1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das "Böse" verstehen... (2018)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mike_84, 13. Januar 2018.

  1. Werbung:
    Ja, aus dieser Sicht stimmt es auch, aber ich finde es ehrlich gesagt schon traurig, wenn für viele Menschen nur noch das Geld zählt, also wenn es ihr einziger oder wichtigster Lebensinhalt geworden ist. Diese Macht wollte ich auch nicht haben, denn sie ist nur gekauft, ich sah eine viel schönere und echtere "Macht", die Heilungskräfte der Natur, z.b . :)
     
  2. Klar hörte ich das aber dennoch: es ist keine wirkliche Macht, mehr nur eine Art "Anleihe" auf ihr. Geht das Geld weg von dir bist du hilflos dann....;) Aber okay, ich sehe es mal wieder philosophisch, du meinst etwas anderes.
     
    Wellenspiel gefällt das.
  3. Mike_84

    Mike_84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Steiermark
    Ich denke das ist ein Klischee... ihr einziger und wichtigster Lebensinhalt ist das Geld...
     
    flimm gefällt das.
  4. Mike_84

    Mike_84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Steiermark
    Ja das stimmt schon. Nur Hat Geld und "böser Mensch" nicht direkt was zu tun finde ich. Ein guter Mernsch wird durch Geld nicht verdorben denke ich. Oder meinst du dass nur Menschen die Geld besichtzen "böse" (nach deiner Definiton) sind?:)
     
    sikrit68, Emillia und Valerie Winter gefällt das.
  5. Möglich ja, aber ich kenne jemanden bei dem es tatsächlich so ist, und mit dieser Person würde ich niemals tauschen wollen, es ist ein Onkel von mir, trauriges Leben.
     
  6. Werbung:
    Oha, hier kommt aber ein alter Spruch nun:"Geld verdirbt den Charakter" warum sagt man das dann so? :):ROFLMAO:
     
  7. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    4.016
    Ort:
    Wald und Wiese
    Nein, Geld kann niemals Deinen Charakter verderben, das glaube ich nicht... dann war Dein Charakter schon vorher nicht gut und das hat sich durch das Geld verstärkt, nicht alle Menschen, die genug Kohle haben, sind Arschlöcher.
     
    The Crow, sikrit68, Mike_84 und 2 anderen gefällt das.
  8. Ich weiss, es gibt auch Menschen die viel Geld haben und dennoch okay sind, mich interessiert aber warum wohl dieser Spruch erfunden worden ist, also was er für einen Ursprung haben mag.
     
  9. Lincoln

    Lincoln Guest

    Das hat wohl ein böser Mensch (zuerst) gesagt. Es müsste heißen: Geld bringt den wahren Charakter ans Licht
     
    Mike_84, Emillia und Valerie Winter gefällt das.
  10. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    4.016
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Ich denke, das hängt vielleicht damit zusammen, dass manche Menschen, die viel Geld haben, für sich in Anspruch nehmen, dass sie über den Anderen stehen, dass sie etwas Besseres sind... Einige wird´s ja sicherlich geben, die sich zB durch nen Lottogewinn in der Persönlichkeit verändert haben, weil sie glauben, dass sie jetzt zu den "Besseren" gehören...
     
    Mike_84 und Valerie Winter gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden