1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Knopfi, 6. August 2017.

  1. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.584
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    … und beruht aber lediglich auf Hörensagen.
    Vermutlich hat das nichts mit dir zu tun, sondern ist ein Thema von deinem Mann.
     
    Knopfi gefällt das.
  2. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Wald und Wiese
    hm........ Du hast diese Person nicht gesehen, stimmts? Also, Du weisst nicht, wer sie ist und warum sie da saß.
    Ich find das ehrlich gesagt nicht so gruselig, weil es könnte doch auch einen Grund dafür geben, einen, der so überhaupt nicht gruselig ist...

    Ich erzähl Dir mal was, ok? Ich hab geschlafen, ich war ca. 7 Jahre alt, ich bin aus irgendeinem Grund am frühen Morgen wach geworden und sah meine Urgroßmutter vor dem Fenster hin und her gehen...... ich hab mich nicht gefürchtet, weil, sie war ja meine Urgroßmutter, die immer ganz lieb zu mir war........allerdings wohnten wir im zweiten Stock.....,
    ... sie war in der Nacht zuvor gestorben und wollte einfach noch mal vorbeikommen...... so denke ich.... ohne Grusel......

    Genauso war´s bei einem meiner Hunde, ich konnte spüren, dass er bei mir im Bett liegt..... auch nicht gruselig..... Ich bin kein Profi, was Geister betrifft, aber ich könnte mir vorstellen, dass einige Personen oder Tiere, die uns sehr nahestehen, vielleicht noch eine Zeitlang bei uns sind..... warum auch immer....
     
    nakano, Angie3 und Knopfi gefällt das.
  3. Knopfi

    Knopfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    17
     
  4. Knopfi

    Knopfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    17
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    6.649
    Ort:
    Eiszeit
    ein Besuch!
     
  6. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.584
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Naja, du überstürzt da doch was.
    Du sagst lediglich, dass du nur dessen Präsenz gespürt hast (sowas kann man sich im Nachhinein auch leicht einbilden, da sich deine Gedanken mit deinen Erinnerungen automatisch vermischen).

    Bleiben wir bei den Fakten: Es ist und bleibt dein Mann, der behauptet, die Erscheinung gesehen zu haben. Zunächst einmal musst du dir klar werden, dass nicht du zuständig bist für das, was er gesehen hat. Darüber sollte er sich selbst klar werden.
    Und du verspürst Angst oder zumindest so etwas in der Art. Ist es gerichtete oder ungerichtete Angst?

    Angst hat immer ihre Gründe und Ursachen. Niemals verspürt man "einfach so" Angst; natürlich, manchmal weiß man nicht, woher sie kommt, aber gewisse Ursachen finden sich bei genauerer Betrachtung immer. Ist es ein Gefühl von Gefahr, Ungewissheit, die Angst vor "Fremdem", oder ein Instinkt? Oder ist es bloß eine Angst, die bei dem Gedanken, jemand könne da sein, ohne dass du ihn bemerken würdest, aufflammt (so ähnlich wie die Erzählung einer kleinen Gruselgeschichte)?

    Du bittest hier um Hilfe (- so lautet ja schon der Titel hier -) und wie mir scheint weißt du eigentlich gar nicht, warum (und ob) du Hilfe benötigst.
     
    Knopfi gefällt das.
  7. Knopfi

    Knopfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    17

    Hallo
    Ich wollte lediglich wissen was das für Bedeutung haben kann
    Natürlich ist mein Mann
    Hallo

    Das ist mir schon klar das man sich Sachen auch einbilden kann nur wie ich schon sagte das ist nicht das einzige was sich ab spielt bei uns und auch ich habe schon Sachen erlebt und gesehen wo ich zu 100% sagen kann das es keine Einbildung war
    Bei manchen Dingen hatte ich auch keine Angst verspürt und dann passierten wider Sachen wo ich die Angst verspürte

    Was meine Gruselgeschichte an geht
    Ich wollte lediglich wissen was das für ne Beteutung haben kann wenn wer neben mir am Bett sitzt im diesen Fall hatt es nur mein Mann gesehen ich konnte es auch gar nicht sehen weil ich schlief wie er mich weckte spürte ich zwar eine bräsenz die mir Angst und Unbehagen machte aber schlief dann bald mal weiter in der Früh erzählte mir mein Mann so wie du sagst die Gruselgeschichte ich hatte ziemliche Angst da normal noch niemand so nah bei mir war
     
  8. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Hallo Zusammen

    genau und hier liegt der Hund begraben.

    Solange du Panik entwickelst, kann man dir nichts erklären :) und dein Mann (wie ich merke) hat sich hier nicht gemeldet??

    Auf jeden Fall merke dir eine Sache, vielleicht zur Beruhigung, alle Bilder sind Visionen- Hologramme -Einbildungen, zwar realen Art, aber keine materiellen Wesen, oder Sachen. Dein Mann also hat etwas gesehen, was für ihn bestimmt war, als ob er im Buch gerade geschaut hätte, mit dem Unterschied, dass das Buch groß und transparent war.

    LG
    Juna
     
  9. Lebensweisheit

    Lebensweisheit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2017
    Beiträge:
    161
    Werbung:
    Liebe Knopfi,

    viele werden es nicht wagen, zu schreiben.

    Ich möchte dir von einem Erlebnis meinerseits berichten.

    Als mir dies geschah, da wusste ich, dass eine bestimmte Person geht und sich in dieser Form verabschiedet bzw. mich darauf vorbereitet (auf das Ableben). Es war ein sicheres Gefühl / Wissen um diesen Umstand meinerseits... .

    Wie hast du dich dabei bzw. hinterher ganz konkret gefühlt?

    Wie empfindest du dieses Erlebnis und, was hat dein Mann dabei - oder, ggf. im Nachhinein - dazu empfunden?

    Es muss nicht zwangsläufig etwas schlimmes bedeuten.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Halte die Augen auf - auch gesundheitlich - lass' dich bitte beim Arzt durchchecken... .

    LG

    Lebensweisheit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen