1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

FÜHRST DU DEINE BEZIEHUNG? - eine Diskussion "Wer führt in deiner Partnerschaft?" (Beziehungen 2017)

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mike_84, 6. September 2017.

?

Wer steuert dein "Partnerschafts-Schiff"?

  1. Ich

  2. Mein Partner/Meine Partnerin

  3. Beide gemeinsam

  4. Weder noch, es ist viel komplizierter als du denkst!!!

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Mike_84

    Mike_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Führst du deine Beziehung? Oder führt ihr eure Beziehung? Lehnst du dich gerne an? Wer führt?

    Mit diesen Worten heiße ich dich willkommen zu meiner Diskussion! Ich lade dich ein bei diesem brisanten Thema, das niemals zu alt oder langweilig wird (deshalb steht 2017 in Klammern:sneaky:) mitzudiskutieren. Vielleicht möchtest du aus deiner Erfahrung sprechen, etwas aus deinem persönlichen Leben mitteilen oder nur deinen Senf abgeben! Alles ist ok. Los gehts!


    Zu mir, ich bin ein 33 jähriger Mann und hatte bisher zwei Partnerschaften, eine langjährige die über 10 Jahren angedauert hat (sie war 1 Jahr jünger als ich) und eine weitere Partneschaft die nicht ganz ein Jahr gehalten hat (sie war 14 Jahre älter als ich).

    Meine 1. Beziehung:

    In meiner ersten/langjährigen Beziehung haben wir sehr jung gestartet, ich 19 sie 18, wir waren unerfahren und unschuldig, haben auch fast von Anfang an zusammen gewohnt, teilten uns also unseren Lebensraum. Unsere Beziehung hatte viele Hochs und Tiefs erlebt aber wir haben dann doch immer zusammengehalten, so hat die Partnerschaft doch sehr lange gehalten. Es war sehr viel Liebe, Verbundenheit und Vertrauen vorhanden, selbst heute verstehen wir uns noch gut.
    "Geführt" haben wir beide diese Beziehung, obwohl ich von ihr aus gern die Rolle des "Dominanten" übernehmen durfte. Sie hat sich gerne angelehnt und mich machen lassen, vor allem nach Außen war es ihr recht, wenn ich unsere Interessen vertreten und durchgesetzt habe. Das hat mir persönlich nicht immer gefallen weil ich das Gefühl hatte zu viel Verantwortung tragen zu müssen und mit so jungen Jahren konnten mich die Herausforderungen des Lebens schon mal überfordern, obwohl ich es ganz gut gemeistert habe unser Schiff zu steuern.

    Aus heutiger Sicht wäre es mir lieber gewesen, dass wir beide zu gleichen Anteilen die Verantwortung getragen hätten und wir auch nach Außen hin beide unsere Interessen vertreten hätten. Heute habe ich deshalb das Gefühl in einer Beziehung zu kurz zu kommen. Geben und Nehmen muss für mich stimmig sein, da bin ich sehr sensibel. Zusammenziehen sehe ich deshalb als ein Problem.

    Meine 2. Beziehung:

    Meine zweite Beziehung hat als eine Sex-Beziehung begonnen, nach und nach kamen aber bei beiden Gefühle ins Spiel und wir spielten mit dem Gedanken auf mehr, sogar von zusammenziehen war die Rede. Ich muss aber auch dazu sagen es war letztendlich nie mehr als eine Fernbeziehung.
    Da sie die ältere war hatte sie bei vielem mehr Erfahrung als ich, für mich war es deshalb in Ordnung gewesen wenn sie mal das Ruder übernommen hat. Sie hat mir aber nie ihren Willen aufgezwungen, das hätte auch nicht funktioniert. Nein, sie hat ihre Erfahrung eingebracht und wenn ich mal was wollte hat sie mich auch gelassen wie ich wollte.
    Es war für mich richtig angenehm weil sie vieles schon einfach kannte. Sie ist viel rumgekommen, kannte sich in vielen Dingen aus die mich interessierten wie z.B. Tanzen, Kultur, Reisen, Wein.
    Ich fand sie sexuell sehr anziehend weil sie für mich eine erfahrene und starke Frau war die sich gerne von mir verführen ließ. Der Sex mit ihr war der beste den ich je hatte.

    Aus heutiger Sicht bin ich dankbar für sie, ich hab dadurch "die andere Seite" kennen gelernt - also mich eher führen gelassen. Andererseits hatte ich ebenso meine Dinge die ich gut konnte und wusste und die sie wiederum anziehend fand. Mein Optimismus und Humor zum Beispiel. Ein Nachteil für mich war jedoch, sie konnte manchmal richtig dominant auftreten, was ich als unattraktiv, abgestumpft und egoistisch empfunden habe. Das war dann für mich auch mit ein großer Grund weshalb die Beziehung keine Zukunft mehr hatte.


    Meine Einstellung heute, für mich ist beides möglich, zu führen und mich führen zu lassen, das kommt immer auf die jeweilige Frau an. Die Wertschätzung der eigenen und der anderen Person ist mir wichtig, also Augenhöhe abseits von führen oder führen lassen. Und ganz wichtig ist mir Verbundenheit. Ohne die geht gar nichts.

    LG Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2017
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich stehe auf erwachsene "Beziehung auf Augenhöhe", will nicht "geführt" werden und bin auch nicht bereit irgendwen zu "führen".

    R.
     
    Hatari, Degna1, Walter und 5 anderen gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    10.395
    Ort:
    Tirol
    Es braucht keine Führung.
    Da ist alles locker und easy, richtig schön. :LOL:

    Einer von beiden hat eine Idee, schägt was vor, und der andere zieht mit oder eben nicht.

    Sehr oft tut man was gemeinsam, manchmal macht jeder was für sich.
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich glaube so ein Thema würde einer Frau im Traum nicht einfallen ......

    R.
     
    Liora1, Herzbluat, Emillia und 2 anderen gefällt das.
  5. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    10.395
    Ort:
    Tirol
    die Antwort "weder noch" hätte schon gepasst, nur es ist da nix kompliziert (darüber bin ich auch erstaunt).
     
    MelodiaDesenca, Loop und Emillia gefällt das.
  6. Mike_84

    Mike_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Das eine muss das andere nicht ausschließen. Wie definierst du Beziehung auf Augenhöhe und führen/geführt werden?

    Daraus schließe ich, dass du dem Thema mit Ablehnung begegnest. Dass du hier aber überhaupt schreibst zeigt, dass es dich triggert.

    Das hört sich top an, ist es bei näherem Hinschauen aber wirklich so easy cheasy? Wie alt bist du? Und lebst du aktuell in einer Partnerschaft?

    Man kann es nie allen recht machen ;)
     
    SoulCat gefällt das.
  7. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    10.395
    Ort:
    Tirol
    Ja ich lebe aktuell in einer wunderschönen Partnerschaft mit einer tollen Gefährtin die ich hier im Forum kennen lernen durfte. (@Loop)

    Und ja, es ist alles noch immer easy und leicht, einfach schön, und das schon 18 Monate. :)
     
    Hatari, Mrs. Jones, Sadi._ und 6 anderen gefällt das.
  8. Mike_84

    Mike_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Steiermark
    Na das ist ja wundervoll. Dann "ordne" ich dich in die Kategorie "ihr beide" führt eure Beziehung ein. Alles Gute.
     
    SoulCat gefällt das.
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    43.676
    Ort:
    Wien
    Wenn man es schon "führen" nennen muss, dann führt in meiner Partnerschaft immer der, der in der Sache der "bessere" ist.

    D.h. der Bärenkönig schlägt für Urlaube oft die Destination vor, ich bin die, die dann die Hotels sucht. Route und Programm machen wir gemeinsam oder lassen es auf und zukommen.

    Bei unseren vielen Renovierungsarbeiten besprechen wir die Grobplanung gemeinsam, er zeichnet die Pläne und besorgt das Material und macht die Einteilungen. Die Feinheiten, die Farben, Anordnung, Einrichtung mach ich.

    Beim Kochen ist er der "Küchenchef" wenn es Fisch gibt, wenn es Fleisch gibt ich.

    Im Garten ist er für das Gemüse zuständig, ich für die Blumen. Rasenmähen ist Bärensache :D

    Das ist jetzt alles nicht streng ausdiskutiert, sondern diese Einteilungen ergeben sich einfach durch die Stärken und Schwächen des einzelnen. Und ist auch nicht in Stein gemeistelt ...

    :o
    Zippe
     
    FayInanna, ashes, Mrs. Jones und 4 anderen gefällt das.
  10. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    10.395
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Ah, dann hat der Bärenkönig noch Chancen das Rasen mähen abzugeben ... :whistle:
     
    Mike_84 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen