1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Handauflegen bei krankem Vater

Dieses Thema im Forum "Energiearbeit" wurde erstellt von ScorpioAuqa, 8. Mai 2017.

  1. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.624
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    wie @KingOfLions schon schrieb, bei einer OP-"Wunde" legt man die Hände nicht direkt auf.
    Es hat sich einfach bewährt Abstand zu lassen (also ca. 5 cm drüber) oder bei einem so großen Bauchschnitt beide Hände neben die Narbe legen (auch mit Abstand).
    Das Stechen, was du in der Hand verspürst, kannst du dir als "Zeiger" im Hinterkopf behalten. Es ist deine Wahrnehmung, die sich bei anderen Behandlungen auch wiederholen kann und mit der Zeit wirst du heraus finden warum es sticht. Manchmal ist das einfach ein Zeichen für das kaputte Gewebe, gerade bei einem Schnitt oder einfach der Schmerz in der Wunde.
    Das mit dem "Ausstreichen" ist eine Möglichkeit, aber an deiner Stelle würde ich mit sowas noch warten, denn da gehört noch etwas mehr dazu. Das was du tust hilft auch so, ohne Ausstreichen.

    LG
    Waldkraut
     
  2. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.990
    Das ist je nach der Art wie ein Heiler/in mit der Energie handeln kann. Wenn du eine Ausbildung zu Energetiker gemacht hast (ob als Bio- Energetisches Heilen oder auch Reiki) solltest du dich an dessen Regen halten. Doch wenn jemand von Natur aus Energie geben kann, sollte sich der Anwender an seiner Intuition und Geistigenführung halten.
    Bei guter Verbindung zwischen dem Heiler und Klient wird schon bei der Behandlung eine Sichtbarer oder Fühlbarer Erfolg sich einstellen. Wo auch es nach Eiter riechen kann, was auch auf eine Reinigung der Wunde deuten kann, so wohl auf dem Beginn einer schnellen Heilung der Wunde.
    Und dazu bedarf es noch nicht mal das Händeauflegen dazu. Nur mit dem Menschen reden und währenddessen Energie aus sich fließen lassen. Denn die Energie fließt dahin wo sie Gebraucht wird. Jeder Gedanke da dabei fällt der eine Intention beinhaltetet, kann den Behandlungsverlauf beeinflussen. Meistens behindernd, da oft zu vieles erwartet wird oder der Klient erwartet das der Heiler die Krankheit weg nimmt. Doch das kann keiner. Der Heiler ist dafür da um Türen zu öffnen, die nur mit der Verbindung von Energie und Seelischer Arbeit an sich selbst gelinkt.
    Es gibt dafür kein Patent Rezept, da jeder Individuell ist.
     
    LalDed, ScorpioAuqa und Waldkraut gefällt das.
  3. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    4.605
    Ort:
    im Schilf am See
    Wow - mit Gänsehaut - exakte Selbst-Beschreibung deines eigenen
    Horoskopes und deiner Fähigkeiten. Siehe an anderer Stelle unter
    Astrologie

    Weiter so !!
    Jupiter im Transit über Chiron wird das alles noch verstärken und
    maximieren und dir weiterhelfen

    Viel Glück und alles Liebe:)
    Urania
     
    ScorpioAuqa gefällt das.
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Horn, Niederösterreich
    An Deiner Stelle würde ich weder etwas dazu lesen, noch mich ausbilden lassen - du wirst geführt. Dem vertraue und nichts sonst. diese Führung ist ein grosser Schatz, eine Kostbarkeit. Sie kann Dich aus ausbilden, besser, als jede Schule bei uns.
    Vertrau Dir und nur Dir - und der Führung, die Dich leitet. Nimm sie ernst, sie ist klug und weise.
    Du bist noch jung - weitere Begabungen können entstehen, Was du damit machen möchtest/kannst, letztlich, wird sich noch zeigen.
    Ich beglückwünsche Dich dazu, dass Du zum Einen so eine wunderbare Gabe hast (Gabe und Auf-Gabe hängen zusammen), und zum Anderen eine so feine und vertrauenswürdige Intuition hast!!
     
    Urania02 und ScorpioAuqa gefällt das.
  5. ScorpioAuqa

    ScorpioAuqa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    130
    Danke @LalDed, dass auch du mich dabei ermutigst :rolleyes: Ich find das sehr schön. Auch dass ich nun weiß, dass ich mich nicht speziell an irgendwen wenden muss, sondern das alles selbst in die Hand nehmen kann, wonach ich mich fühle.. ich glaube das passt zu mir ...

    Viele liebe Grüße von mir an dich
     
    Urania02 und LalDed gefällt das.
  6. Beckerle

    Beckerle Guest

    Werbung:
    Diee Hand auflegen gibt dem Menschen immer wärme,und ein ja ich bin da für dich
    wenn du mich brauchst.
    ich liebe dich ,deswegen lege ich meine Hand auf deinen Kopf,damit du weißt ich bin für dich da
    den du wahrst auch für mich da,als ich Kind gewesen bin.
    ich habe mich um dich gesorgt als du Krank gewesen bist und mich brauchtest.

    Als meine Großmutter verstarb,habe ich die Gedanken gehabt.
    Du hast mich als Kind gewickelt,damit ich sauber bin.
    Heute darf ich dich aus Liebe wickeln,mit meiner Mutter.

    sind schon komische Gedanken gänge des Leids die man hat.
    Aber so ist es.
    Wenn man liebt frägt man nicht,man tut es einfach weil man den Menschen liebt.

    liebe grüße
     
  7. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Mittelerde
    Hallo ScorpioAqua,

    ich fand Deine Schilderung sehr bewegend.

    Ich bin selber auch vor Jahren per "Zufall" mit dem Handauflegen in Kontakt gekommen und habe es seitdem für Freunde und Bekannte und einige "Fremde" angewandt.

    Du scheinst einen guten "Draht" dazu zu haben und der Sache offen und interessiert zu begegnen und konntest Deinem Vater in dieser Situation wirklich gut helfen.

    In diesem Moment, in dem Du persönlich sehr stark involviert warst, ist nur allzu verständlich, dass Du Dir sehr gewünscht hast, dass Dein Vater keinen Schaden nimmt und wieder gesund wird.

    Ich denke, dass Du auch alles richtig gemacht hast.

    Für den Fall, dass Du Deine Fähigkeit weiter ausbauen willst, um auch anderen Menschen zu helfen, möchte ich Dir gerne eine Geschichte von meinen Händen erzählen.

    Ein guter Nachbar von mir litt schon seit einiger Zeit an Hüftgelenksschmerzen und wurde immer "krummer". Bei einem Gespräch über seinen Zustand bot ich ihm an, meine Hände aufzulegen. Er stimmte zu und am Nachmittag des folgenden Tages trafen wir uns.

    Ich legte meine Hände auf und nach etwa 20 Minuten stand er auf und war "gerade".

    Er war völlig erstaunt. Zwei Wochen später erzählte er mir, dass er auf einer Familienfeier von einer Verwandten angesprochen worden war. Sie sagte ihm,
    dass sie es gut fand, dass er sich endlich hätte operieren lassen.....

    Sie wollten nicht glauben, dass er sich nicht hat operieren lassen.

    Ich habe einen ganz bodenständigen Beruf und praktiziere das Handauflegen nur von Zeit zu Zeit für Freunde und Bekannte.

    Viel Erfolg für Dich!

    Beste Grüße
    Tolkien
     
    ScorpioAuqa, flimm und Edova gefällt das.
  8. ScorpioAuqa

    ScorpioAuqa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    130
    Hallo Tolkien, danke für deine Antwort. Ich finde es schön, dass ich so viele damit bewegen kann. Es ist auch einfach ein schönes Ereignis generell das Thema Helfen bei Kranken, Schwachen und Hilflosen..
    Ja ich finde es auch echt erstaunlich, wie extrem schnell sich das Handauflegen auch auswirken kann. Wie in deinem Erlebnis jetzt. Und auch einfach der Wille und der Glaube der "Kranken" wieder gesund zu werden dadurch. Das Vertrauen eben, ist echt ganz toll.
    Ja ich würde es wirklich gerne ausbauen, nur weiß ich nicht recht wie.. da mein Vater schon wieder fast gesund ist und momentan keine Beschwerden hat, denke ich, ist es momentan auch nicht nötig nochmals meine Hände aufzulegen und es so nocheinmal zu üben.
    Generell ist in unserer Familie niemand krank ( was gut ist und auch so bleiben soll :D).
    Kann man sich seine eigenen Hände denn selbst auflegen ? Ich habe seit meiner Geburt Neurodermitis momentan ist es an bestimmten Stellen ziemlich akut ...
    auf der anderen Seite, wenn ich mich in diese Situation reinversetze, habe ich nicht so stark den Willen zu heilen, wenn ich mir die Hände selbst auflegen würde, als bei jemand anderem. Vielleicht aus dem Grund, da es nicht möglich ist? Ist das normal ?

    Liebe Grüße und alles gute
    ScorpioAqua
     
  9. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Mittelerde
    Hallo ScorpioAqua,

    schön, dass es Deinem Vater wieder besser geht und in Deiner Familie alle gesund sind. Nun scheint der Heiler in Dir momentan ja leider "arbeitslos" zu sein.

    Du fragst, ob man sich die Hände bei sich selber auflegen kann. - Probiere es einfach aus! Wenn es funktioniert, ist es normal für Dich. Grundsätzlich halte ich es schon für möglich, sich selbst durch Handauflegen zu heilen.

    Bei mir ist es so, dass es bei anderen Menschen besser funktioniert - ich weiß nicht warum. - Folge einfach Deinem Herzen und Deinem Bauchgefühl. Ich denke, dass Du auch eine gute "Führung" hast und zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort und zum richtigen Gedanken/Gefühl geleitet wirst.

    Gehe Deinen Weg einfach vertrauensvoll weiter!

    Ich selber habe auch schon verblüffende Dinge bei Fernheilungen mit Handauflegen erlebt.

    Falls Du hier an einem Austausch interessiert bist, (ich denke hier an Deine Neurodermitis), biete ich Dir hier gerne an, Dir mal etwas zu "schicken".

    Wir könnten eine bestimmte Zeit verabreden und Du könntest im Anschluss berichten, wie Du es empfunden hast oder was Du verspürt hast.

    Und im Gegenzug vielleicht einmal bei mir?

    Fände ich ganz spannend.

    Liebe Grüße

    Tolkien
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.624
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Scorbio,

    mein Enkel hatte als Kind auch starke Neurodermitis, zum Glück hatte sich das dann über die Zeit weitgehend gelegt. Er muss halt noch heute verschiedene Lebensmittel meiden. Du kannst Dir sicherlich denken, dass ich mich dieses Thema ziemlich beschäftigt hatte.

    Fakt ist, dass es da um eine Überreaktion des Immunsystems geht, wobei tiefere seelische Konflikte mit eine Rolle spielen. Das weißt Du aber sicherlich schon, das Du aber in Sachen Handauflegen berücksichtigen solltest. Unabhängig davon habe ich mit den Mudras und ihre Wirkungsweise beschäftigt. Etwas, das in einem engen Zusammenhang mit dem sogenannten Handauflegen steht.

    Ich würde Dir deshalb davon abraten die Hand in Zusammenhang des direkten Heilens zu stellen, weil damit ganz konkret die Aufmerksamkeit auf die betroffenen Hautpartien gerichtet wird. Das hat die Folge, dass gerade in den betroffenen Regionen die Selbstheilungskräfte noch stärker aktiviert werden.

    Es erweitern sich dazu die Kapillaren, um über das Blut, diese Prozesse einzuleiten. Durch die erhöhte Blutzufuhr entsteht damit auch Wärme, die in bestimmten Fällen wirksam sind, aber gerade bei Neurodermitis nicht gerade sinnvoll erscheint. Mit Feuchtigkeit und Wärme wird die Krankheit eigentlich eher verstärken, als ihr widerstehen. Auch der direkte Körperkontakt kann leicht das unbewusste Gefühl „Fass mich nicht an!“ erzeugen.

    Was Dir eventuell helfen könnte, wären Entspannungstechniken, die sich mehr auf den seelischen Bereich konzentriere. Spontan fällt mir dazu das Ushas – Mudra ein, das auch jeder schon einmal unbewusst benutzt hat. Ich hatte schon an verschiedenen Stellen dazu etwas geschrieben, dass Du da aber nicht lange suchen musst, füge ich das an:

    Die Hände sollten bei diesem Mudra ohne Spannung ineinander verschränkt werden und auf den Solarplexus gelegt werden. Es verkörpert Unverletzlichkeit, Geborgenheit, Ruhe, Regeneration und den natürlichen Fluss der Gedanken (die Ganzheitlichkeit).

    [​IMG]
    ( Merlin und somit gemeinfrei.)

    Alle diese Gesten stammen aus einer nonverbalen Zeit der Menschheit, deshalb werden sie auch heute noch überall auf der Welt verstanden, auch wenn uns die Botschaft nicht immer bewusst wird. Damit wird auf der emphatischen Ebenen auch dem Gegenüber signalisiert, dass man die Entspannung der Situation sucht. Somit wird da also auch dessen Frustrationspegel automatisch abgesenkt.

    Du siehst, dass es bei diesem Mudra um die Lösung von inneren Konflikten geht, ohne sich selbst loslassen zu müssen. Es würde auch nicht dieses Anheizen und Fokussieren auf das Heilen in sich tragen. Falsch machen könntest Du mit einem Versuch jedenfalls nichts und bedenke, dass Seelendinge ihre Zeit brauchen.

    Unabhängig davon lassen sich mit den Mudras auch die Energieströme für das Handauflegen trainieren.


    Merlin
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2017
    Urania02 gefällt das.

Diese Seite empfehlen