1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gefühle sind das Salz des Lebens.

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Leopold o7, 6. Mai 2018.

  1. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    2.184
    Werbung:
    Meine Intuition kommt auf keinen Fall aus dem Kopf.
    Mag ja Geist sein, wo die entspringt, ich erlebe sie aber als Empfindung......
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.997
    Ort:
    Nordhessen
    Da stimme ich dir zu, dass Intuition dem geistigen zuzuordnen ist, allerdings sehe ich das geistige nicht nur als "Verstand". Du scheinst den Verstand als Synonym für den Geist zu sehen. Da differenziere ich. Verstand ist für mich nur ein einzelner Aspekt des menschlichen Geistes. Der menschliche Geist ist begrenzt auf den Menschen, aber Geist an sich sehe ich wesentlich umfangreicher. Und das Geistige im Menschen sehe ich gestaffelt in verschiedene Aspekte. Das Denken ist z.B. eine Funktion im Geistigen, das logische Denken ist eine besondere Nutzung des Denkens. Das Denken sehe ich als menschliche geistige Aktion, während ich die Intuition am anderen Ende des menschlich geistigen Seins einordne. Die Intuition hat nicht unbedingt etwas mit dem logischen Denken zu tun. Dann gibt es noch das assoziative Denken, das meist nicht logisch ist, sondern einfach nur Beziehungen zwischen geistigen Inhalten herstellt. Auch die Imagination ist eine geistige Fähigkeit, ebenso die Inspiration, die ich auch ziemlich weit "oben" einordne, da sie u.U. aus einem geistigen Umfeld gespeist wird.

    Aber so wie ich hier den geistigen Bereich betrachte, kann ich auch den umfangreichen Bereich des seelisch-emotionalen betrachten, welcher für mich zwar dem nichtphysischen angehört, ich aber nicht als Teil des geistigen sehe, wie es oft getan wird.


    LGInti
     
    Hatari, Simplicius und LalDed gefällt das.
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.997
    Ort:
    Nordhessen
    Na ja der Kopf und seine Hirnmasse hat schon eine große Bedeutung, aber auch der Bauch und der Solar-Plexus haben ein großes Nervengeflecht. Von daher ist es nicht von ungefähr, dass man das Herz und auch den Bauch als Wahrnehmungsorgan erlebt. Trotzdem sehe ich das geistige doch als sehr unterschiedlich dem emotionalen. Die Wahrnehmung des Intuitiven kann man als eine Empfindung wahrnehmen, da sie auf jeden Fall anders erlebt wird als z.B. ein Gedanke, den ich bewusst denke, aber ich würde sie trotzdem dem geistigen zuordnen.

    LGInti
     
    Hatari, LalDed und Simplicius gefällt das.
  4. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Dann stimmen wir so ziemlich überein. Bis auf die Sache mit dem Nichtphysischem. Dem Seelisch-Emotionalen ordne ich im Sinne des Higg´chen Boson durchaus eine physische Komponente zu.

    Ich hab das in eine m anderen Thread, indem es um Astralreisen ging schon näher erläutert. Ich betrachte den Seelenanteil des Menschen mehr als (feinstoffliches) Binding Link zum Göttlichen, denn als emotionale Komponente.
     
    LalDed gefällt das.
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.997
    Ort:
    Nordhessen
    Ich versuche immer, die Bereiche des objektiven (z.B. Higgs Boson) zum subjektiven Erleben zu trennen. Denn das eine betrachtet von außen, das andere von innen. Das ergibt zwei extrem anders geartete Wahrnehmungsergebnisse. Wenn ich ein Hirn als objektiver Forscher betrachte, dann komme ich von der grauen Masse zu einzelnen Neuronen, deren Verbindungen den Nervenbahnen und den Synapsen und deren physiologischen Funktionen. Aber das was von innen erlebt wird, ist etwas völlig anderes. Ich erlebe keine Neuronen oder Synapsen, sondern Gedanken, Assoziationen, Erinnerungen, Bilder etc.

    Aber klar, auch wenn ich es nicht explizit sagte, natürlich gibt es zwischen dem physischen Körper und dem Gefühlskörper und dem geistigen Sein Verbindungen und von mir aus kann man sagen diese Vermittlung machen die Bosonen.

    LGInti
     
    LalDed gefällt das.
  6. der_leibhaftige

    der_leibhaftige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    429
    Werbung:
    Es gehört auch alles zum Leben = Eins
    Der Paradigmenwechsel ist schon real.

    Der geht schon seit ca. 2016/17.
    Offensichtlich hat aber noch keiner die Verbindung zu Jesu festmachen können, bis jetzt.
     
  7. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Statt Jesus würde ich Gott sagen ..... und mich verwundert eher, wieso die Meisten damit Schwierigkeiten diese Verbindung für sich festzumachen.
     
  8. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Ich glaub ich verstehe was du damit meinst. Ich weiss nur nicht ob hier subjektiv und objektiv, die richtigen Vokabeln sind.
    Individuum bezogene Energie und univereselle(im Sinn von Universum) Energie würde mir besser gefallen.
     
  9. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Das entsprich nach meiner Betrachtung der "Seele", also dem was ich als "Binding Link", bezeichnet habe.
     
    Inti gefällt das.
  10. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Werbung:
    Das ist ein prima Beispiel für das was ich meine!
    Es ist der Intellekt der dich das so artikulieren und sehen lässt.
    Dem mag ja durchaus eine Empfindung vorausgegangen sein. Empfindungen verbalsiseren und vor allem mitteilen geht nicht ohne den Verstand (persönliche,individuelle Einschätzung, Bewertung,Erfahrung).
    Das ist viel mehr als ein "einfaches" Empfinden.
    Ein anderes Beispiel:
    sich nicht wohlfühlen ist eine Empfindung.
    Mit der Frage, warum fühle ich mich nicht wohl, verlässt du bereits den Pfad Empfindung. Du beobachtst, analysierst ... ziehst Schlüsse.
     
    Inti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden