1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Fluch oder Blick in die Zukunft?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von curcuma, 5. Januar 2017.

  1. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    10.215
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Mich brauchst du nicht zu überzeugen.

    Mir ist klar, dass die Zukunft nicht existent ist.
    Bzw. noch nicht fest geschrieben ist ... :)
     
  2. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    Wien
    ist ein bisschen mein Problem, das meiste durch die naturwissenschaftliche "Brille" zu sehen ;-)
     
    SoulCat gefällt das.
  3. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Das AMS bietet keine astrologischen Beratungen an und jeder Mitarbeiter, der Dinge abseits der sehr strengen Vorgaben im Kundenkontakt anbietet, bietet dies somit im Namen des AMS an. Du mußt begreifen, daß dies in erster Linie arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich zieht, ganz gleich ob jener Rat positiv war oder nicht. Selbst für Partnerbetriebe, bei dem das AMS Dienstleistungen in Auftrag gibt, gibts für jeden Pups einen genauen Leitfaden, wie die Dinge zu handhaben sind, da bleibt nichts dem Zufall überlassen.

    Im Klartext ist das ein Kündigungsgrund und zwar fristlos. Ob und wie die Sache gehandhabt wird, obliegt allein den Erziehungsberechtigten.

    Die strengen Auflagen in der Arbeitweise beruhen schlichtweg darauf, daß jene AMS Termine nach Arbeitslosenversicherungsgesetz für den Bittsteller gesetzlich verpflichtend sind und da möchte keiner nebenbei eine Waschmaschine angedreht bekommen, eine Aura Soma Therapie oder ein Gratis-Jahreshoroskop. Würden die Boulevardmedien davon erfahren, hätte der Fall gute Chancen, am Titelblatt zu landen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2017
    curcuma gefällt das.
  4. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.587
    Ort:
    Es ist doch noch nicht mal klar was das für eine Beraterin genau ist!
    Es gibt Trainer von den AMS-Kursen die sind auch anderweitig erwerbstätig. Ich kannte mal eine die auch professionelle astrologische Beratungen angeboten hat. Und? Sollte man dies jetzt verbieten, weil eine auf Grund von Drittaussagen nicht angemessen gearbeitet hat?
    Klärt doch erstmal die Sachlage bevor hier wild um sich geschlagen wird.
    Das einzige was ich bedenklich finde ist, dass der Junge vermutlich nicht volljährig war, aber auch das ist hier nicht geklärt.
     
  5. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Ob du auch so gelassen bist, wenn es deine eigenen Kinder sind? Nobody gets hurt until he gets hit xD
     
    curcuma gefällt das.
  6. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.587
    Ort:
    Werbung:
    Es ist eine Frage ob das Kind Eigenverantwortung lernen soll oder nicht. Mit Verurteilung der Beraterin lernt es diese sicher nicht, natürlich auch nicht mit Verurteilung des Jungen. Ich bin mir aber sicher, es gibt einen gesunden Mittelweg. Zumindest wenn man diesen Fehlschlag als Lernaufgabe annimmt.

    Ein umfassendes Bild lässt sich erfassen, wenn man möglichst viele Perspektiven vereint.
    Vor allem gilt dies auch im schamanischem Kontext. In einer sorgfältigen Anamnese zeigen sich die Flüche dann plötzlich in einem anderen Licht, in einem Licht der Selbstverursachung. Ist blöd und unangenehm, aber die Wirklichkeit und letztlich ein Weg der Lösung.

    Wir können uns aber auch über diese doofe Beraterin aufregen!
    Jedem das seine.
     
    SoulCat gefällt das.
  7. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Juristisch gesehen irrelevant. Jeder darf natürlich in seiner eigenen Märchenwelt leben :)
     
  8. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.587
    Ort:
    Und in dieser darf man sich masslos empören. :)

    Vielleicht sollte man in diesem Fall nicht im Esoterikforum posten, sondern sich einen Anwalt suchen.
    Das Problem löst sich dadurch allerdings nicht.
     
  9. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Empörung und Aufregung? Irrtum, Konsequenzen,- emotionsarm, sachlich, nüchtern.

    Was ist passiert, wurde wie verursacht und ist wie zu lösen? Fehldiagnosen können selbst von Fachpersonal verheerende Folgen nach sich ziehen. Ich erinnere mich an einen Arzt, der mir als Jugendlicher einen dramatischen Herzfehler diagnostizierte und in Folge fühlte ich mich tatsächlich schon bald sehr krank. Die Erleichterung erfolgte in der speziellen Kinder- und Jugenduntersuchung, wo klar festgestellt wurde, daß mit meinem Herz alles in Ordnung ist. Jenes störende Herzgeräusch kann im Jugendalter auftreten und ist dann völlig harmlos. Bei Erwachsenen jedoch wäre jenes Geräusch ein klares Indiz für eine schwere Herzerkrankung gewesen.

    Jener Arzt, der mir hier eine schwere Herzerkrankung diagnostizierte, hatte sich geirrt, was mitunter auch daran liegen kann, dass er überwiegend Pensionisten als Patient hat. Fehler können natürlich immer passieren, aber er hätte es besser wissen können.

    Umso mehr noch sehe ich die Notwendigkeit, in einem Esoterikforum zu posten, daß man nicht einer jeden Esotante Wuzibuzi alles gauben soll, was sie in den Sternen sieht, auch nicht wenn sie beim AMS arbeitet :D

    Abgesehen davon sehe ich dahinter nämlich eher eine Selbstberreicherung/erhöhung...da gehts abgeshen von der unprofessionellen Klientenbetreuung noch nicht mal um den Klienten, da ist keine Fürsorglichkeit oder Verantwortung zu erkennen...nein ich großer Wuzibuzi schau in die Sterne und seh was...was ich da seh ist kacke, aber es betrifft dich...tut mir echt leid für dich, daß du morgen sterben wirst!^^

    Sowas kann niemand brauchen.
     
  10. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.587
    Ort:
    Werbung:
    Ändert aber immer noch nichts daran, dass keiner der hier Anwesenden den genauen Sachverhalt kennt. Man weiß noch nicht mal, ob die Beraterin nicht doch einen Rat gegeben hat und der Junge ihn gar nicht vernommen hat. So was kommt bei selektiver Wahrnehmung eben auch vor, vor allem bei hitzigen Gemütern bei denen zwei Wörter reichen um aus der Haut zu fahren. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen