1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

heilige Bäume bei Kelten + Germanen. Woher?

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von Elli, 24. November 2008.

  1. Azarta

    Azarta Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    452
    Werbung:
    Ja, das stimmt!

    Nur waren diese christlichen Mönche noch mehr Geschichtsschreiber, als christliche Mönche, haben diese alten Kulturen nicht ausrotten wollen
    - nur konservieren!
    Danke für deinen Hinweis - das ist natürlich wichtig zu erwähnen!

    lg von Azarta
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.708
    Ort:
    Berlin
    wohl kaum - der christliche auftrag ist zu missionieren. und das haben die auch getan. das ist in dem fall das alte entfernen.
    konserviertes lebt im übrigen dann nicht mehr weiter, weils konserviert ist. also schon ausgerottet. *gg*

    nä - wir wissen heute nullo, inwieweit das, was da aufgeschrieben wurde auch tatsächlich authentisch ist. eben, weils von den "siegern" geschrieben wurde.
    es sind immer die sieger, die die geschichte schreiben, und von daher ist sie oft umgeschrieben.

    :)
     
  3. Azarta

    Azarta Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    452
    INFORMIERE DICH MAL ÜBER DIE GESCHICHTE IRLANDS!

    Hier ist das meiste geistige Material über das Keltentum vorhanden und wird sogar noch gelebt!!!

    Der römische Imperator Cesar hat seine Forschungen in Auftrag gegeben, weil er seine Feinde genau kennen wollte, um sie dann am härtesten Treffen zu können - da wird die Berichterstattung schon genauer gewesen sein - bei einer Niederlage der Römer, allerdings auch sehr übertrieben dargestellte Szenarien über die Gegener!!!

    Und siehe die Geschichte von Bonifatius - klar wollte der den alten Glauben kalt machen - aber es ist doch heute alles noch lebendig - nur halt überstülpt!
    Doch genau auch mit dieser Geschichte über die umgeschlagene Eiche hat der alte Angelsache diese heilige Eiche "lebendig" in Erinnerung gehalten!
    Und wie dir ja bekannt sein dürfe, wurde Bonifatius in späteren Jahren von einem Friesen genau an der Stelle erschlagen, wo die alte Eiche stand!!!!

    Will mich hier bei diesem Thema nicht mit Nebensächlickeiten aufhalten - lerne gerade Englisch und Geschichte mit meinen Kindern - werde mich dann nochmal auf Ellis Fragen melden und ihr den keltischen Baumkalender näher bringen, liebe Lucia!

    Falls es dich interessiet, kannst du ja nachher vielleicht einige neue Informationen "mitnehmen"!

    Lg Azarta
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.708
    Ort:
    Berlin
    ja, is gut, du hast recht und ich meine ruh...

    der elli wirst du aber hier gar nix mehr näher bringen ,weil die elli hat sich vertschüßt.
     
  5. Azarta

    Azarta Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    452
    O.K. - dann weiß Elli halt schon Bescheid - aber vielleicht hab ich ja doch noch die eine oder andere Info - wer weiß! Freue mich für Elli - hab das Thema ja auch vorhin erst entdeckt!

    Du bist sehr haßerfüllt - das tut dir nicht gut!

    Noch ein P.S. zur Christiansierung - vor Konstantin ca. Mitte 4. Jahrhundert - waren die Christen noch ganz anders drauf und die Auftraggeber der Mönche -die Römer, waren eher der Natur, dass sie sich noch eine Gottheit in den Schrein stellten, bzw. ihr opferten, als diese zu erzürnen!

    Erst später, Um das 7./8. Jahrhundert wurde die Christianisierung bis an die absolute Spitze getrieben!!!

    Buchvorschlag in Erzählform mit geschichtlichen Hintergründen - nur aus der Sichtweise "Der Göttin" - Der Avalon-Zyklus (beginnt im 5. Jahrhundert zu König Artus Zeiten) und andere Bücher von Marion Zimmer-Bradley!!!

    Lg Azarta "Frieden - Frieden!"
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.708
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    und dir wirds auf dauer nicht gut tun, leute, die du nicht kennst mit persönlichen ansagen zu belästigen die weder einen hintergrund haben noch mit dem thema zu tun.

    friede!

    freude!

    eierkuchen!

    :)

    und bevor ich es vergesse - hier noch ein bissl was zur sogenannten einheitlich kultur der kelten... die gabs nämlich nicht.
     
  7. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Naja ganz so "Die gab´s nämlich nicht" stimmt ja auch wieder nicht...es gab schon Dinge die die Kelten verbunden haben nur hatten die nicht alle dieselbe Telefonnummer. :zauberer1:D
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.708
    Ort:
    Berlin
    wenn man von "der" kultur der kelten spricht, dann wärs dasselbe, von "der" kultur der eurasier zu sprechen ... ist es so verständlicher?
    derselbe schmarrn wird ja heutzutage auch mit "der" indianischen kultur fabriziert.
    die gibts auch nicht.

    :)
     
  9. SYS41952

    SYS41952 Guest

    *G*

    Apfel = Obst
    Obst ≠ Apfel
     
  10. Azarta

    Azarta Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    452
    Werbung:
    :tomate::tomate::tomate:
    Von einer einheitlichen Kultur hatte ich nie was erzählt - hab so viele Bücher hier, dass ich dich damit zuschmeissen kann - ein ganzes Büro voll - über 100 Stunden Volkshochschulkurse in Geschichte der Kelten und Germanen - ganz in der Nähe meines Wohnortes ist der Glauberg und wir haben hier in unseren Burgen etliche Mittelaltergruppen, die sich mit dem Leben der alten Völker befassen!!! Ich bin auch in einer, meine Liebe!

    Dein schnell herbei-gegoogeltes Internetwissen hast du doch überhaupt nicht verinnerlicht!!! Die Mythologie der Kelten hast du nimmer erfasst!!!

    Ich habe das angesprochene Thema erst heute Mittag entdeckt und mich gefreut, dass Elli eine so tolle Frage gestellt hat - zumal ich Bäume sehr, sehr Liebe und ich hatte nicht die Zeit, mein Gesamtwissen hier reinzupacken - das würde auch ziemlich lage dauern!!!

    Es kotzt mich an, mit solchen Leuten wie dir und deinen Spezies aus dem Magie-Forum so eine Schlammschlacht führen zu müssen, anstatt, dass wir an einem Strang ziehen, um gemeinsam mehr zu wissen!!!!

    Du bist ganz, ganz arm, mein liebes Mädchen - Du besitzt keine gebildete Streitkultur und eine Diskussion kannst du auch nicht führen!!!

    Samildanach - der Ehrentitel meines keltischen Lieblingsgottes Lug, der Inbegriff des vollkommenn Weisen - diesen Gott solltest du mal anbeten, damit er dir den Hohlraum aus dem Kopf zaubert!!!

    Wenn dir meine Antworten nicht gefallen, dann halte dich doch einfach "fern"
    - lass doch die Leute, denen ich antworte, entscheiden, ob sie mit meinem Beitrag etwas anfangen können oder nicht!!!

    Ich werde dich jetzt als nicht existent betrachten - denn ich will hier Spaß haben in meiner Freizeit!!!

    Cernunnos soll dir seine Hörner in den Hintern rammen und die Morrigan soll mit ihren schwarzen Schnabel nach dir hacken - es stinkt mir jetzt echt und du bist für mich nicht mehr existent!!!

    Azarta

    Und nochwas: Du und deine Spezies haben doch mit den Unverschämtheiten angefangen - nicht ich - nicht ich!!! Und jetzt AUS!!!
     

Diese Seite empfehlen