1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Es zieht mich runter

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wasserfrau77, 12. Februar 2018.

  1. Wasserfrau77

    Wasserfrau77 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!
    Habe entdeckt, dass ich die Gefühle meines Freundes aufnehme und als meine eigenen empfinde. Seine Unsicherheit äußert sich zum Beispiel in einer solchen Situation : Seine Reaktion auf ein "Ich liebe dich" ist ein "Warum?". Keine Ahnung ob es witzig sein sollte. Eines gibt das andere und ich zweifle an ihm. Auslöser war seine Unsicherheit! Und ich empfinde nach so einem Abend nur noch meine Unsicherheit. Direkte Übertragung der Gefühle. Das macht mich fertig.
    Wie kann ich das aufhören?
    Danke für eure Antworten!
    :dontknow:
     
  2. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    11.257
    Ort:
    Schilf am See in NRW
    Hallo Wasserfrau :)

    hier trifft für mich Unsicherheit auf Unsicherheit. Und wenn du dann seine
    Hälfte auch noch mit aufnimmst - dann ist der Abend für dich gelaufen -
    und ihm geht es wahrscheinlich besser - weil er es quitt ist.

    Wärest du in dir selbst sicher - würde es dich nicht so tangiert haben.

    Da wirst du wohl bei dir selbst anfangen müssen - das bleibt auch Sensitiven nicht
    erspart.

    Wenn dann von aussen Unsicherheit auf deine innere Sicherheit trifft - was
    sollte dann noch passieren ?

    LG
     
    Loop, Jessey, Rudyline und 5 anderen gefällt das.
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    17.446
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Warum beantwortest du nicht einfach seine Frage? Er möchte wissen warum du ihn liebst. Du erwartest von ihm eine Filmreaktion . Schatz ich liebe dich. ....er: ich dich auch!
    Warum erwartest du das? Manche Menschen möchten das nicht auf Knopfdruck sagen sondern es lieber zeigen wenn ihnen danach ist.
    Meiner Erfahrung nach machen Erwartungen die Beziehung am ehesen kaputt.
    Und versuche ein bißchen bei dir zu bleiben.
     
  4. Wasserfrau77

    Wasserfrau77 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    51
    Ich kenne ihn ja. Er hat solche Tage immer wieder. Natürlich sage ich ihm auch, warum ich ihn liebe. Es heißt aber auch, dass er sich zurückzieht und er schon wieder nicht glaubt, dass er es wert ist, geliebt zu werden. Ich fühle mich dann genauso alleine wie er.
    Jemanden zu lieben , der sich selbst nicht liebt, ist so kräfteraubend.
    Lg
     
    Nussbaum gefällt das.
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    17.446
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Das kann ich verstehen.
    Aber was genau ist daran kräfteraubend? Will er von dir immer eine Bestätigung oder fühlst du dich gedrängt sie ihm zu geben?
     
    Nussbaum und Yogurette gefällt das.
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.366
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Die Unsicherheit von jemandem "spüren" bedeutet nicht dass man selbst unsicher wird.
    Das was du da schreibst hat mit Empathie nichts zu tun.
    Es ist wohl eher so wie @Urania02 schon gesagt hat, dass zwei unsichere Persönlichkeiten sich zusammengetan haben und sich gegenseitig noch mehr verunsichern (lassen).

    R.
     
  7. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    11.257
    Ort:
    Schilf am See in NRW
    Das ist ja eigentlich klassisch eine Frage, die sonst eher von Frauen gestellt wird-
    oder von Frauen her bekannt ist. Und Männer beantworten sie dann in aller
    Regel auch mit etwas. Warum kannst du es nicht tun? Ihm nicht sagen, warum
    du gerade ihn liebst. Warum kannst du es nicht so überzeugend und glaubwürdig
    sagen und zum Ausdruck bringen, dass du es wahrhaftig auch tust - und es bei
    ihm auch so ankommt?

    Das denke ich nicht - dass der Auslöser seine Unsicherheit war - es waren deine eigenen
    Zweifel.

    Dann erfüllt er also deine Erwartungen an ihn nicht - er soll dir eigentlich dir das
    Gefühl und die Sicherheit geben, nicht alleine zu sein. Du fühlst dich alleine und un-
    sicher in dir selbst - vllt. sogar mehr als er - vllt. strahlst du es auf ihn aus und verun-
    sicherst ihn damit. Und weil du vllt. der eigentliche Verursacher bist - kommt es über
    ihn wie einSpiegel zu dir zurück - wäre ja auch eine Möglichkeit.

    Das könnte er aber auch genauso gut von dir sagen - wenn du dich selbst so schnell
    allein fühlst und zweifelst - dann ist vermutlich auch in dir die Selbstliebe noch klein
    oder nur wenig vorhanden.

    Du nennst dich vom Nick her Wasserfrau - was ja wohl als die weibliche Anpassung
    für Wassermann als astrologischem Zeichen gemeint ist. Dieses Zeichen ist nicht für
    das Bedürfnis nach enger, kuscheliger Nähe bekannt - eher freiheitsbedürftig und
    "Platz" für sich brauchend und sehr individuell angelegt. Und das zu respektieren
    wird dann auch vom Partner gewünscht.

    Aber solange man sich selbst noch nicht traut - danach auch selbst zu leben- es selbst
    für sich noch nicht als ganz normal - weil eben anders- empfindet - ist man selbst in sich
    unsicher und verbreitet diese Unsicherheit auch um sich herum.

    Neigt zur Nervosität und wird schnell raschelig - ist im Verhalten etwas sprunghaft
    und für Andere und den Partner nicht immer so berechenbar und nachzuvollziehen.

    Ich vermute, dass du generell sehr viel mitbekommst von anderen Menschen - und
    dadurch auch manchmal reizüberflutet und überfordert bist und dann auch so
    reagierst - dich dann selbst nicht verstehst und dann auch nicht verstanden wirst.
    Weil Andere - wie vllt. auch dein Partner- nicht so viel an Aussenreizen mitbekommen.

    Ich bin mir ziemlich sicher - dass ihr Beide euch da ziemlich spiegelt - bevorzugt eure
    unangenehmen Gefühle - und das ist dann auch unangenehm - wenn es nicht durch
    Anderes positiv aufgewogen und gestärkt wird.
     
    east of the sun und Wasserfrau77 gefällt das.
  8. Wasserfrau77

    Wasserfrau77 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    51
    Ihr habt wahrscheinlich schon recht. Ich werde unsicher, sobald er "anders" ist. Mittlerweile hat sich etwas geklärt. Es belastet ihn etwas, deshalb lässt er mich wiedermal nicht an sich heran. Ich wusste aber an diesem Tag nicht, dass es so war. Ich fühlte mich sofort weggestellt, obwohl er es gut versteckt hatte - zumindest glaubte er das ;)
    Aber das heißt, dass ich es spüre, wenn es ihm nicht gut geht. Und sofort geht es mir nicht mehr gut.
    Probleme sind da, um gelöst zu werden!
    Also ....
    :banane:
     
    east of the sun und Urania02 gefällt das.
  9. Urania02

    Urania02 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2017
    Beiträge:
    11.257
    Ort:
    Schilf am See in NRW
    Hallo Wasserfrau...:)

    na - das hört sich doch schon viel besser an :)

    Das würde ich sagen stimmt...
    Aber das vllt. nicht so ganz ....es ging dir nicht gut - weil du etwas bei ihm
    gemerkt hast - und er es nicht "herausgerückt hat"....Verdrängungsenergie
    ist für sensible Menschen eine von den "dichtesten" Energien und da dann
    auch unangenehm. Und da man es ja nicht "beweisen" kann....was man da
    spürt - zweifelt man schnell auch an der eigenen Wahrnehmung und fühlt
    sich deswegen mies - weil man sich selbst nicht versteht.

    Sein dir etwas Verschweigen - war dabei das Problem. Nicht wirklich sofort
    deine eigene Unsicherheit.

    Ich finde aber immer wieder, dass es in solchen Fällen dann auch enorm hilft,
    die Dinge beim richtigen Namen zu nennen und einzuordnen.

    Die hier von dir :banane: ......ist ja der beste Beweis ;)

    LG
     
    Wasserfrau77 gefällt das.
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    6.690
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:

    lies mal "Männer sind anders, Frauen auch" von John Gray (google).
    es gibt nunmal ein paar generelle Unterschiede, wie Frauen und Männer an die Dinge herangehen.

    wenn man davon weiß, versteht man manches Verhalten vom Partner besser und quält sich nicht rum, weil man fälschlicherweise denkt, daß er sich gerade soundso verhält würde bedeuten, es stimme etwas nicht mit ihm oder mit der Beziehung. zum Beispiel sind Frauen es meistens gewohnt, daß sie gleich mit ihren Freundinnen besprechen, was sie beschäftigt und belastet, aber Männer ziehen sich üblicherweise erst mal zurück und brüten alleine über ihrem Problem. andere Männer wissen das und lassen den Brüter respektvoll in Ruhe. sich vorschnell anzubieten über sein Problem zu reden und am besten gleich auch noch eine Lösung parat zu haben würde heißen, man würde ihm nicht zutrauen es selber hinzukriegen. also Frauen wollen gerne liebevoll hilfreich sein, beim Mann kommt das aber sogar negativ an. schräg, nich? das sind so grundlegende Dinge, von denen man als erwachsene Frau mal gehört haben sollte, damit wegen solchem Kram nicht unnötig Knatsch entsteht, obwohl keiner von Beiden das wirklich will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018

Diese Seite empfehlen