1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Intelligenz und Gefühle in der Tierwelt.

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von DruideMerlin, 5. September 2017.

  1. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.907
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    Ich stamme aus Wien und du bist aus Rheinland Westfalen lt Profil ...
    da kanns schon eine verschiedene Sicht auf schwammig erklärte Worte geben :)
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    16.658
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ehrlich gesagt, weiß ich garnicht, was du unter Materialismus verstehst.
    Und ich wüsste auch nicht, wieso ich dich manipulieren sollte - was hätte ich davon? :dontknow:
     
    Fee777 gefällt das.
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Sehr guter Punkt! Es ist sehr weit verbreitet, das nicht zu wissen und somit in die bereitgestellten Fallen zu tappen, die dieses Denken hervorbringt.

    Darum ist es auch meiner Ansicht nach nicht deine Absicht, manipulieren zu wollen. Man verfällt automatisch in dieses Manipulieren hinein, wenn sich die Grenzen und Möglichkeiten des Materialismus nicht bewusst gemacht werden und man insgeheim meint, es müsse so sein.

    Ein Beispiel ist das von dir angeführte mit den Affen. Ich will das noch gar nicht beantworten, was daran manipulativ ist, sondern es nur als Frage hinstellen.
     
  4. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    hessen
    dabei geht es um lebenserhaltung ,das ist neid...so wie bei uns menschen.mit materialismus hat das nichts zu tun,finde ich.
     
    Fee777 gefällt das.
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    16.658
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Nun, ich wollte wissen, was DU unter Materialismus verstehst und dass DIESES Wissen nicht weit verbreitet ist, dürfte dir ja wohl selbst klar sein.....

    Ich habe keine Ahnung, was an dem Beispiel mit den Affen manipulativ sein soll.
    Allerhöchstens ist es eine Interpretationssache.
    Jedenfalls glaube ich Menschen, die sich beruflich oder auch hobbymäßig mit dem Verhalten von Tieren befassen, mehr, als Leuten, die keine Ahnung davon haben.
     
    raxargakhai gefällt das.
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    16.658
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Hm, für die Lebenserhaltung hätten die Gurkenstücke gereicht.
    Ich nehme an, da geht 's mehr um Vorlieben.

    Finde ich auch und ich verstehe auch nicht, wieso @Solis mir Materialismus vorwirft. :confused4
     
    raxargakhai und Fee777 gefällt das.
  7. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Um das zu erkennen zu können, dürfen solche Experimente und sämtliche Aussagen des Materialismus zunächst nicht beachtet werden, um völlig frei und unbefangen zu sein.
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    16.658
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ich hab keine Ahnung, was Verhaltensbiologie mit Materialismus zu tun hat.
    Da schaut man, wie Tiere sich verhalten - völlig unabhängig davon, ob man nun glaubt, dass sie eine Seele haben oder nicht.
    Wenn Unbefangenheit bedeutet, dass man sich für nichts interessieren und sich mit nichts befassen darf, verzichte ich dankend.
    Dann ist sie nämlich nichts weiter als Unwissenheit. :rolleyes:
     
    starman und raxargakhai gefällt das.
  9. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    hessen
    ja man sollte sich erst über die tierwelt und ihre eigenarten informieren bevor man urteilt.
    wenn ich die jahre die tiere beobachtet hab,ist mir aufgefallen wie ähnlich sie uns manchmal sind und regeln brechen.da werden harmlose plötzlich gefährlich weil sie schlecht gelaunt sind.nichts geht über erfahrungen.
    im pflanzenreich wird auch manipuliert,man denke an die hummelwurz...die hummelmännchen werden regelrecht verarscht.....bei tieren fällt mir im moment nur das wandelte blatt ein,eine schreckenart.
    materialismus gibt es bei vögeln sehr häufig...nestbau und diebstahl.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Ich habe bereits erklärt, was Unbefangenheit bedeutet. Dort steht nichts davon, sich für nichts interessieren zu dürfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2017
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen