1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gemeinschaftsgrab

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Didl, 12. August 2016.

  1. Nicoleka

    Nicoleka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    9.809
    Werbung:
    Ich weiss, daß in Deutschland Bestattungspflicht besteht.
    Meine Kinder werden mich, denke ich, in Deutschland einäschern lassen.
    Ich nehme nicht an, daß sie die Urne mit meiner Asche in einer Vitrine deponieren wollen;)
     
  2. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.074
    Ich dachte an "gehalten", wegen "erdig". Nicht haltlos-flattrig. :oops::D
     
    Hatari gefällt das.
  3. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.074
    Meiner Muter ging es nur darum, keinem Arbeit zu machen, wegen Grabpflege usw., soweit ich weiss, deshalb "anonym". Dabei würden Angehörige das vielleicht auch gerne machen, zur Verarbeitung usw., aber okay?!
     
    Hatari gefällt das.
  4. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.074
    Wenn man einen guten Verbuendeten hat, kann man auch alles heimlich machen, abwickeln, aber das ist schon wieder "privater Bereich", "abgedreht", "kriminell", fuer Misanthropen (selbst) usw. :D ...
     
  5. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    6.579
    Ort:
    in den weiten des Universums
    ich denke viele trauen sich einfach nicht uns dazu zu bekennen.

    Weißt du, wenn ich will, dann gehe ich in den Wald suche mir einen Baum aus, dann kann ich immer ein kleines Ritual machen und Kontakt mit meinen Verstorbenen aufnehmen.

    Wie meine Kinder noch klein waren gingen wir immer in den Wald Bäume streicheln.


    Also mir gibt so ein Grab nichts, der Körper ist nichts mehr, der Geist ist weg. Da nehme ich doch lieber mit dem Geist Kotakt auf, dass kann ich überall tun.

    Das ist einfach von Jahrhunderten der Staub und natürlich auch die Kirche, die uns ein schlechtes Gewissen machen.
     
    nakano und Schnepe gefällt das.
  6. Schnepe

    Schnepe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2016
    Beiträge:
    6.074
    Werbung:
    Das hab ich die ersten Wochen in meiner Wohnung gemacht, immer Blumen hingestellt, als ich auch der Meinung war, dass sie immer hier ist/war usw., meine Mutter. Jetzt nicht mehr so.
     
  7. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    6.579
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Das hilft beim Trauern, später ist der Schmerz nicht mehr so groß und das Leben nimmt seinen Lauf, dass ist auch gut so. Denken tue ich an meine Verstorbenen doch nicht nur, wenn ich gezwungener Maßen am Grab bin.

    Ich finde da spielt viel das Gewissen mit und auf dem Land, was denken da nur die Leute.
     
    NuzuBesuch, nakano und Schnepe gefällt das.
  8. nakano

    nakano Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Linz Oberösterreich
    Ich habe in meinem Testament festgelegt, daß ich verbrannt werden will, unter einem Baum begraben und keine Verabschiedung möchte.
    Wer will kann bei der Beisetzung dabei sein.
    Ich gehe in aller Stille, denn die Hülle brauche ich nicht mehr. Der Geist ist dann schon woanders und das ist wichtig.
     
    Hatari und NuzuBesuch gefällt das.
  9. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Auch, wenn die Bestattung für die evtl. Hinterbliebenden wichtig ist um mich los lassen zu können, was dann wiederum mir selbst
    zugute kommt, da niemand mich im irdischen festhält, ist es mir gleichgültig, was mit meinem Körper passiert.

    Es heißt, das bei einer Verbrennung des Körpers, der Geist sich schneller von seiner Hülle trennen kann...

    Viel wichtiger ist das Wie! Die Art und Weise und der Grad des Bewusstseins im Augenblick des Sterbens.


    Will
     
  10. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    6.579
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    nun, die Katholiken mögen es nicht, verbieten es ihren Gläubigen.
     

Diese Seite empfehlen