1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Exfreund, damailge freundin und eine hochzeit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Fander3991, 8. Januar 2019.

  1. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    386
    Werbung:
    Du verarbeitest im Traum was? Dinge, Ereignisse deiner Realität vielleicht?
    Und die haben dann was mit deiner Realität zu tun? So ziemlich alles, oder?
     
  2. Alenea87

    Alenea87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    16
    ja das schon, aber das sind ja Ängste. Beispiel: mein Ex hat Schluss gemacht und ich träume er kommt mit einer Freundin von mir zusammen die er gar nicht kennt. Da verarbeite ich nur eine Angst. Das meinte ich.
     
  3. Alenea87

    Alenea87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    16
    ich meine Träume sind keine Vorhersage. Bitte nicht weiter schimpfen
     
    Fander3991 gefällt das.
  4. und ich hab die Erfahrung gemacht, dass es unterschiedliche Bedeutungen gibt, die eben von der (geistigen) Reife, vom Erlebten, vom Wesen selbst u. v.a. Faktoren abhängig ist. Genau darum sollte man Träume immer individuell zu deuten versuchen.

    Es gibt da ja auch so ein schönes Sprichwort "Den Seinen gibt´s der Herr im Schlaf" - was so viel heisst, dass man im Schlaf /Traum eben auch antworten bekommen kann und auch wird..
     
    Fander3991 gefällt das.
  5. wer schimpft den? ;-)

    Nein, Träume müssen ja nicht immer reine Vorhersagen beinhalten. Aber sie können es .. Zumindest in der Beziehung zu meiner Ex und danach war es meistens so, dass zumindest gewisse Teile der Träume sich bewahrheiteten, aber eben nicht alle und nicht immer.
    Hängt eben wie gesagt von Verschiedenem Ab.. Wenn man sich zu sehr Sorgen macht, zu viel Probleme einem belasten und man nicht abschalten kann, wenn einem dann noch versch. Ängste quälen, dann ist es klar, dass man es im Traum verarbeitet. Ist ganz normal und menschlich. Du solltest versuchen, dich zu entspannen und nicht zu viel zu grübeln, dein Sorgen u.sw. vorm Einschlafen einfach wegzuschicken. Dann träumt man viel besser..
     
  6. chaosmagierd

    chaosmagierd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    glaub ich auch.
     
  7. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    386
    Oh, schimpfen wäre das Letzte, was mir hier einfallen könnte.
    Angst ja, verarbeiten nein.

    Verarbeitet hättest du die Trennung, wenn es dich im Traum freut, dass er wieder jemand hat, dass er auch ohne dich ein glückliches Leben haben kann. Ist viel verlangt, nicht wahr?

    Du drückst mit diesem Traumbild einfach deine Angst aus, die du real empfindest und gegen die du kein Mittel weißt, also am Tage. Und weil du am Tage deine Angst und deinen Schmerz über die Trennung weg schiebst, eben weil zu schmerzlich, erschaffst du dir selbst einen Traum, in dem du dir diese Angst vor Augen führst.

    Aber zu diesem Traumbild: Eine Freundin von dir, die er nicht kennt... ?
    Freunde im Traum stehen für den Teil der eigenen Psyche, den man mag, dem man vertraut, den man als liebenswert empfindet. In deinem Traum kommt dein Ex also mit dem liebenswerten Teil von dir zusammen...
     
  8. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    386
    Glaubt so Mancher, aber nicht wirklich. Sie reden es sich so ein, weil sie dann die Botschaften aus dem unbekannten, verborgenen Teil ihres Gemütes in aller Ruhe ignorieren können. Ist erstmal bequemer.
    Die Traumbilder sind aber auch zu irritierend.

    Da du aber trotzdem hier ein bisschen mitliest, wird dich doch still der Gedanke beschlichen haben, dass an den Träumen womöglich und eventuell und vielleicht was dran ist...

    Würdest du es tatsächlich glauben, also im Sinne von klarer Gewissheit, du hättest für diesen Themenbereich nur mal ein kurzes Achselzucken übrig, aber ein Kommentar ... nein, der dient dir, um dir selbst deinen Glauben als wahr und richtig zu bestätigen.
     
  9. Werbung:
    Nur weil jemand (noch) keine Träume gehabt hat, die z.T. dann Real werden, heisst es nicht, dass es sie nicht gibt... Es heisst eher, dass es sie für denjenigen noch nicht gibt, bzw. er sie noch nicht richtig erfassen kann.
    Das gilt eigentlich für viele Bereiche, ob nun jemand behauptet, er habe eine Erscheinung eines geistigen Wesens gehabt, oder anders. Nur sollte man trotzdem vorsichtig sein, denn nur, weil man etwas nicht erlebt hat, und es jemand behauptet, muss es natürlich auch nicht wahr sein...

    Eines ist klar: Wenn ich mich am Abend vor dem EInschlafen ängstlich, gar panikartig mit etwas beschäftige - zb. ob ich am nächsten Tag wohl das Projekt positiv abschliesse, wird es mich im Traum verfolgen, vlt. sogar das Scheitern, weil ich davor eben Angst habe - scheitert man dann in der Realität, so ist das sicher kein Wahrtraum, sondern zeigt nur, dass man sich seiner Angst ergeben hat... usw..

    gut, die TE möchte sicher was zu ihrem Traum lesen - und mir schwant da zwar etwas, aber ich kann es noch nicht so richtig zu Papier bringen res. ins Forum reinstellen...
     
    Fander3991 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden