1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

ERFAHRUNGEN Rune Perthro

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von ApercuCure, 19. Mai 2017.

  1. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.277
    Werbung:
    meine erfahrung mit peord hat sich stark auf ihre stellung im runenkreis bezogen; ich hatte den runenkreis ein jahr lang durchlebt, immer zwei wochen lang eine rune, angefangen mit eiwaz (norden, spirituelle wiedergeburt) zur wintersonnenwende. das machte peord zu rune anfang januar. tiefster winter, die natur schläft. darunter bereitet sich aber schon das nächste jahr vor, unter der ruhe wird schicksal gewoben, sanftes wiegen und auch gelächter, leichtes lachen aber, nornenlachen. kosmischer raum ist zu spüren, und ein riesenhaftes, langsames hin und her rollen. ich kam mir recht klein vor dagegen, aber voll ok so klein, einfach ein mini teil dieser riesenhaft grossen geschehnisse. alles noch unterirdisch (kommt dann mit algiz an die grenze des bewusstseins, mit sowilo (sonnenaufgang im nordosten) kommts dann hervor...

    ...ich würde gerne mal noch die runen mehr auf den mond beziehen, mein schwerpunkt lag auf dem sonnenjahr...

    aus meinen runen-notizen:

    peord-wunjo-sowilo: eine schönen stärkende „privatkombi“ (für tage, an welchen man nicht als öffentliche person auftreten muss?); peord hält, wunjo erfüllt, sowilo durchleuchtet.
    stark und friedlich


    nornenlachen

    spinnwebhände ziehen muster
    raum
    raum
    raum spielen
    leises lachen in den ohren
    nornenlachen

    es ist
    nun mal
    so
    oder so
    oder so

    es tanzt der wind
    wer will sein partner sein?
    die dinge freuen sich
    und mustern miteinander

    ...und ich bin auch hier

    (peord)


    eingewiegt

    ist umsicht dein name?
    so umfassend bist du
    hältst fürsorglich

    samtenes dunkel violett
    schwingt liebevoll langsam
    hat alle zeit

    mich
    zu nähren

    ich lass mich treiben in deiner ahnungsvollen mutterliebe

    (peord, hülle des ozeans)




    wasser und erde

    wasser und erde
    urweiblich
    gelassen umfassend
    weil dies deine aufgabe ist

    die stürme gewandest du in simplen sinn
    eins nach dem andern, eins aus dem andern
    am stillen bergsee blühst du geheimnisvoll auf,
    berkano deine tochter hier

    deine hände halten die schale
    dein langes schwarzes haar ist gnädiger vorhang
    dein gewand der nachthimmel
    dein lächeln linderung

    (peord, mutter)

     
    ApercuCure und ping gefällt das.
  2. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    In der Mitte
    Ach so, jetzt checke ich das erstmal, worum es geht! :D
    Bin manchmal auch echt "helle"...
    neee, also dass diese "Runendinger" zu mir kommen, habe ich lange, lange Jahre als Fluch betrachtet. Ich dachte wirklich und wahrhaftig, mit mir stimmt etwas nicht und habe sehr darunter gelitten!
    Dass ich heute offen dazu stehen kann so wie ich es tue, habe ich einigen sehr, sehr lieben Menschen zu verdanken, die mir sagten: "hey, alles gut, du bist einfach nur eine Runenträgerin. Das ist nichts Schlimmes und macht dich auch nicht böse."


    Gut, dass ich den letzten Beitrag doch noch gelesen habe. Ich hätte sonst dumm sterben müssen!

    Aber eingebildet? Worauf denn?????
     
  3. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    In der Mitte
    Weil es optische Ähnlichkeit hat? Manmanman Männer ^^
    :D
     
  4. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.411
    Ort:
    Extatica
    Hö???
    Sorry, aber an sonem Beitrag merk ich, dass Dir praktische, erweiterte Arbeit mit Doppelrunen usw, als Sigel völlig unbekannt sind.
    Hätte ich die beiden anders dargestellt, hätten se auch ne andere Binde-Wirkung gehabt.
     
    ApercuCure und Seelenfeuer gefällt das.
  5. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    In der Mitte
    Wieso kippst du die??? Ich bekomme nur gesagt, dass ich die nicht drehen darf.
    Auf den Kopf gestellt, bewirken sie ja ganz was anderes, ok - aber kippen ebne auch nicht!
    Na, und wie das aussieht, und dann deinen Grinsesmiley dazu....
    sagt mal, wollt ihr mich hier für blöd verkaufen? Wasn los?

    Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist. Wie es bei euch ist, weiss ich doch nicht!
    Bei mir erscheint entweder eine Rune, was selten ist - meist sind es 2 oder 3, meistens 3 - aber gekippt sind die absolut nie!
     
  6. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    11.491
    Werbung:
    Ah, hab ja irwo doch wahrgenommen, dass mir was aufgefallen ist; wie immer in deinen Posts.:)

    Das habe ich auch beobachtet. Ich ging ganz bewußt durch die Gegend und habe nach der Urform von Perthro in der Umgebung ausschau gehalten. Die Urform der Perthro ist ja eine runde oder eckige Doppelspirale (beidseits nach Innen gedreht), überhaupt eckige Spiralen, abseits dem jetzt bekannten Symbol.

    Nirgends war dieses Symbol, weder in der Urform noch das jetzt üblich Bekannte, hier in meiner Umgebung zu finden. Is ja eigentlich ein urweibliches Ursymbol und ist echt bezeichnend, dass man es im Alltag nirgends verwendet, weder als Verziehrung, noch als Objekt, noch als Landschafts/Stadtgestaltungsbild. Alles ist entweder Pfeilartig gerade (männlich oder patriarchal) oder grob viereckig (das Viereck steht zwar für Materie/Erde, aber eher im materiellen Sinne). Weibliche Symbole im Stadtbild sucht man vergebens.

    Wo ich es dann fand, war im See, zu dem ich mit Perthro meditieren ging. Abgesehen davon, dass es da Frösche gibt, Fische, die an die Oberfläche nach etwas schnappten oder Wasserläufer, produzierten in einem Fort diese spiralförmigen Muster auf der Wasseroberfläche
     
  7. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.411
    Ort:
    Extatica
    Keine Ahnung wo Du das her hast, oder gelesen.
    Es gibt Syteme, die kennen ein "Dämonium" bei Runen (also sog. Spiegelrunen), andere Praktizierende nutzen sie, wie sie wollen.
    Weshalb soll man sie nicht kippen "dürfen"? Hast Du mal alte nordische Menhire gesehen, wie Runen da abgebildet sind?

    Ich hab doch nun schon 2mal gesagt, dass ich bzw wir damals, die Sigelrune bei ner Sexualmagischen Handlung verwendet haben.
    Ausserdem sieht es so wie ichs gebunden hatte, doch auch noch schmuckhaft aus.
    Und für den Zweck wie es verwendet wurde ist es doch super. Was ist da jetzt das Problem?

    Bei mir "erscheinen" sie auch nicht, ich arbeite(te) mit ihnen, oder sie mit mir.
    Was nützt es, wenn 2 oder 3, oder 4 Runen "erscheinen", man sie aber in ihren Qualitäten im Einzelnen UND dann noch gebunden, garnicht versteht? (oder besser: mit ihnen umzugehen weiss)

    Ich verweise jetzt mal an das Havamal:

    Weißt Du zu ritzen ? Weißt Du zu erraten ?
    Weißt Du zu finden ? Weißt Du zu erforschen ?
    Weißt Du zu bitten ? Weißt Opfer zu bieten ?
    Weißt Du wie man senden,
    weißt wie man tilgen soll ? Besser nicht gebeten, als zu viel geboten:
    Die Gabe will stets Vergeltung.
    Besser nicht gesendet, als zu viel getilgt;
    so ritzt es Thundr zur Richtschnur den Völkern.
     
    ApercuCure, Mrs. Jones und Seelenfeuer gefällt das.
  8. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    11.491
    Es geht nicht darum und ob die Runen zu dir kommen oder nicht. Das ist mir doch echt gleich. Es geht vielmehr darum, aus welchem Grund du meinst, dass das nur bei dir der Fall sei und Andere "rumbasteln" oder "nur deppert in der Gegend spazierengehen" und aus welchem Grund du sarkastisch werden mußt? Frag dich das mal selber. Ich brauch die Antwort eh nicht.

    Ich wurde drei Mal dezidiert gerufen. Zwei Mal habe ich den Ruf abgewiesen. Beim dritten Mal habe ich mich darauf eingelassen. So ein Drama, wie du es bei dir empfunden hast, wars bei mir nicht und ich mach auch Keines draus, ich leide auch nicht drunter und ich hatte nie das Gefühl, dass mir Etwas aufgezwungen wird. Liegt höchstwahrscheinlich daran, dass es eh in meine Richtung geht.

    Aber schon klar, wenn man das so "erlebt" wie du, dann muss es ja was ganz ganz Besonderes sein und wenn Andere sagen (dir sagen müssen), du seist eine Runenträgerin, dann wirds schon stimmen, jaja.
     
    Seelenfeuer gefällt das.
  9. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Ja eben dies - die Wirkkräfte der Natur zu kennen (so wie sie sich einem darstellen mögen und so wie es sich als praktikabel erweist) und einfliessen zu lassen ist ungleich der Kraft aus dem Buche.
    Das ist diesbezüglich aber auch schon wieder die einzige Erfahrung, die ich hierzu teilen kann^^

    Das Wesen mancher Dinge zu schauen erfordert es, an den Dingen ein wenig vorbeizuschauen, so wie man das Siebengestirn auch nur in voller Pracht erkennen kann, wenn man es nicht direkt anfixiert - gleich der Kunst, auch zwischen den Zeilen lesen zu können^^

    So müssen auch Wirkung und Bekenntnis nicht zwingendermaßen einhergehen. Im Zweig der sozialen Geschichtsforschung ist durchaus bekannt, daß die eine oder andere große Entscheidung eines Patriarchaten auf das Drängen der besseren Hälfte hin zustandegekommen ist - so bedient sich das Gefäß seiner selbst und wird immer da sein - und sei es im Verborgenen, gleich einem gerodeten Wald, dessen Auferstehung unter dem Erdboden schlummert.

    Implementiere die Spiralkraft durch Visualisation, dort wo sie deiner Auffassung nach sein sollte, aber fehlt.
    Weshalb sollte jener Prozeß weniger wirksam sein als jene Wirkkräfte der Natur? Ich erkenne keinen Unterschied^^

    Der patriarchale Alltag der zivilisierten Welt ist in über 90% der Erdoberfläche völlig bedeutungslos :)

    Das Meer, der Mond, die Seen, die Bäche, die Flüsse und die Berggrate sollen die Quelle deiner Kraft sein und nicht das Bürogebäude von nebenan xD

    Aber auch ein Mann kann nach schamanischem Tode im Schoße der Mutter aufwachen, wissend wo er herkommt und sichtlich erleichtert, daß die Mutter aller Dinge ihn nie verlassen hat.
    Dies kann für Männer ein großes Problem sein, denn sie werden jene Sicherheit niemals bei den leiblichen Eltern und sei die Liebe auch noch so groß, noch bei einer Partnerin finden.
    Und Frauen wiederum sind der Sache naturgemäß so nahe, daß sie zumeist den Baum vor lauter Wald nicht sehen xD

    Es gibt immer einen Ort, an dem die Geschlechterdominanz völlig bedeutungslos ist. Beide Geschlechter könnten an jenen Orten Heilung erfahren, aber nur die wenigsten suchen solche Orte auf, denn zumeist ist das eine Geschlecht mit der vorherrschenden Situation(ganz gleich ob m oder w) zufrieden, während die andere um die Ablöse der Regentschaft kämpft.

    Die Natur bringt bei gewissen Lebewesen jene Wechsel ganz von selbst hervor, je nach Bedarf und ich glaube nicht, daß Schnecken zb. allzusehr an einer Identitätsstörung leiden :)

    Dort wo der Kampf und die Bedürftigkeit endet, fängt das Erwachen an und selbst die Wertigkeiten, die die Alten Himmel und Erde gegenüber beigemessen haben, völlig bedeutungslos.

    Gehe und bringe neue Dinge in der Welt hervor, die schon immer da waren - du kannst das (y) und wie das so üblich ist, ist es immer gut bei einem selbst anzufangen...dann ist die Veränderung authentisch und wird einem auch völlig wortlos ab- und angenommen.

    Und dann ist auch wieder alles so, wie es ist, das Wochenende naht, jeder darf sich noch einmal aufregen und dann ists aber gut... :)

    LG Tiger
     
    Abraxas und ApercuCure gefällt das.
  10. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    11.491
    Werbung:
    Ja, hast vollkommen recht. Ich hab ja schon vor Beginn zum Ritual mir selbst solche Spiralen (in Silber und Schwarz) aus Buntpapier ausgeschnitten, mit Silberflitter nochmal mit Symbolen verschönert und laminiert und einfach auf das weiße Tischtuch am runden Tisch im WoZI verteilt. Was ich dir da erzählte war am zweiten Tag nach dem Ritual, ich fröhlich lauf los und bla... und ich war schlicht momentan echt baff und total enttäuscht, als ich da so nix fand. Habs aber mittlerweile überwunden, na echt jetzt:clown: .

    Na dann knuddel ich dich Mal für dieses Wochenende :umarmen: und danke Dir für deine Inputs.

    Ahja, Nachtrag: Hab so ne Dreierkombi (Algiz-Perthro-Ansuz) jetzt gestellt inkl. Intonierung, Mudra und konkret Definierten. Is gleich viel ruhiger geworden und eine mir gestern erteilte Fast-Absage wandelte sich in eine Zusage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2017
    Abraxas und Holztiger gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen