1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Heilkräuter am Balkon: Erfahrungen...

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Ascadia, 6. Juli 2018.

  1. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.727
    Ort:
    münchen
    Werbung:
    ich freu mich über den salbei auf meinem balkon.
    aber
    über die ernte hab ich gelesen, dass man vor dem blühen die frischen triebe abschneiden soll. das will ich nicht, ich freu mich jedes jahr auf die blüte. er schiebt sogar an den abgeblühten stengeln noch nach-blüten.
    jetzt treibt der salbei neu aus.
    kann ich jetzt die frischen triebe ernten, ohne die blüte für nächstes jahr zu beeinträchtigen?

    würd mich über eine antwort freuen :)
     
  2. selleri

    selleri Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    47
    @anco29

    was machst du, dass der Beinwell bei dir so gut wächst?

    Wenn du ihn loswerden möchtest, musst du mehr Tinkturen machen. :D

    Ich nutze ihn zum gleichen Zweck wie du, nur stelle ich Salbe daraus her.

    LG
     
  3. anco29

    anco29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2018
    Beiträge:
    95
    Nichts, ich habe ihn noch nicht einmal gepflanzt :LOL:.
     
    selleri gefällt das.
  4. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    603
    Ort:
    Wien Jedlesee
    Bei mir wächst nicht mal das Johanniskraut und die Zitronenverbene. -.-
    In meinem Bekanntenkreis hab ich den Ruf, einen "grünen Daumen" zu haben.
    Völliger Blödsinn, das haben sie ja nur gesagt, weil ich meine Wohnung gerne begrüne.
    Heißt aber nicht sofort, dass man auch gut mit Pflanzen umgehen kann.

    Ich finde es aber echt interessant, dass der Spitzwegerich, den ich selbst gezogen habe, scheinbar gerade einen Wachstumsschub erlebt.
    Der Basilikum an seiner Seite (auch selbst gezogen) macht freudig mit. Ich glaube ich werde den Spitzwegerich mal im kleinen Topf (Randbereich) in den mittleren Bereich schieben, wie ich es schon mit dem Basilikum gemacht habe. Wenn der weiter so brav wächst, zieh ich mir nächstes Jahr etwas früher einen, damit ich auch ernten kann. Dieses Jahr habe ich zu spät ausgesät, weil ich nicht erwartet habe, dass er tatsächlich was wird. War eher ein Experiment.

    Beim Beinwell könnte ich es prinzipiell auch mal mit Samen versuchen.

    Die anderen beiden selbst gezogenen Kräuterjungpflanzen (Ysop und Blutampfer) stehen schon seit ein paar Tagen am Balkon. Erst mit Gewächshausdeckel, jetzt probier ichs ohne. Ich hoffe sie vertrocknen nicht. Aber auch diese beiden Experimente erweisen sich bisher als erfolgreich. Seeehr interessant... :O

    Ich hab schon mal über Aquaponic nachgedacht. Aber ich denke, das erfordert zu viel Platz. ^^

    Ich bin allgemein überrascht, weil es mir bisher noch nie zuvor gelungen ist, dass die Pflanzen derart gut austreiben und auch länger überleben. o.o
     
    selleri gefällt das.
  5. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    603
    Ort:
    Wien Jedlesee
    selleri gefällt das.
  6. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.353
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    @Ascadia

    Schau mal hier, manche Kräuter vertragen sich untereinander nicht, andere wiederum dafür um so besser:

    Grundsätzlich sollten einjährige Kräuter und zwei- oder mehrjährige Kräuter nicht nebeneinander gepflanzt werden. Besser ist, wenn jede Kategorie unter sich bleibt, denn die mehrjährigen Sorten mögen es gar nicht, wenn sie jedes Jahr einen anderen Nachbarn haben. Gleichzeitig wissen erfahrene Gartenfreunde, dass einjährige Kräutersorten besser gedeihen, wenn sie im nächsten Jahr einen neuen Standort erhalten.

    Die folgenden Kräuter passen so gut zusammen, dass sie sogar in einem Topf nebeneinander gepflanzt werden können:
    • Dill, Gartenkresse, Majoran, Petersilie, Boretsch, Kerbel

    Diese Kräuter wollen lieber alleine stehen, weil sie viel Platz um sich herum benötigen:
    • Eberraute (Artemisia abrotanum)
    • Echte Engelwurz (Angelica archangelica)
    • Gewürznelken-Baum (Syzygium aromaticum)
    • Kurkuma (Curcuma longa) Safranwurzel
    • Lavendel (Lavandula officinalis)
    • Liebstöckel / Maggikraut (Levisticum officinale)
    • Echte Lorbeer (Laurus nobilis)
    • Wermut (Artemisia absinthium)
    • Ysop (Hyssopus officinalis)
    • Zitronengras (Cymbopogon citratus)
    Welche Kräuter passen zusammen?

    LG
    Waldkraut
     
    selleri und Ascadia gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden