1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Das verstoßene Selbst und das Wunder der Selbstliebe

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von einsseinerleben, 31. Mai 2018.

  1. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Werbung:
    Nun @einsseinerleben dann frage ich mal anders.
    Ist, ihr Selbst, dein Selbst oder mein Selbst ein und dasselbe Selbst oder hat jeder sein eigenes Selbst?
    Und haben Tiere auch ein Selbst und unsere Erde?
    Du scheinst dich ja mit dem Selbst aus zu kennen deswegen frage ich dich.
    Und was ist das Selbst genau also nicht wie es wahrgenommen wird sonders was oder wer es ist?
    Danke schon mal im Voraus für deine Antwort. :)
     
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.396
    Ort:
    Niederösterreich
    Interessante Frage, könnte von mir sein. Bin gespannt auf die Antworten.
     
    Laerad gefällt das.
  3. Mosoluerwi

    Mosoluerwi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    418
    Ein verstoßenes Selbst ...

    Ein Selbst ist nicht verstoßen.

    alles Liebe
     
    Laerad gefällt das.
  4. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    417
    Ort:
    79771 Klettgau
    Nun Laerad und Catlady5, da antworten wir doch gern.
    Aus der Perspektive der Wahrnehmung ist das Selbst eines jeden Menschen und auch sonstigen Lebewesens nicht dasselbe Selbst, da es getrennt wahrgenommen wird und getrennt angesprochen werden kann.
    Da jedes Selbst den „reinen heilen Geist“ wiederspiegelt, gleichen sich die Selbst untereinander. Da diese zudem keinerlei geistigen Begrenzungen unterliegen, befinden sie sich in der Verbundenheit und Vollständigkeit.
    Auf Grund der fehlenden Gegensätzlichkeit und ihrer geistigen Freiheit halten sie den gleichen Gedanken. Da dieser Gedanke bei allen gleich ist, ist es derselbe Gedanke. Und dieser eine Gedanke, der alle vereint, ist das Einssein mit der bedingungslosen Liebe.

    Für Schüler von „Ein Kurs in Wundern“ dürfte diese Darstellung eine Erleichterung sein, da das Werk eine nichtduale Betrachtungsweise aufzeigt. Also aus der Perspektive des Einssein. Das ist für viele noch verwirrender.

    Inwieweit die Planeten und unser Universum in diesem Selbst beteiligt sind und wirken, bitten wir um Verständnis, wenn wir diese Antworten aus Rücksichtnahme zurückhalten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Antworten aus dem Zustand des Einsseins klar für sich zu erschließen. Wir unterstützen dabei gern. Nur, was helfen einen schon diese Erkenntnisse….

    Zu der Frage, was das Selbst eines jeden genau ist, ist die Antwort klar: „Er selbst“.
    Klingt schräg, ist aber so. Dein Selbst bist „Du“. Nur siehst Du Dich getrennt von Deinem Selbst. Man spricht von dem „gespaltenen Geist“.
    Somit hat ein jeder von uns 2 Geister.
    Einen liebevollen, in der Verbundenheit und Gleichwertigkeit mit allen
    …und…
    einen Teil, den wir Ego nennen, da er lediglich die Ich-Perspektive in einer wiederholenden Abfolge (Zirkel des Ego-Denksystems) lebt.

    Wir hoffen, dass Eure Fragen nachvollziehbar und ausreichend beantwortet wurden.
    Liebe Grüße. ;)
     
    *Eva* gefällt das.
  5. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    417
    Ort:
    79771 Klettgau
    Wenn es uns wichtig ist, eine Gegensätzlichkeit oder Besonderheit zu unserem Gegenüber zu leben und aufzuzeigen, müssen wir unser Selbst verstoßen, da es die Gleichwertigkeit und Verbundenheit aufzeigt und symbolisiert. Es steht für die Liebe.

    Wir können es natürlich nicht geistig auslagern, da ein Gedanke die Quelle nicht verlassen kann.
    Ebenso wenig, wie wir unsere Eltern oder Kinder verlieren können. Wir können sie aber ebenso verstoßen.

    Zum Glück ist alles Liebe.
    Liebe Grüße;)
     
    *Eva* gefällt das.
  6. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Werbung:
    Bevor ich genauer darauf eingehe, wer ist Wir?
    Und haben Tiere ein Selbst oder die Erde?
     
  7. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Welche Perspektiven gibt es?
     
  8. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Wie spiegelt sich das Selbst.
    Etwas was sich spiegelt, spiegelt sich selbst also ist es dieses was sich spiegelt.
    Wieso trennst du es wieder und sagst: gleichen sich die Selbst untereinander
     
  9. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Wurde dir da etwas durchgegeben was du nicht ganz erfasst hast?
    Welcher Gedanke genau?
    Und wer hält ihn?
    Das Selbst oder der das Selbst verstoßen hat?

    Also echt, in "Ein Kurs in Wundern" gibt es nur Trennung, ich wüsste jetzt nicht wie es zur Einheit führen soll aber ich kann nur hoffen dass die, die das Buch durchgegeben haben es in guter Absicht taten ansonsten bleibt man in Illusion gefangen.

    Sag mal mit wem bist du in Kontakt?
    Nur was helfen diese Erkenntnisse?
    Viel sehr viel warum sehen es deine Leute nicht?

    Und was soll es mir sagen?
    Wer bin ich???
    Mein Selbst???
    Und wer ist mein Selbst???

    :)
     
  10. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.658
    Werbung:
    @einsseinerleben ich möchte dir meine Sicht mitteilen denn ich denke dieses Fragestellen bringt uns nicht wirklich weiter.

    Es gibt nur ein Selbst.
    Dieses eine Selbst lebt und drückt sich in Viele aus.
    In Pflanzen, Tieren, Menschen und Planeten, alles was lebt.
    Indem Moment, indem dieses Eins-Seins erlebt wird, ist es ein einsseinserleben :)
    Wir erleben es nur einmal danach leben wir Eins-Sein weil Trennung nicht mehr möglich ist.

    Erst dann versteht man was unter Selbst zu verstehen ist was Selbstliebe bedeutet.
    Das Selbst liebt sich selbst weil nichts anderes als das Selbst existiert.
    Als Individuum (jedenfalls geht es mir so) liebe und achte ich nun Alle denn ich liebe und achte das Selbst in Allen, auch in mir.
    Es ist eine Liebesbeziehung mit sich selbst.

    Das Leben in der Materie ist ein Wunder.
    Es gibt nichts anzubeten, nur zu ehren.
    Es gibt nichts um was wir bitten könnten denn wir haben schon alles erhalten.

    Du hast vieles davon gesagt aber immer schwebt die Trennung über allem was du gesagt hast und auch über den Kurs schwebt die Trennung aber es gibt keine Trennung.
    Es gibt keinen Gott es gibt nur Dich.

    Aber weil das Selbst (Du) als Individuum in einer endlichen Welt lebt steht dir als Individuum zwar dein unendliches Bewusstsein zu Verfügung aber du bist nicht in der Lage in dieser Unendlichkeit zu leben bzw. sie zu begreifen.
    Braucht du auch nicht denn diese endliche Welt ist wie eine Bühne auf der du/wir unsere Rollen spielen.
    Sind wir fertig, gehen wir wieder (durch erinnern wer wir sind) nach Hause.
    So wie ein Schauspieler der eine Rolle spielt, ist der Film fertig legt er seine Rolle ab, wird wieder er selbst und geht nach Hause.

    Und ich hoffe dass dieser Kurs dieses "Rollen ablegen" und wieder "selbst werden" beinhaltet denn ansonsten ist er nur wieder eine weitere Irreführung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden