1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Grund für Träume und Traumdeutungen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Meikel3000, 19. Oktober 2016.

  1. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.986
    Werbung:
    Ich empfehle dir, dich nicht über die Medien des Boulevard-Journalismus über Schlaf und Träume zu informieren, sondern dich an professionelle Schlaflabors und Universitäten zu wenden, die sich ernsthaft mit der Erforschung von Schlaf und Träumen beschäftigen.
     
  2. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.636
    Es ist so, dass Symbole immer Mehrschichtig sind. Und ebenso die Antworten, welche erst reifen im Miteinander.
     
  3. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.986
    Aber warum etwas in Symbole verpacken, wenn es doch gleichzeitig die ent-symbolisierte Version gibt?
     
  4. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.636
    Die gibt es ja nicht, weil es Mehrschichtig vorbei an den Verstand ins Herz geht. Und die Seele spricht in Bildern, Gefühlen.
     
  5. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.986
    Natürlich gibt es Träume, deren Szenarien in Symbolen verpackt sind. Und deuten kann man sie erst dann, wenn man weiß, was die Symbole bedeuten. Es gibt also in jedem Fall 2 Versionen, und ich möchte gerne wissen, warum man nicht gleich die ent-symbolisierte Version träumt, die vor dem Traum genauso gleichberechtigt darauf wartet, geträumt zu werden, wie das mit Symbolen angereicherte Szenario?

    Es gibt darauf nicht eine, zwei oder mehr, sondern nur eine schlüssige Antwort: Self-Entertainment. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2016
  6. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.431
    Werbung:
    Was mich wundert... warum strebt "ihr" das Erwachen an, wenn ihr in Wahrheit gar nicht erwachen, sondern weiter träumen wollt bzw. behauptet, ohne träumen geht es nicht?! Entweder man träumt oder man ist er- wach-t, was wollt "ihr" denn nun wirklich? :sneaky:
     
  7. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.431

    Was wäre, wenn die Dinge nur passieren, WEIL du sie träumst und nicht, dass du sie träumst, weil sie geschehen werden?
     
  8. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.636
    Es gibt keine Vision von ent-symbolisierten Träumen. Träume sind schon das Original. Deuten muss sie nur der Verstand, das Herz versteht augenblicklich.
     
  9. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.636
    Sowohl als auch....Vielleicht noch etwas das dazwischen steht....
     
  10. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    2.986
    Werbung:
    Erzähl das mal den sogenannten Traumdeutern, von denen sich auch hier im Forum einige tummeln. Davon gibt’s sogar eine eigene Dienstleistungsbranche, die damit das Geld für ihren Lebensunterhalt verdient und genügend naive Leute, die bereit sind, sie dafür zu bezahlen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen