1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist Leben nur eine verdeckte Sehnsucht?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wortdoktor, 16. April 2020.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.640
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Ich befasse mich viel mit der Spiritualität von Zeit und Raum.
    Warum habe ich beispielsweise keine Freunde? Woran liegt das? Liegt das einzig und allein an meiner Unordnung zuhause?? Wenn das so wäre, dann würde ich sofort aufräumen und dies ändern.
    Aber ich frage mich im Inneren, wie kann ich auf Menschen anders zugehen lernen als ich bisher auf Menschen zugegangen bin? Ist Leben eine Art Staffellauf? Ich war nie gut im Sportunterricht. Deswegen denke ich häufig, dass das Leben mehr eine Verdeckte Sehnsucht ist wie ein Eichhörnchen, dass seinen Schwanz hinter her zieht.

    Ich denke oft, dass das Leben sehr komplex aufgebaut ist. Ich kriege oft Informationen, mit denen soll ich dann arbeiten. Mein Bewusstsein öffnet sich und weitet sich täglich. Aber wie kann ich es schaffen, endlich mit Gleichaltrigen in Verbindung zu kommen? Ich scheue immer noch den Kontakt zu den Normalen Menschen, weil die alle Unesoterisch sind. Und Frauen , die meisten, auch. deswegen schäme ich mich, dass ich Esoterisch bin.

    Weil ich würde gerne mal eine Freundin finden. Wird man gemobbt, wenn man Preis gibt, dass man esoterisch ist? Das wäre traurig. Dann bleib ich lieber alleine, als dass ich Freunde finde, die uneins mit mir denken.
    Ich sehe Leben sehr aufstrebend an. Mein Bewusstsein formt sich gerade anhand meines Wissensstandes... und mein Herz weitet sich von Stunde zu Stunde. Ich denke mir immer der Mensch ist nicht die Person, sondern das Gefühl, das diese ausstrahlt. Ich fühle in mir oft so viele Plattensprünge, die dazu führen ,dass ich ängstlich bin. Ich habe vor vielen Dingen Angst - vor allem dem Unbekannten.

    Wie kann ich es schaffen, den Schnittpunkt zwischen Unesoterik und Gesellschaft aufzuspüren? dass ich Zugang zu den Menschen aus der Gesellschaft unesoterisch finde?? Muss ich mir selbst Normen schreiben, mit denen ich klar komme? Damit ich mit den anderen klar kommen kann? Oder wie komme ich mehr mit anderen klar draußen?

    Mfg
    Worti
     
    downsize gefällt das.
  2. MorningSun

    MorningSun Guest

    Verlass mal dein selbstgebautes Gefängnis, öffne die Augen und sieh dich um, wo du bist, sieh das
    Schöne, gerade jetzt im Frühling, wo die Natur aufs neue erwacht und explodiert, tue es ihr gleich, und werfe den ganzen Gedankenmüll weg, es gibt auf einige Fragen keine Antwort. LEBE das ist alles was du tun kannst, tue die Dinge einfach, die dir Freude machen, ohne alles berechnen zu wollen, was sowieso nicht
    funktioniert. Du bist frei, nur der Gedankenturm hat dich eingeschlossen.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    19.297
    @Wortdoktor
    Lerne erstmal, Einsamkeit zu akzeptieren.
    Wir sind einsam. Jeder von uns.

    Die Zukunft ist nicht deine Sache.

    Ein Miteinander kann sich sowieso nur dann ohne Spannung entfalten, wenn Einsamkeiten sich begegnen.

    Ansonsten wirst du immer versuchen, irgendwelche Ideale in andere Menschen zu projizieren, die nur mit dir selbst zu tun haben. Die irgendwann enttäuscht werden. Und dann folgt eine Krise.
    All das kannst du umgehen.

    Alle Menschen, die jetzt gerade keine Freunde haben so wie du, sind gesegnet, den direkten Pfad zur Einsamkeit einzuschlagen.


    Unfug. :)
    Du scheust dich auch nicht, hier im Forum zu schreiben und Kontakt zu uns zu suchen. Dass wir alle esoterisch seien, ist deine Ausrede. Wissen kannst du es ja gar nicht.
    Das einzige, wovor du zurückscheust, ist es, dein Äußeres zu zeigen. Du ziehst dich lieber in innere Gedankengebäude zurück.
    Aber da kann nichts Äußeres an dich herangetragen werden.

    Indem du deine Schutzzone verlässt.
    Sei nicht der Mensch, der du glaubst zu sein.
     
  4. MorningSun

    MorningSun Guest

    Das mit der Sehnsucht habe ich mich auch schon gefragt. Da ich davon überzeugt bin, dass wir auch geistige Wesen sind, oder Seele, die wie ein Echo wirkt, als Sehnsucht, nachdem was wir wirklich sind, unser wahrer
    Ursprung. Wir haben mit der Geburt vergessen, wie es sich im körperlosen Zustand anfühlt, oder das es dieses überhaupt gibt. Die Materie vereinahmt uns völlig, wenn wir nicht aufpassen, und den inneren Raum
    verlieren, weil wir nicht mehr an ihn glauben, aber die Sehnsucht erinnert uns, als wir alle noch Eins
    und verbunden waren.

    Das Leben ist gar nicht so schwer, hin und wieder mal die Art und Weise des Denkens ändern, bewirkt oft
    ein unglaubliches AHA Erlebnis. Die Natur, ist auch ein Heiler, einfach mal in den Wald gehen, sich auf
    Mutter Erde legen in den Himmel schauen und alles loslassen, vorallem das Weltengeschwätz. Nur
    Du, der Himmel, der Wald und die Wolken, die Vögel singen dir ein Lied. Das freut das Herz.
     
    Schöpfung und Wortdoktor gefällt das.
  5. Revenant

    Revenant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2019
    Beiträge:
    166
    Gemessen an deinem Verhalten in diesem Forum bist du zu umwölkt für reale Kontakte. Du legst zu viel Wert auf deine spirituelle Fassade und scheust davor zurück, dich wie der Mensch zu verhalten, der du eigentlich bist. Außerdem erwartest du von anderen Menschen, dass sie das Bild abgeben, das du gerne abgeben würdest.

    Auf dieser Basis funktionieren weder Freundschaft noch Liebe. Akzeptiere die Menschen, denen du nahe sein willst, als vollwertige Personen, und zeige ihnen das auch. Lass dich auf ihre Sprache und ihre Gedanken ein, anstatt ihnen deine aufzudrängen. Wissen sie, dass du sie ernst nimmst, hören sie sich auch deine Ideen an.

    Das alles bewerkstelligst du nicht mit scheinbar tiefen Weisheiten und sonstigem esoterischen Geschwurbel, sondern mit angewandter Empathie.
     
    Schöpfung, downsize, Mima123 und 2 anderen gefällt das.
  6. Mima123

    Mima123 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2020
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Du hast vor vielen Dingen Angst, ich habe das Gefühl du suchst einen Grund warum andere etwas gegen dich haben könnten. Du identifizierst dich meiner Meinung nach auch etwas zu sehr mit der Esoterik. Was macht dich sonst aus als Mensch? Arbeite an deinem Selbstbild, genau das sendest du nämlich auch aus. Möchtest du jemand sein mit dem man gerne Zeit verbringt? Dann sei dieser Mensch! Dafür brauchst du vor allem Mut und Vertrauen. Angst ist kein guter Berater.
    Vertraue darauf das genau DU der Mensch bist der für so viele andere Menschen ein positives Licht in die Welt bringen kann. Entdecke die Schätze in dir, dann kannst du auch die Schätze in deinen Mitmenschen erkennen. Ob diese sich nun für Esoterik interessieren oder nicht spielt dann keine Rolle mehr.
    Geh raus in die Welt mit Vertrauen, Neugier und Mut. Was du von den Menschen erwartest, genau das tue SELBST. Der Rest kommt dann von ganz alleine.

    Viel Spaß dabei ;)

    Viele Grüße
    Mima
     
    Schöpfung gefällt das.
  7. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    327
    Hallo Worti,

    wie geht es Dir und was ist der Stand der Dinge? Hast Du die Antworten sacken lassen? Was ist dabei heraus gekommen?

    LG,

    the_pilgrim
     
  8. downsize

    downsize Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    891
    Werbung:
    (y) das ist eine gute Antwort, die auch auf den Grund des Problems geht.
    Ich kenne das Problem, ich hatte es es vor Jahren auch. Da nützten nicht die Floskeln: geh einfach raus und lebe, so einfach ist das nicht in dem Zustand.
     
    Wanadis gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden