1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Flache Erde

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von anadi, 4. Mai 2018.

  1. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Denke ich nicht, bei Tausendern verwendet man Punkte, nicht Kommas.

    Die Frage ist, ob dir einleuchtet, dass es praktisch keinen Unterschied macht, ob nun ein federleichter oder ein schwerer Gegenstand runterfällt?
     
  2. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Diese Angaben sind sehr fragwürdig.

    Siehe ein Paar Argumente
    1. Was waren die Beweise Eratosthenes, dass die Hypothese: die Sonnenstrahlen sind parallel, wahr ist, ohne die Größe der Sonne und die Abstand zu Erde zu kennen.
      In Wirklichkeit sind die die Strahlen der Sonne nicht parallel.
    2. Eratosthenes wusste auch nicht, dass die Atmosphäre benimmt sich wie eine gewaltige konvexe Linse, die die Sonnenstrahlen bündelt, also nicht parallel.

    3. Der Verfasser dieser Seite sagt:
    4. „Keine der mir vorliegenden Quellen zeigt, ob Eratosthenes den Winkel Gamma nach einer Messung der Schattenlänge der Säule berechnet oder ob er den Winkel Alpha gemessen hat“
      Also es geben keine Angaben über einer Schattenlänge welche hier als 1,23 m angegeben wird, oder eine Höhe der Säule von 10 m, was hier uns vorgegaukelt werden, welche in der zweiten Teil der Vorstellung benutzt werden.

      Also der zweite Teil der Vorstellung, welche mit Fetten Schrift anfängt hat mit Eratosthenes nichts zu tun. Sie sind nur Anpassung des Verfassers des Artikels um das Ergebnis seiner Überzeugung zu entsprechen: Der zweite Teil mit dem Strahlensatz wurde nicht von Eratosthenes berechnet.

    5. Ein „unbekannter“ Freund sollte den Abstand von 5000 Stadien (1 Stadion = 100 bis 400 m) = 500 bis 2000 Km (um das Ergebnis zu bekommen 1 Stadion = 157 m) zwischen Alexandria und Asuan speziell für Eratosthenes gemessen haben, aber mit dem Zollstock, sehr fraglich;
      und wie konnte er geradlinig 10 Km durch die Dünnen der Wüste schaffen, um den „Befehl Eratosthenes“ zu folgen? Sehr fraglich.

    6. Um diesen Abstand von angenommen 157 Km mit dem Zollstock durch die Wüste in der sengenden Hitze zu messen, bräuchte man theoretisch 3-4 Monate?

    7. Dazu kommen die Gefahren durch feindliche Stämme, Diebe und Mörder, also „der unbekannte Freund“ sollte eine Armee mit ihm geführt haben, 3-4 Monate durch die Wüste, als er ruhig den Zollstock schwenkte, sehr, sehr fraglich.

    8. Wer hat überhaupt den Eratosthenes Experiment entdeckt?
    Gruß anadi
     
  3. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Mathematik ist wohl nicht deine Stärke. Es ging nicht um "Tausendern".
    Der Komma ist richtig
    5 komma 974 = 5,974 ist richtig
    Nur deine "Ausschreibung ist falsch".
    5,974 wird mit 10 hoch 24 (10^24) multipliziert;
    das bedeutet 5,974 gefolgt von 24 zero, siehe
    Gruß anadi
     
  4. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Dies ist eben der Punkt was ich gemacht habe, und deswegen ist die Gravitationskraft eine Lüge

    den obwohl die Anziehungskräfte einen gewaltigen Unterschied vorweisen:

    Bei einem Felsen von 200 Tonen wird F = mg =200* 9,8 =1890 MegaNewton
    Bei einer Feder von 20 Gramm wird F = mg = 20*9,8 =189 miliNewton

    sie fallen als wären beide mit dem selben Kraft nach unten gezogen.

    Siehe den Phisiker "Brian Cox visits the world's biggest vacuum chamber"
    Er selbst sagt, dass es keine Anziehungskraft gibt.
    Siehe Link unten, speziell Minuten 4:00 bis 4:30
    „The laws of gravity dictate that a bowling ball will always drop faster than a feather.“.
     
  5. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Korrektur bei Punkt 6.
    Der Abstand welche man
    geradlinig durch die Dünnen der Wüste
    in der sengenden Hitze
    mit dem Zollstock
    gefolgt von einer Armee zum Schutz gegen feindliche Stämme, Diebe und Mörder ...
    für 3-4 Monate,
    mit dem dementprechenden Proviant

    ist 5000*157= 785 Km (angenommen ein Stadion wäre = 157 m akzeptiert).
     
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Egal, dann war 's halt falsch und du hast es ja korrigiert.
    No problem.
    Es ging ja um die Größenordnungen und die kommen so oder so rüber.
     
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Liest du halt mal, was in Wiki dazu steht.
    Da schreiben viele mit und es wird aufgepasst, dass nichts physikalisch Falsches behauptet wird:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Antwortest du noch auf die Frage aus Beitrag 197, @anadi?
     
  9. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Das ist eben falsch an der Gravitation-Theorie, und dieser Experiment:
    „The laws of gravity dictate that a bowling ball will always drop faster than a feather.“
    zeigt, dass obwohl die Massen gewaltig unterschiedlich sind, haben sie dieselbe Beschleunigung,
    den sie fallen gleichzeitig runter.

    Gruß anadi
     
  10. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    3.487
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Für mich ist immer mehr fraglich ob die Erde wirklich ein Kugel ist.
    Es gibt sehr viele Argumente dagegen.

    Die Globusverschwörung interessiert mich nicht.

    Es kann gut sein, dass die Atheisten den Christen zeigen wollten, dass Giordano Bruno zu Unrecht zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt wurde.


    "Bruno postulierte die Unendlichkeit des Weltraums und die ewige Dauer des Universums. .... Die Glaube der Atheisten.

    Viel schwerer wog damals, dass seine pantheistischen Thesen von einer unendlichen materiellen Welt keinen Raum für ein Jenseits ließen,
    da zeitliche Anfangslosigkeit des Universums eine Schöpfung und dessen ewiger Bestand ein Jüngstes Gericht ausschlossen.

    Und die Christen haben im Jahr 2000 die Hinrichtung Giordano Brunos für Unrecht erklärt!


    Gruß anadi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden