1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Energetiker Ausbildung Österreich

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Athena, 29. November 2006.

  1. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Werbung:
    http://help.orf.at/?story=7842
     
  2. herzenssache

    herzenssache Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Sankt Veit a.d. Glan /Kärnten
    Namaste ihr Lieben,

    ein Infoportal für die Frage der Energetikerausbildung in Österreich befindet sich hier: humanenergethiker.org
    Für den einen oder anderen werden sich sicherlich interessante Informationen finden. Es ist ebenso der Link vorhanden, zu der von der Wirtschaftskammer Österreich ZERTIFIZIERTEN Lehranstalten, die in Österreich die Ausbildung zum Humanenergethiker anbieten dürfen. Bitte beachtet, dass das Link des Vorschreibers mittlerweile veraltet ist, da in Österreich nun ein Qualitätsstandard eingeführt wurde. Es wird natürlich dauern, bis die Umsetzung von den Entscheidungen aus 2010 stattgefunden haben.

    Umarmung von Herzen,
    Matthias
     
  3. Urbania

    Urbania Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Beiträge:
    40
    Hallo zusammen!

    Also meine Ausbildung zur Dipl. Energetikerin nach TCM mit seelischer Balance sollte eigentlich kommende Woche beginnen, angemeldet habe ich mich schon vor etwa 2 Monaten. Die Ausbildung sollte knapp 3.000,- Euro kosten. Heute habe ich mal tel. nachgefragt, weil ich seit etwa einem Monat nichts mehr von der Vitalakademie gehört habe und siehe da, der Kurs wurde einfach so mal abgesagt. Ich habe dann im Seminarhotel, in dem der Kurs stattfinden sollte, angerufen um mein bereits reserviertes Zimmer zu stornieren. Die äußerst nette Dame an der Rezeption war noch schockierter als ich, weil Sie zwar sehr viele Reservierungen (Zimmer und Seminarräume) hatte, aber von der Absage der Ausbildung auch noch nichts wusste. Wie enttäuscht ich bin muss ich wohl nicht weiter ausführen. Ich habe mich beruflich frei geschaufelt und alle Termine (jedes 2. WE für fast ein Jahr) mit meiner Familie abgesprochen und geplant. Wenn ich heute nicht angerufen hätte, wäre ich nächste Woche ins Seminarhotel gefahren und wäre dann wohl vor verschlossenen Türen gestanden. Ich werde meine Ausbildung machen, aber von der Vitalakademie bin ich bitter enttäuscht, die sehen weder mich noch mein Geld wieder.

    lg
    Urbania
     
  4. Pollux

    Pollux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    302
    Hallo Urbania

    Das tut mir leid, wurdest du so hinters Licht geführt. Die einzige Energie, welche da wohl geflossen ist, war negativer Natur.

    Wünsche dir trotzdem viel Glück auf deinem Weg.

    lg

    pollux
     
  5. Urbania

    Urbania Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Beiträge:
    40
    Hallo Pinkie!

    Ich kann Dir auf Deine PN leider nicht antworten, weil ich noch zu wenig Beiträge hier geschrieben habe. Ich hab Dir eine Freundschaftsanfrage geschickt, vielleicht geht's ja dann.
    Danke für Deine Antwort.

    lg
    Urbania
     
  6. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.651
    Werbung:
    Liebe Urbania,
    einen "Dipl."-Energet(h)iker gibt es nicht, Energet(h)ik ist ein freies(!) Gewerbe, welches sich in Human-, Tier- und Lebensraum-energet(h)ik unterteilt. Dafür gibt es KEINE "Ausbildungen", die man machen MUSS, um "Energethiker" zu sein, muss man nur aufs Amt gehen und sich einen Stempel holen und du bist einfach mal so "Energethikerin". Jede/r kann einfach so am Montag aufs Amt gehen und sich den Gewerbeschein Energethik ohne jegliche Ausbildung abholen. Genauso läuft das auch beim "Reikimeister", usw., usw., usw. ich könnte am Monatg aufs Amt gehen und BIN Reikimeister 45sten Grades, so einfach ist das. Mit dem "Dipl." will man die Leute nur ködern eben wie in deinem Fall 3.000EURO auf den Tisch zu legen. Ich hoffe du siehst es durch diese Info jetzt eher als "nicht verschwendete 3.000Euro", der Absage sei dank. Hat man sich mal so einen Energethiker-Stempel geholt ist man auch gleich in der Lage Leute "auszubilden", ich wiederhole mich, es gibt keine "Ausbildung" die man vorweisen muss um sich so oder so nennen zu dürfen oder es zu "lehren". Das ist eine gewaltige Geldmacherei! Ich kenne jemanden der tausende Euros für eine esoterische/energethische "Ausbildung" ausgegeben hat und dann mit "Dipl." in der Hand am Amt festgestellt hat, dass dieses "Dipl." nichtmal irgendwie verlangt gewesen wäre, um sich einfach so anzumelden und sich einfach so den "Titel" so und so zu geben. - damit wird nicht wenig Geld gemacht! Brauchst du dir nur durchrechnen. 3000mal soundsoviele... Wow! Wie gesagt KEINE ANERKANNTE VORZUWEISENDE Ausbildung, heisst ja weiter, keine Qualitätssicherung, Lehrerin kann somit jeder sein, die "Prüfungen" erfunden wie der die Lehrer/in will, der Inhalt des Unterrichts somit genauso. Du hast gerade 3.000EURO im Lotto gewonnen und ich hoffe du freust dich darüber! LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2013
  7. Urbania

    Urbania Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Beiträge:
    40
    Liebe Babylon!

    Ich habe mittlerweile "leider" eingesehen, dass Du recht hast. Ich habe in den letzten Tagen soviel gelesen, dass ich zu dem gleichen Schluss gekommen bin. Mein innerer Drang Gutes zu tun, heilen und helfen zu wollen ist so groß, dass ich in diese Falle getappt bin. Es gibt so viele "Heiler" aber leider sehr wenige die wirklich Gutes tun. Ich frage mich nur, welche Ausbildung diese Leute haben, da ja viele Heilkräutertinkturen herstellen und verkaufen dürfen. Ich stelle für unseren eigenen Hausgebrauch auch schon seit ein paar Jahren Hustensäfte, Salben und Tinkturen her, aber ich verkaufen darf ich davon nichts, nur verschenken, was ich bis jetzt ja auch gemacht habe. Aber ich möchte mich jetzt endlich ganz meiner Berufung widmen und möchte daher dementsprechende Ausbildungen machen. Mein innerer Drang und Wunsch ist so groß, dass ich bereit gewesen bin, alles dafür zu tun. Ich werde eine (legale) Möglichkeit finden meinen Traum zu leben. Ich weiß noch nicht wie, aber es muss doch einen Weg geben zu helfen und sich dabei auch selber erhalten zu können. Auch wenn dem Geld in meinem Leben keinen wichtigen Stellenwert hat, man braucht es nun mal um sich und seine Familie zu erhalten. Danke für Dein "Kopfzurechtrücken".

    lg
    Urbania
     
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.859
    Medizin oder etwas Vergleichbares studieren wäre ein Weg... dann bist Du nicht nur legal, sondern sogar wissenschaftlich anerkannt. :)

    LG
    Any
     
  9. Urbania

    Urbania Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2013
    Beiträge:
    40
    Liebe Any!

    Diesen Weg hätte ich eingeschlagen, wenn ich schon vor 25 oder 30 Jahren diesen Wunsch gehabt hätte. Ich bin jetzt 45, habe Familie (unser Nachzügler ist erst 8 Jahre alt) und in meinem Bundesland wird ein Medizinstudium nicht angeboten. Angesehen davon, dass der schulmedizinische Bereich nicht ganz meine Richtung ist, können wir auch nicht einfach umsiedeln, da mein Mann selbständig mit einem Handwerksbetrieb ist. Aber wenn es sein soll, wird es so kommen und glaube fest daran! Ehrgeiz und Wissensdurst ist jedenfalls mehr als ausreichend vorhanden.

    lg
    Urbania
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.859
    Werbung:
    Hi Urbania,

    ok, dann bist Du doch stark eingeschränkt und würdest nicht alles dafür tun, deine Berufung zu leben. Was ok ist, abzuwägen, finde ich und ich dich hier nicht angreifen möchte, ich nahm dich lediglich wörtlich. :)

    Ich finde, wer mit Hilfe von Substanzen (dann also auch physisch) heilen will, sollte sich so oder so die entsprechenden Grundkenntnisse aneignen. Und dann sind Kenntnisse in Botanik und menschlicher Physis unabdingbar, wenn es zum Beruf werden soll.

    Gibt es da keine Halbausbildung oder ein Fernstudium bei euch? Es muss sicherlich nicht zwingend Medizin sein, sondern Vergleichbares.

    Wissen kannst Du dir heutzutage sofort aneigenen, also ab in die Fachbücherei, ausleihen oder kaufen und loslegen. Davon kann dich niemand abhalten, wenn Latein dann eine Hürde wäre, lerne es. :)

    schau doch mal, ob hier etwas für dich dabei sein könnte
    http://www.fernstudien.at

    LG
    Any
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen