1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  3. Aktuell laufen zwei Verlosungen im Advent-Kalender im 5. und im 8. Türchen

"Ich bin jetzt deine Mama"

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Michelles, 30. November 2017.

  1. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    6.417
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    komisches Kommunikationsverhalten der TE. o_O
    vllt kommen die Probleme (zumindest teilweise) ja dort her
    und liegen gar nicht alleinig am rätselhaften Abblocken des Anderen.
     
  2. Valerie Winter

    Valerie Winter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    9.955
    Ort:
    Zwischen den Dimensionen
    Ich habe eine Weile überlegt ob ich hier etwas dazu schreibe oder nicht und mich entschieden es doch zu machen.

    Ja, ich kenne das sogar sehr gut, allerdings etwas anders, ich wurde öfters von erheblich jüngeren Leuten gebeten doch die "Mama" für sie zu sein, so arbeitete ich ein Jahr lang, mit schwerst-erziehbaren und traumatisierten sowie drogenanbhängigen Jugendlichen.

    Ich war immer bemüht sie sehr fürsorglich und auch hilfreich anzuleiten, was sie sehr dankbar annahmen. Alles was ich konnte tat ich auch und ich konnte sogar ein Mädchen retten und von einem Selbstmordversuch abhalten.

    Nach einem Jahr allerdings war ich mit meiner Kraft am Ende und wurde schwerst depressiv, denn es ist eine Mega-Verantwortung wenn ein falsches Wort einen Selbstmord nach sich ziehen könnte. Ich habe den Jugendlichen zwar helfen können und auch viele nannten mich "Mama", ich wollte das nicht aber, ich konnte verzweifelten Jugendlichen diese Bitte einfach nicht abschlagen.

    Dann wurde ich ins Krankenhaus mit einem Burnout eingeliefert und mein Arzt meinte, nein diese Arbeit müsse ich sofort einstellen, es drohte mir ein Herzinfarkt.

    Ich verstehe also deine Intension, aber muss dir sagen, es ist eine Mega-Verantwortung für denjenigen aber auch für dich, passe bitte auf dich auch auf, okay? ;) Sei nicht so dumm, wie ich es war....
     
  3. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    9.886
    Was meinst du Yogurette?
     
  4. Michelles

    Michelles Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    89
    Du wurdest aktiv gebeten "Mama" zu sein? Dir gilt mein größter Respekt wenn du tatsächlich zu diesen schwierigen Persönlichkeiten einen derartigen Zugang gefunden hast. Daß sowas emotional belastend ist verstehe ich sehr gut.

    Ja, es ruft auf jeden Fall viele Gefühlsregungen hervor. Es hängt wahrscheinlich auch immer vom Verhältnis zur eigenen bzw leiblichen Mutter ab. Ich habe aufgrund einer Unterhaltung die ich kürzlich hatte begonnen darüber nachzudenken, ich persönlich bin ein gebranntes Kind diesbezüglich da ich aufgrund verschiedener Umstände für immer die Gelegenheit verpasst habe mit meiner leiblichen Mutter Frieden zu schließen.

    Wäre es unter "Psyche und Persönlichkeit" besser aufgehoben? Ich dachte mir: wenn jemand sagt "ich bin jetzt deine Mama" dann hat das in meinen Augen immer damit zu tun, sich in eine Person hineinzuversetzen und sie auf allen Ebenen und in jedem Moment nachzuvollziehen. Ich finde das hat schon viel mit Sensitivität und Empathie zu tun.
     
    Valerie Winter gefällt das.
  5. Valerie Winter

    Valerie Winter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    9.955
    Ort:
    Zwischen den Dimensionen
    Danke dir, ja so war es bei mir, ich machte diese Arbeit sehr gerne und achtete nicht so auf meinen Körper, ich hätte seine Warnsignale mehr beachten müssen.

    Ich finde auch, es ist hier richtig aufgehoben, denn dein Thema hat sogar sehr viel mit Empathie und Sensitivität zu tun. ;)
     
    Michelles gefällt das.
  6. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.531
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Geht es denn um ein Kind?
    Weil nur dann würde das Sinn machen.
    Ich pflege bei Kindern ganz andere Kommunikationsmaßstäbe anzulegen als bei Erwachsenen...

    Es gäbe für mich auch nur einen einzigen Grund, Zugang zu einem Kind kriegen zu wollen, das dies nicht zu wollen scheint und das wäre, wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass es dringend Hilfe benötigt... (also z.B. bei Verdacht auf Gewalt gegen das Kind)

    Einen anderen Grund kann ich mir kaum vorstellen, so etwas überhaupt versuchen zu wollen...
     
    flimm, Loop, Grey und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Michelles

    Michelles Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    89
    Für Eltern bleiben Kinder in gewisser Weise ja immer Kinder, die Beziehung zur Mutter prägt ein ganzes Menschenleben. Wenn ich jetzt zum Beispiel beruflich Verantwortung für andere Menschen übernehmen müsste - etwa als Betreuungsperson von Suchtkranken wie Valerie es war - ist es manchmal durchaus Sinnvoll die Person bewusst durch die Augen seiner, ihrer oder überhaupt einer Mutter zu sehen. Das setzt aber auf alle Fälle viel Reife, persönliche Festigket und ein entsprechendes Setting voraus, das ist klar.
     
    Valerie Winter gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    6.417
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Michelles antwortet (hier im Forum) zwar, aber es kommt nicht so recht in Gang.
    irgendwie ist sie ihrerseits im (schriftlichen) Gespräch abblockend, find ich.
    sie aber berichtet, der Andere (aus dem Leben da draußen) wäre schwierig ...

    (sorry für die späte Antwort, hatte den Thread die letzten Tage wohl übersehen.)
     
    Hiltrud gefällt das.
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.070
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Nein, es geht um Erwachsene ....
    R.
     
    Yogurette gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen