1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klassik - die einzig wahre Musik

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Trichter1970, 28. August 2011.

  1. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    17.833
    Ort:
    Linz/OÖ
    Werbung:
     
  2. Johannes.von.Nepomuk

    Johannes.von.Nepomuk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2016
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Sandbochum, (( 58 Höhenmeter ü.NN ))
    Ein düsteres Meisterstück von Dmitri Shostakovich !

    October:

     
  3. Johannes.von.Nepomuk

    Johannes.von.Nepomuk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2016
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Sandbochum, (( 58 Höhenmeter ü.NN ))
     
  4. Johannes.von.Nepomuk

    Johannes.von.Nepomuk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2016
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Sandbochum, (( 58 Höhenmeter ü.NN ))
     
    Sadi._ gefällt das.
  5. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    13.248
     
    Zaphod Beeblebrox, Ischariot und McCoy gefällt das.
  6. Werbung:
    Bin heut rührselig und schwelge in Erinnerungen. Daher zwei Werke, die für mich eine besondere Bedeutung haben. Auch wenn diese beiden nicht den Wumms haben, den man sich erhofft, wenn man sich mal klassische Musik antut... aber ich bin nun mal ein Freund der feinen Note und noch feinerer Nuancen.

    Dvorak Serenade op 44, 3. Satz, hier mit der Camerata Salzburg, wunderschön an der 1. Oboe gespielt.


    Eines der schönsten Werke, die ich jemals das Vergnügen hatte, zu spielen: die Rückertlieder von Gustav Mahler, nach Gedichten von Friedrich Rückert.
    Der absolute Höhepunkt im Ohren- und Spieleschmaus:

    Liebst du um Schönheit
     
  7. Und zwei weitere Kostbarkeiten aus meiner ganz persönlichen Rumpelkammer der Erinnerungen rausgeholt...

    Was beschwingtes mit wunderbarem Oboensolo zu Beginn: Die Zauberharfen-Ouvertüre von Schubert, auch Rosamunde genannt. Ich habe vergessen mitzuzählen, wie oft ich dieses Stück schon gespielt hab, ich hatte hinterher immer Nackenschmerzen wegen der vielen WilhemTell ähnlichen Stellen mit kurzen Staccatos. Aber das war es wert. :)


    And the very best: Dvorak, Sinfonie zur Neuen Welt. Unbeschreiblich schön, da gibt es keine Worte dafür. Wunderbare Aufnahme mit Bernstein, perfekte Tempi...
     
    SunnyAfternoon gefällt das.
  8. Elektrisierend, emotional und aufwühlend, eine meiner schönsten Erfahrungen:



     
    SunnyAfternoon gefällt das.
  9. Behind

    Behind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    18.768
     
  10. Behind

    Behind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    18.768
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. jüre
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.635
  2. Lele5
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.524
  3. EsoMan2000
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.660

Diese Seite empfehlen