1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die böse Stiefmutter...

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Luckysun, 27. Dezember 2016.

  1. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    6.617
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Liebst du deinen Vater?
    Wenn ja, was ist das Beste für ihn? Bzw. welches Ziel hast du?
     
    flimm und Luckysun gefällt das.
  2. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.478
    Ort:
    NRW
    Ja
    Das ist eine sehr gute Frage, die ich mir auch in den letzten Jahren mal zwischendurch gestellt habe...
    WISSEN kann das letztendlich nur ER.
    Aber wenn er mich nach meiner Meinung fragt oder Rat sucht, sage ich sie. Vorsichtig, aber schon recht klar.
    Ich werde jetzt bestimmt nicht anfangen, ihm invasiv meine Sicht der Dinge oder gar meine Vorstellungen aufdrängen zu wollen (ich heiße ja nicht Stiefmami und hatte selber in meinem Leben auch schon solche Ansätze dazu, das zu übernehmen als Verhaltensmuster...aber ich hab mich erwischt... :D).

    In andererleuts Leben (auch wenn es Familie ist) gezielt oder gar manipulativ rumfuchteln, mag ich nicht so und versuche solche Ansätze auch bei mir selber im Ansatz auszumerzen, so ich sie denn bemerke, ganz frei sprechen von sowas kann sich vermutlich keiner, egal wie achtsam man versucht zu sein... Auch weil sowieso jeder jeden irgendwie "beeinflusst", die Grenze zu ziehen zwischen natürlicher gegenseitiger Interaktion und manipulativer ist manchmal nicht einfach...
    Ich würde wenigstens gerne jetzt noch die letzten Jahre in Frieden mit ihm gemeinsam Einiges erleben dürfen.
    Ich habe auch Zweifel, ob meine Stiefmutter eine gute Wahl wäre für eine Zeit, wo ich vielleicht nicht mehr entscheiden oder mich versorgen kann... entscheiden kann dies für sich nur mein Vater, aber er sollte wenigstens wissen, dass es evtl. überhaupt andere Alternativen gäbe, wenn er das wollen würde...

    Mein Ziel?
    Primär: möglichst friedlich und gesund den Rest meines Lebens genießen
    Sekundär: dies bitte auch für die Menschen, die mir nahe stehen
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2016
  3. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.478
    Ort:
    NRW
    Joah, dazu gibt es einen sehr schönen Brief an die sog. Mrs. Next...
    wie man als Ex eines solchen Herren besser damit umgehen sollte...
    da es ihr meist nicht anders ergeht als einem selber ;)
    https://www.re-empowerment.de/haeusliche-gewalt/trennung/die-eine-andere/

    Die Neue von deinem Ex als Mutter deiner Kinder ist eine etwas andere Perspektive, oder?
    Ich kenne die Zusammenhänge ja nicht.
    Kommen deine Kinder denn mir ihr nicht klar?
     
  4. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    5.609
    Ort:
    In der Mitte
    Ja und nein. Ich schlussfolgere daraus, dass viele Frauen geneigt sind, ihrem *neuen* Mann zu glauben. Das macht was mit einem, glaube ich. Die Kinder der *Alten* werden vllt. nicht selten unbewusst in eine Schublade mit der Aufschrift "doof" gesteckt, was sich dann sicher sehr negativ auf das weitere Verhältnis zueinander auswirken dürfte. Die Kinder sind so und so immer die Leidtragenden, weil sie das schwächste Glied in der Kette sind.
    Als meine Kleene damals ankam mit "dieee ist ja sooo doof", habe ich hinterfragt, was das Zeug hält und meinem Kind immer wieder versucht, gut zu zu reden.
    Dieses Weihnachten war sie auch wieder da, wie alle Jahre besucht sie natürlich auch ihren Papa (nebst neuer family). Resultat: die böse Stiefmutter hatte für mein Kind Plätzchen gebacken, die Betten frisch bezogen u.s.w. Ihre Kinder und meins haben in all den Jahren (sind ja nun schon 14) ein geschwisterliches Verhältnis aufgebaut. Letzteres freut mich um so mehr, da meine ja bis dato ein Einzelkind war.
    Was ich sagen will, ist, dass die Erwachsenen in so einer speziellen Situation schon seeehr gefordert sind und nicht so leicht aufgeben dürfen. Es wird immer mal Rückschritte geben, aber dann geht`s auch wieder weiter. Und der Lohn kann wirklich so schön sein:love:
    Leider gibt es kaum Erziehungsratgeber für Patchworkfamilien, und nicht wenige gehen auch wieder auseinander, halten wg. der Kinder nicht: meine Kinder, deine Kinder... Beziehungsgift, solange daraus kein UNSERE entwickelt wird.
     
    sunnyw, ParaDoxa, NuzuBesuch und 4 anderen gefällt das.
  5. Herzbluat

    Herzbluat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    577
    Ort:
    wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
    ein kleiner Schönheitsfehler stört mich schon seit ich hier mitlese,.......wenn die Mutter der Kinder noch lebt ist die Freundin ihres Ex ja nicht die Stiefmutter der Kinder sondern eben nur die Freundin oder Lebensgefährtin vom Papa, somit braucht sie auch nicht in eine Mutterrolle zu schlüpfen wo sie wahrscheinlich überfordert ist, sondern kann eine Beraterin oder sogar eine Freundin der Kinder werden wenn diese es wollen, und Mutter braucht auch nicht eifersüchtig darauf sein, dass jemand in die Mutterrolle schlüpfen will, weil es diese Rolle ja noch gibt. oder seh ich das falsch......
     
    flimm gefällt das.
  6. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    9.478
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, dann meinst du damit jetzt @Mrs. Jones ?
    Oder meinst du mich?
    Oder nur so ganz allgemein?

    fragender Gruß, Luckysun
     
  7. Herzbluat

    Herzbluat Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    577
    Ort:
    wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
    Liebe Luckysun, dich meine ich nicht, auch nicht Mrs. Jones, den Anstoß für meine Zeilen gab dann wohl eher Damour, ich wollte es nur grundsätzlich zum Nachdenken schreiben. Die Kinder von Damour haben ja noch ihre Mutter als Vertrauensperson, als Halt, als Sicherheit, aber Kinder die nur eine Stiefmutter haben und dann eine wie du Luckysun sind dann wohl restlos ausgeliefert,.....................und können nach einem nervigen Wochenende nicht in den sicheren heimatlichen Hafen zurückkehren,........aber es steht mir nicht zu irgendwas zu werten, da ich mit beiden Situationen nicht vertraut bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2016
  8. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    7.917
    Ort:
    in den weiten des Universums
    nun, so ist es ja nicht, du kannst dein Besuchsrecht einklagen, dass ist wie bei einem Kind, wenn die Mutter den Kontakt verbietet.
    Du hast dir nichts zu schulden kommen lassen, daher wirst du auch recht bekommen.
    Hast du dir schon mal Gedanken gemacht sie einfach mal zu stellen?
     
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    7.917
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Vielleicht solltest du anregen, dass dein Vater eine Verfügung macht, die dich als Vormund einsetzt, wenn er mal nicht mehr für sich entscheiden kann. Weiß im Moment nicht wie man es nennt. Generalvollmacht?

    Denn sollte es so kommen, dann wird auch deine Stiefmutter nicht entscheiden können, sondern es wird ein vom Gericht bestellter Vormund berechtigt sein über das Schicksal deines Vaters zu entscheiden. Sollte das Haus nur dein Vater besitzen, dann kann der sogar bestimmen, dass es verkauft wird, damit die Pflege usw. davon bezahlt werden kann. Das ist doch etwas was du nicht möchtest? Oder?
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    10.575
    Werbung:


    Aber wenn er nur wegen der anderen Tochter geblieben ist, dann könnte er sich doch jetzt trennen? Evtl wenn er so krank ist in eine Seniorenresidenz ziehen wo er Gesellschaft und Hilfe hat und da können ihn ja dann alle denen er am Herzen liegt besuchen.
     

Diese Seite empfehlen