1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich will sie nicht mehr spüren

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wortdoktor, 9. September 2016.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    24.587
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Willkommen im Club. Sei froh, dass du sowas hast. Es zeigt, dass du fähig zu lieben bist und diese Liebe auch in dir trägst. Versuche lieber einen Weg, damit umzugehen, statt es abzutöten. Bei mir war es zwar ein anderer Grund, doch bin ich froh, dass ich dieses Gefühl habe, auch wenn es manchmal weh tut.
     
    Jessey und the_pilgrim gefällt das.
  2. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    893
    Wenn ich mein Leben wie ein Mikado-Spiel betrachtete, käme ich aus dem Zögern und Abwägen nicht mehr heraus. Ich würde vorschlagen, mit Absicht zu verlieren. Wirf die Stäbchen über den Haufen, dann musst Du nicht mehr drüber stolpern.

    Das erlebe ich anders. Vertrauen ist, das Fädeln sein zu lassen. Es ist möglich, dem Faden zu folgen ohne ihn selbst in der Hand zu halten, quasi. Folge Deiner Neugier, falls Du weißt, was ich meine. Vertraue Dir selbst, Deiner Seele, sie führt Dich da hin, wo es richtig für Dich ist - wenn Du sie lässt.

    Nicht ganz. "treat you better" bedeutet "behandele dich besser", "thread" bedeutet Faden.

    Das ist genau der Widerspruch, Leichtigkeit kann man nicht vermitteln. Erst wenn Du aufhörst vermitteln zu wollen, kann (!) Leichtigkeit da sein. Ich stimme @Roti zu, vertraue dem Lauf der Dinge, also dem Göttlichen.

    Es ist vergleichbar mit Ordnung und Chaos. Chaos ist unvermeidlich, es kann höchstens auf ein Minimum reduziert werden. Chaos ist nicht absolut, in jedem Chaos steckt auch Ordnung. Je mehr wir Chaos ausschließen wollen, desto mehr Kraft kostet es. Je mehr Frieden wir mit einem gewissen Maß an Chaos schließen, desto leichter wird es damit umzugehen. Ordnung ist langweilig und sicher, Chaos ist spannend und gefährlich, eins ohne das andere gibt es nicht. Das passende eigene Maß zu finden ist wichtig.

    LG,

    the_pilgrim
     
  3. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Subjektiver Universum
    JA!
    Der Gegenpart (der eine mehr, der andere wengiger, der eine schneller, der andere braucht dazu vielleicht etwas länger) spürt a. j. F. deine Schwere und ob du die Leichtigkeit vorspielst...
     
    Arcturin gefällt das.
  4. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Wien
    Ich spüre bei den meisten Menschen in meiner sozialen Umgebung Schwere, oder besser Anspannung.
    Aber ich glaube fest daran, dass es irgendwann eine Lösung gibt. Spätestens dann, wenn es etwas Stärkeres gibt, als die Anspannung. Auf Erden wird dies für mich wohl nicht mehr möglich sein (bin psychisch krank). Aber ich glaube ja an den Himmel.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  5. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Du kannst in anderen Menschen die Schwere ja spüren, aber achte und behüte dich, damit du deine Leichtigkeit findest und behältst...dann erkennst und findest sie leichter auch in anderen...Gleiches zieht sich an :)
     
  6. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe gemeint, ich spüre die Anspannung nicht "in" anderen Menschen, sondern in mir, wenn ich soziale Kontakte habe!

    Dass sich gleiches anzieht kann schon sein. Die "Schwere" in anderen Menschen und in mir sind vielleicht kompatibel...
     
  7. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    8.711
    Warum glaubst du, sie damit zu belasten?
     
    Wortdoktor gefällt das.
  8. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    647
    Weil ich sie auch als energetisch feinfühlig einschätze.
     
  9. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    8.711
    Was ja noch nicht heißt, dass es sie belastet.
     
  10. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich will was von ihr!

    Wie würde es dir gehen, wenn irgendjemand, den du fern von der Schule kennst, etwas von dir wollen würde?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen