1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dramatisches Inektensterben

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Amant, 3. März 2017.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.616
    Werbung:
    Danke für den Link und die Info. Heute hab ich´s auch unterwegs lesen können. Ja, DAS geht uns alle an!
     
  2. ~WaterBrother~

    ~WaterBrother~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Beiträge:
    594
    Ort:
    CCAA
    Sind das bereits erste Nachrufe?
    "Lebt wohl", Stefan Schmitt (Die Zeit Online v. 25.10.17)

    Bin eigentlich kein Pessimist, aber um es mit den letzten beiden Absätzen des Artikels zu sagen:

    "(...) Der anerkannte Insektenspezialist Axel Hochkirch von der Universität Trier formuliert das Dilemma aus Datenarmut und Dringlichkeit so: "Wir können keineswegs warten, bis wir alles erforscht haben, bevor wir mit den notwendigen Maßnahmen beginnen."
    Es ist also nicht nur erstens die Befundlage dürftig und zweitens die Summe der einzelnen Erkenntnisse beunruhigend. Es könnte drittens, bis Klarheit herrscht, vielerorts für einen Schutz zu spät sein. Auch dafür steht Krefeld."

     
    taftan, Amant und NuzuBesuch gefällt das.
  3. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    hessen
    was soll ich sagen bin bedrückt...ist einfach nur wieder enstanden durch die ignoranz der menschen gegen über anderen mitgeschöpfen...:cry:
     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    21.653
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Und gegenüber sich selbst.
    Wir sind ja auf unsere Mitgeschöpfe angewiesen, weil sie alle ihren Platz und ihre Aufgabe in einem funktionierenden Ökosystem haben.
     
  5. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    hessen
    nur das scheint die mehrheit nicht zu raffen.und es geht mir nicht immer nur um die menschheit,wir können doch auch mal was schützen und tun oder lieben,was uns keinen nutzen bringt.nee am ende steht immer haben.wir dagegen stehen schon lange im soll,wenns um mutter erde geht.
     
  6. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.616
    Werbung:
    Leider versteht auch das kaum einer. Jane Godell formulierte es in etwa so: Wie kann es sein, dass der Mensch als das intelligenteste Geschöpf auf Erden sich selbst seiner Grundlagen beraubt?

    Vielleicht ist er doch nicht das intelligenteste Geschöpf?
     
  7. Valerie Winter

    Valerie Winter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2017
    Beiträge:
    10.665
    Ort:
    Die weisse antike Tür
    Es ist in allen Nachrichten: das grosse Insektensterben

    Monsato und Co sind Schuld mit ihrer Spritzerei, sie vergiften unsere Umwelt und dadurch sterben die Insekten und infolgedessen auch die Vögel, welche sich von den Insekten ernähren...

    Unsere Welt wird noch "grauer" werden, als sie ohnehin-schon ist....:cry:
     
    petrov gefällt das.
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    21.653
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Tun doch viele Menschen.
     
    ~WaterBrother~ gefällt das.
  9. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.788
    Monsanto und Co spritzen nichts, sie stellen das Gift lediglich her.
    Ausgebracht (gespritzt) wird es von den Landwirten, Gärtnern und Kleingärtnern.

    Brauchte nur niemand mehr den Dreck zu kaufen, dann werden natürlich Brot, Brötchen, Gemüse und Obst eben um vieles teurer.
    Passt dann auch wieder nicht, also wird die Schuld am einfachsten immer bei anderen gesucht nur nicht bei sich selbst.

    Übrigens bei uns auf der Insel wird so gut wie nicht gegiftelt, da gibt es viele Insekten und Vögel.
     
    Daly, The Crow, NuzuBesuch und 4 anderen gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    15.888
    Werbung:
    nur daran liegt es sicherlich nicht,
    schau dir doch die Felder an, Feld an feld, keine blühenden Zwischenreihen mehr wo sich die Insekten aufhalten könnten.
    Es sind die menschen selber die natürlich auch ihr *Unkraut* vernichten , nicht haben wollen.
    Kennst du noch irgendjemanden der einen wilden Garten hat?
    Hier bei uns sind es wenige, es gibt Rasen und gutgepflegte Beete, wenn sie denn noch Beete haben,
    neuerdings wird gerne Steinchenfelder angelegt, in rot oder weiß, das sieht hübsch aus und dann noch einen schönen Stein draugestellt,
    ja da fühlen sich die Insetkten wirklich wohl.
    Schmetterlinge können sich zB nicht umgewöhnen, wenn ihre Blumen Wiese wo sie leben zerstört ist, sterben sie (die die dort wohnten).

    Es sind allein die Menschen, die jegliche Bakterien und Insekten nicht wollen.

    Aber es sind ja nicht nur die Insekten,
    es gab vor kurzem einen Wolf im *grün-schwarzen* Ländle,
    oh einerseits wie schön,
    aber sogleich ertönte die Diskussion es wäre dann doch zu gefährlich für die Menschen und auch die armen Tierbauern, wie Schäfer, wo denn Ausfall möglich ist, und einen besseren Zaun das wäre ja zu teuer.

    Wie sieht es aus, wer lässt seine Spinne im Schlafzimmer noch sein netz bauen?


    Genau so denken eine vielzahl der Menschen.

    Es sind allein die Menschen und ihre Einstellung dazu, Hilfe schreien tun viele, aber TUN tut keiner etwas, weil bei sich wollen sie dann die Insekten auch nicht haben, ausser es sind die *Schönen, netten*.

    flimm
     
    The Crow, Bougenvailla, Rudyline und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Laws
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    408

Diese Seite empfehlen