1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Bewusstsein als Beute des Systems

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Ausgleich, 25. Juni 2018.

  1. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Werbung:
    Ich mache mir Gedanken über die Welt, zu oft um ehrlich zu sein.
    Obwohl ich ein recht Angenehmes Leben führe und nicht Arbeiten muss um mir mein täglich Brot zu verdienen, ich fühle mich sehr gut damit und bin meiner Seele auch wirklich dankbar dafür. Und ich weiss das ich Glück habe.
    So nun hab ich ja Zeit zum Nachdenken..

    Das System so wie es jetzt ist, ist schuld daran dass diese Welt von dem Weg der Spiritualität und Natur abgekommen ist.
    Und die Angst die dadurch geschürt wird.
    Aber die Angst ist unbegründet.
    Denn was wird denn gemacht mit den Köpfen der Menschen?
    Im Prinzip wird den Menschen gesagt, wenn du das oder jenes nicht tust, hast du kein Geld, hast du kein Haus hast du keine Frau.
    Aber was wäre wenn wir es nicht mehr hätten?
    Dann könnten wir auch nichts mehr kaufen, richtig?
    Aber wer profitiert denn davon dass wir was kaufen?
    Genau die selben, die uns damit drohen, das wir dann nichts mehr kaufen können...
    Es ist also eine leere Drohung.
    Sie würden uns damit helfen. Da wo meine Seele herkommt, helfen sich die Menschen gegenseitig.
    Wir sind Menschen, wir stehen ein für Freiheit für Gerechtigkeit für Spass am Leben für Liebe.
    Aber sie Menschlichkeit scheint zu schwinden auf der Erde...
    Euch Interessiert das Wohl der Gesamtheit nicht mehr, solange es euch gut geht, es gibt immer Ausnahmen.

    Also wenn sie uns allen den Geldhahn zu drehen, wie damals in Grichenland.
    Was würde passieren?

    Sie würden alle Bankrot gehen. Alle.
    Dann würde der Nachbar wieder zu euch kommen und fragen ob ihr ihn vielleicht helfen könnt. Und ihr würdet sagen, ja klar hab ich doch gelernt. So helfen wir uns alle gegenseitig, abseits von Geld und Macht denken, und die Welt hätte mehr als genug für alle zu bieten.
    Und die Menschen würden wieder lernen auf sich selbst zu hören anstatt auf „die da im Fernsehen“

    Seit wievielen 100 Jahren wird alles Gold gesammelt und gebunkert?
    Es gibt unmengen von Tonnen von Gold in den Banken der Welt. Das wird zurück gehalten damit der Wert stabil bleibt.
    Da ist genug Gold da um für uns alle auf dieser Welt Goldene Teller mit Silbernen Besteck zu haben.
    Aber das wurde alles von ein paar gesammelt und Instrumentalisiert.
    Das selbe mit Silber,Diamanten und alles andere was einen Wert hat.
    Diese selben Menschen sind auch einst in die. Wälder gezogen und haben alle Tiger für ihr Fell, alle Elefanten für ihre Zähne usw erlegt.
    Und nutzen ihre eigenen missetaten aus um das Gewissen auf die Menschen zu überwälzen.
    Die selben Menschen senden Forscher zum schutze der Wahle aus um zu wissen wo sie am besten zuschlagen können. Um sie dann von uns schüzuen zu lassen, wenn ihre Gewinnspanne zurück geht.
    Die selben Menschen bauen Fabriken überall und verpesten die Umwelt und lassen dann uns dafür zahlen und büsen.

    Wovor habt ihr eigentlich Angst? Warum zieht niemand mehr am selben Strang?
    Warum rennt ihr alle dem Geld hinterher.
    Wie Schafe die dem Hirten auf den Schlachthof folgen.
    Erhebt euch doch endlich, und steht ein für euer Recht an dieser Welt.
    Lasst nicht alle anderen für euch denken.
    Dort wo meine Seele her kommt, sind wir Menschen wie gesagt noch für einander eingestanden.

    Aber zahlt ruhig weiter eure überteuerten Kosten mit überteuerten Gebühren.
    Mit dem Geld welches von schlecht bezahlter Arbeit kommt.
    Und seit dankbar so beschützt zu werden von Polizei und Militär.

    Dessen Streitkräfte im Grunde nur auf eines Zielen.
    Den Machterhalt.
    Was glaubt ihr welche Menschen werden sich als erstes gegen die Masse wenden wenn sich alles ändern soll?
    Die, die uns eigentlich beschützen sollen?
    Merkt ihr wie eure Köpfe verdreht wurden?
    Alles was schlecht für euch ist, das reden sie euch als gut ein.
    Und was gut für euch ist, davor machen sie euch Angst.

    Sie würden unser aller Seelen und die Welt noch dazu retten, würden sie uns bloss endlich ALLES weg nehmen.

    Aber wer speisst denn dann ihre Kassen?
    Wer arbeitet denn dann mit deren Geld und gibt es wieder aus?
    Die selbst?
    Sicher nicht! Die sitzen in ihren 2000m2 Villen auf einer schönen Privat Insel...

    Sie würden sich selbst damit schaden, das wissen sie darum machen sie euch Angst damit. Sie machen ihre Angst zu eurer Angst, ich versteh diese Welt nicht... wie kann es überhaupt so weit kommen...
     
  2. Tacita

    Tacita Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich denke auch, dass Angst die Ursache allen Übels ist.
    Wie sieht es mit Deiner Angst aus @Ausgleich ?
    Lebst Du Deine innersten tiefsten Sehnsüchte aus?
    Wie Du selbst schreibst, lebst Du ein Leben in 'Sicherheit'.
    Würdest Du diese Sicherheit aufgeben?

    Wenn man allein ist und für keine Kinder, Eltern, ... Verantwortung tragen muss, die Essen, ein Dach über dem Kopf brauchen und sich nach Sicherheit sehnen ... mag dieser Weg des Loslösen vom System und ein Aussteiger sein, gangbar sein. Was auch hilft, ist, wenn man keine Angst vor dem Sterben hat.

    Und was ist, wenn sich viele Menschen nach dieser Aufregung sehnen, danach sehnen, Angst zu haben, jemandem die Verantwortung und Schuld geben zu können für ihr Leben, zornig zu sein?
    Vielleicht wollen sie so leben und wollen gar keine Veränderung. :dontknow:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2018
  3. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Ja es mag wohl so sein, sonst wäre ja die Welt nicht so wie sie ist.
    Aber warum ist es so, warum sind die so?
    Ich verstehe es einfach nicht.
    Also ich kanns nicht nach vollziehen.
    Es geht einfach nicht in meinen Kopf rein. Ich kenn ja die Menschen, von verschiedensten Schichten... und alle scheinen so im Wahn von ihrem Leben. Wie Roboter die genau das tun was in ihrer Programmierung ist.
    Immer gerade aus, immer die selben Wege, jeden Tag, die selben Probleme.
    Da muss man sich doch irgendwann denken, halt das stimmt doch was nicht.
    Das kann doch nicht alles sein?
    Also wir wollen was ändern, aber können nicht, irgendwas stimmt doch mit dieser Welt nicht???
    Warum können wirs nicht ändern?
    Wenn ich da überlege, komm ich nur zu dem Bild das einer Art Savegame gleicht.
    Das Savegame wurde geladen, einige „erwachte“ können sich darin frei bewegen und es umgestalten. Alle anderen müssen eben genau das tun was abgespeichert wurde.
    Das ist die Welt für mich langsam.
    Es kann doch kaum jemand von seiner Linie runter, egal aus welchem Grund....
     
  4. Tacita

    Tacita Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Niederösterreich
    Und doch gibt es die Menschen, die sich entwickeln und verändern.
    Die erkennen, dass sie einen freien Willen haben und entscheiden können, was sie denken und fühlen. Die wahre und im Grunde einzige Freiheit, die wir in dieser materiellen Welt haben.
    Nun ist die Frage, wieso sich diese Wenigen diese Arbeit antun?

    Wenn wir Veränderung in dieser Welt haben möchten, dann ist es das Beste, wenn wir selbst diese Veränderung leben.
    Es hat so viele und gibt noch immer viele großartige Menschen in dieser Welt, die nicht aufhören, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.
    Was ist ihr Beweggrund, wenn es doch so aussichtslos erscheint?

    Ich habe Nachbarn, die man wohlhabend nennen kann, und dennoch betrügen sie den Staat und beuten Menschen aus. Sie wissen es einfach nicht besser.
    Die Angst nicht genug zu bekommen, Angst gesellschaftlich nicht anerkannt zu werden, ...

    Aber es gibt auch Menschen, die diese Welt mit all ihren materiellen und immateriellen Dingen aus ganzem Herzen lieben und genießen. Sie wollen keine Veränderung, für mich persönlich nicht verständlich :X3:.

    @Ausgleich , welche Bedeutung, welchen Sinn haben dieses Leben und diese Welt für Dich?
     
    Hatari gefällt das.
  5. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Für mich hat dieses Leben überhaupt keine Bedeutung und schon gar keinen Sinn. Selbst wenn ich einen gesamten Staat hätte gegeündet in meinem vorigen Leben hier. Was hat es für einen Sinn gehabt? Haben jetzt irgendwelche anderen die damit alle anderen ausbeuten...
    das ist das Leben. Du machst etwas und umso mehr du machst umso sinnloser wars am Ende.
    Für mich ist dieses Leben hier nur eine Sprosse auf der ewigen Leiter der Entwicklung.
    Die mittlerweile ins rein Geistige überging.
    Was dazu führte das die Seele nach dem ableben nicht wieder Sterben kann.
    Dann wird das Bewusstsein verlagert und aus Traum wird Ewigkeit.
    Denn nach dem Astralen Sterben kommt das vergessen. Wie ein Traum an den du dich nicht mehr erinnerst. Der dich aber unbewusst leitet.
    Erst im nächsten Leben, solltest du es schaffen deine Seele zu erwecken, erinnert sie dich an die Zwischenphasen. Zwischen leben und Tod. Dort wo jeder Mensch mach dem ableben daran arbeitet seine nächste Hülle näher zur Wahrheit zu bringen bis sie schliesslich erwachen. Wo jeder Mensch sein nächstes Leben Plant bis er erwacht und dieser Prozess nie wieder passiert und du ewig weiter existierst.
     
  6. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    11.803
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Wie meinst du das mit der Welt?
    Was nwürde @Ausgleich machen, wenn die Sicherheit nihcts mehr wert wäre? Denn nur dadurch geht es ihr gut und kann solche Texte schreiben.
    Kannst du darüber urteilen?

    Wer nicht tag-täglich um seine Existenz kämpfen muss hat gut reden.

    Hast du in deiner Sicherheit schon mal gehungert?

    Du hast gut reden, ich denke du lebst am Leben vorbei.
     
    starman und Ruhepol gefällt das.
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.955
    Ort:
    An der Nordsee
    Entspannter Hartzer oder was?
    Ich habe lange nicht mehr einen solchen aneinandergereihten ***** gelesen.
    Man müsste jeden Satz einzeln auseinandernehmen, aber dazu habe ich keinen Bock, vielleicht findet sich ja jemand anderes.

    R.
     
    starman, Ausgleich und Hatari gefällt das.
  8. Ausgleich

    Ausgleich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2018
    Beiträge:
    258
    Also ist die Sicherheit das Argument?
    Warum soviele Menschen verhungern müssen und andere wiederum schwer arbeiten müssen usw.
    Welche Sicherheit? Die ist doch nur solange Garantiert, solange alle Funktionieren.
    Wenn wir uns wirklich gegen diese Ungerechtigkeit stellen würden, würden die uns doch alle nach der Reihe mit Gummigeschossen abknallen.

    Was rede ich denn gut?
    Ich setze mich gerade ein für die Menschen die tagtäglich für ihre existenz kämpfen müssen...

    Ja ich habe schon gehungert.
    Und ich weiss das man in dieser Welt arbeiten muss. Ich hab meine „Sicherheit“ auch nicht vom nix tun... aber darum gehts doch nicht.

    Ja ich kann drüber Urteilen. Warum auch nicht? Du kannst ja auch über mich Urteilen oder?
    Also wäre es gerecht wenn du über mich Urteilen kannst, aber ich nicht über die Ungerechtigkeit?

    Das ist das Schäfchenverhalte .
    Wenn du nur wüsstest was ich über diese Art von Sicherheit denke die du ansprichst...

    Wenn wir nur für 2 Wochen am selben Strang ziehen würden, könnte. Wir Menschen die Welt sofort erneuern. Aber dazau fehlt uns anscheinend der Mit. Oder wir fühlen zu eingeschüchtert das zuverlieren was wir haben.
     
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    11.803
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Wie erneuern?

    Auch ich habe meine Sicherheit und bräuchte nicht mehr arbeiten gehen.

    Doch mein Job macht mir Spaß und so kann ich Menshcne helfen.

    Darf ich dich mal fragen von welchem Stern du bist?

    Was willst du denn nun genau?
    Nun sei froh, dass du nicht mehr hungern musst.

    Es könnte doch sein, wenn du von deinem mehr etwas abgeben würdest. Z. B. an hungernde Kinder in deinem Land, oder Rentner die 50 Jahre gearbeitet haben und nicht von ihrer Rente leben können, da gehört mal der Hebel angesetzt.

    Das empfinde ich als Schande.

    Dass was du da anbringst in einem Forum, solltest du in der Öffentlichkeit tun, damit es fruchtet.

    Dort findest du bestimmt Gleichgesinnte.

    Sich hier einbringen bringt überhaupt nichts.

    #Oder du gehst in ein Politikforum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2018
    starman und Ausgleich gefällt das.
  10. kyolong

    kyolong Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    929
    Werbung:
     
    the_pilgrim gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden