yoga-lehrer warnte mich davor zu stark "in die Auflösung" zu gehen und sprach in diesem Zusammenhang auch von Kundalini Yoga. Grundsätzlich denke ich, dass man einfach machen sollte was einem gut tut.
     
    Shanti73 und Leopold o7 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden