1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Können Tiere theoretisch denken?

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Valerie Winter, 26. November 2017.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hm ... ich denke da einen Schritt weiter. Wir haben so viele Horrorszenarien, wo uns unsere Welt zeigen kann, wer hier wirklich der Herr im Haus ist. Die Bewohner der Erde sind schon so oft zerstört worden ... und trotzdem sind sie immer wieder neu und stärker auferstanden. Uns würde es nicht einmal geben, hätten die Dinosaurier überlebt.

    Aus Sicht des Menschen ist es natürlich tragisch, wenn er sich selber ausrottet. Aus Sicht der Welt ist es nur ein kurzfristiges Intermezzo, das sich vielleicht selber erledigt, vielleicht von der Welt oder dem Weltraum erledigt wird. Und das wird dann vielleicht ein neuer Anfang sein, vielleicht das Ende der Menschen und der Aufstieg einer neuen Gattung.

    In dem Sinne stellt sich natürlich die Frage, wie viel der Mensch tatsächlich zerstören kann, was die Natur nicht jederzeit besser könnte ....
     
    Inti, NuzuBesuch und Black_Wolf gefällt das.
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    Wien
    In der Anthroposophie gibt es zwei getrennte Schulen ... die klassischen Anthroposophen die die Worte Steiners als Bibel sehen (also Gläubige), und die freien Antropsophen, die die Antroposophie im Sinne Steiners weiter entwickeln und an den aktuellen Stand anpassen.

    Letztendlich haben wir diesen Effekt bei allen esoterischen Themenbereichen.
     
    Loop gefällt das.
  3. Loop

    Loop Ich bin Groot Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    33.622
    Das Problem ist, daß der Mensch im großen Stil zerstört und auch noch generell lebenswichtige Systeme. Nimm nur mal das marine Phytoplankton, es erzeugt zwischen 50 und 80% des weltweiten Sauerstoffs. Zwischen 1950 und 2010 ist es um 40% zurückgegangen, wir haben also jetzt schon ein Viertel weniger Sauerstoff weltweit, wenn man vom Mittelwert ausgeht. Wenn das so weitergeht, ist es bald aus, und zwar für alle. Ich weiß nicht, haben die Menschen das Interesse am Atmen verloren? o_O


    http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-07/klimawandel-kohlenstoff-ozeane-wasser-kangertittivaq

    http://energieklima.de/immer-weniger-plankton-in-den-weltmeeren/
     
  4. Loop

    Loop Ich bin Groot Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    33.622
    Verstehe, dann hat es keinen Sinn zu diskutieren, ein Fanatiker ist Argumenten nicht zugänglich, und wenn sie vor seinen Augen liegen. Schade, daß solche Leute das Erbe Steiners so beschmutzen. :unsure:
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    Wien

    Man muss halt immer unterscheiden. Aus menschlicher Sicht ist das eine Tragik. Aus Sicht der Erde ist es ziemlich egal. Das Leben hat sich aus einer Methan und Konhlendioxid-Atmosphäre hochgearbeitet ... wir können also noch ziemlich viel anstellen, um der Erde und dem Leben auf der Erde zu schaden. Wir werden es halt nur nicht mehr erleben ... natürliche Auslese, wenn wir nicht fähig sind, uns selber am Leben zu erhalten.

    Und so lange wir halt Menschen haben, die kritiklos alles annehmen was ihnen der Kapitalismus verkaufen will, wird sich nicht viel ändern, sondern es wird sich nur die Macht des Kapitalismuss vergrößern bis zum Kollaps. Und das ist halt die Verantwortung jedes Einzelnen ... der halt leider meistens nur seine kurze Lebensspanne sieht, und nach ihm die Sintflut.
     
    Loop gefällt das.
  6. Loop

    Loop Ich bin Groot Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    33.622
    Werbung:
    Allein wenn schon jeder Nestle-Produkte nicht mehr kauft, wäre schon einiges gewonnen. :unsure:
     
  7. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.063
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Jetzt ist es plötzlich schade und suggeriert, es sei ein Gutes, Steiner-Schüler zu sein ein, wenn doch vorher von dir schlecht über Rudolf Steiner gesprochen wurde. Du verdrehst die Verhältnisse ganz nach deinen willkürlichen Affekten, statt sich um klare Gedanken, Gefühle und um Wahrhaftigkeit zu bemühen.

    Dann musst du das belegen. Und du tust es nicht, weil es sich auch hier zeigt, dass, wie auch oben, Waschweibergeschwätz deine Grundlage ist.

    Mensch, Junge, in was für einer katastrophalen Vorstellungswelt lebst du nur, dass du nicht die Bemühungen der Menschen siehst, ein rechtes Maß zu finden? Du musst beide Seiten sehen!

    Auch hier zeigt sich als Schlusswort dein Nihilismus, der auf der oben genannten Einseitigkeit basiert. Auffallend ist auch, dass du nichts darüber erwähnst, selber etwas zu tun, um dem, wovon du meinst, der Mensch würde sich in die falsche Richtung des Zerstörenden entwickeln, dem etwas zu entgegnen.

    Ich kann nur feststellen, dass deine hier geäußerten Vorstellungen extrem kindisch sind und du dich verhälst wie ein jammerndes Klageweib, statt Courage zu zeigen. In der Welt, die du hier demonstrierst, ist es etwa so, wie der Spielfilm "Mad Max" es in drei Teilen zeigt. Darin allerdings kommt ein Held vor, Mad Max eben, der in deiner Welt zu fehlen scheint. - Fang du damit an, werde Held!
     
  8. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    Wien
    Ach ja, da gibt's viele Bereiche. Natürlich sind die hauptsächlich schädigenden Konzerne mal das Hauptangriffsziel. Letztendlich müssen wir uns aber jeder selber überlegen, was wir tun, wie oft wir es tun und wie wir dazu stehen.

    Ich boykottiere Nestle auch wo es geht ... trotzdem verzeichte ich zeitweise nicht auf mein Nutella. Und auch den Löskaffee für manche Besucher gibt's halt immer bei mir (etwa 1 Dose pro Jahr) ... alles andere wäre völlig unnötige Selbstkasteiung, die im Endeffekt auch nichts bringt.

    Wo ich dagegen weitgehend konsequent war, war im Ausstieg aus sämtlichen Fonds (ausser denen, denen wir zwangsweise ausgesetzt sind), um hier den Banken kein Kapital zur internationalen Aktienspekulation zu geben.

    Ich kaufe möglichst regionales Obst und Gemüse, rien schon im Interesse meiner Gesundheit, aber auch im Interesse der heimischen Wirtschaft. Was auch heisst ... beschränken auf die entsprechenden Erntezeiten. Für die restliche Zeit wird eingekocht oder eingefroren.

    Es gibt Vieles, wo man selber etwas tun kann ... wenn man halt Geiz ist Geil nicht mitspielt, und nicht freudig mit den Ohren wackelt, wenn man wieder mal irgendwelce Leute um ihr mühsam erspartes betrogen hat (woher kommen Aktiengewinne?) oder wieder mal ein paar heimische Arbeitsplätze abgesägt hat (mit Glück vielleicht sogar den eigenen) ....
     
    Loop gefällt das.
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.063
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    !
     
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Ja, ich weiß, dass Menschen Bestien sein können, und trotzdem, nicht alle sind es.
    Oder findest du, dass du selbst eine bist?
     
    Inti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden