1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aussteigen aus dem Westlichen Unterdrückungs - System, wie ?

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von chris123, 3. August 2016.

  1. chris123

    chris123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2016
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Meine Lebensgefaihrtin, ich und unsere 2 Kinder (eins ist noch nicht auf der Welt) möchten gern diese Westliche Gesellschaft verlassen und ein harmonisches Naturnahes Leben führen!
    Viele Gründe stören uns sehr auf die wir gern verzichten möchten.
    Unter anderem: Die Leistungsgesellschaft, Das Geldsystem, die Schulmedizin und damit verbundene Zwangskrankenversicherung (Wir nutzen keine Ärzteleistungen heilen uns selbst), die ganze Oberflächligkeit und die Manipulation durch Medien etc. und allgemein der Ort, wenig bis garkeine Natur, nur Wirtschafts und Wohngebäude weit und breit.
    Wir möchten gern nach Spanien auf einer der Kanaren auswandern oder nach Südamerika oder Asien. Ein Land wo es deutlich wärmer ist und die Menschen entspannter und nicht so Habgierig.
    Wir sind gern bereit auf all den Komfor und Luxus des Modernen "Zivilisierten" Lebens zu verzichten, wenn wir es für ein Leben in Harmonie und Einklang mit der Natur und dem Menschsein eintauschen dürften!

    Wir haben wenig Geld, ich habe nie den Wunsch gehabt Beruflich Kariere zu machen..

    Welche Möglichkeiten kann es für uns geben als Familie zusammen zu bleiben und ein solches Leben zu führen?
    Wir hatten schon an soeine Art Nomadendasein gedacht, in einem Wohnmobil wohnen und ewig herumreisen, ich würde Gitarre Spielen oder übers Internet Geld verdienen (kann Webseiten erstellen, HTML/CSS/JS/PHP/C/Python kenntnisse)
    aber für ein Wohnmobil fehlt uns bei weitem das Geld.
    Ich höre meine Lebensgefaihrtin in letzter Zeit dauernt nur noch jammern sie will hier (aus der gegend) Weg sie wird ständig depressiv und ich seh keine Lösung.

    Bitte um Hilfe Rat, dafür wäre ich sehr dankbar!
     
    SoulCat gefällt das.
  2. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Es einfach tun? ;)
     
    flimm und SoulCat gefällt das.
  3. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    so einfach ist das nicht, wenn man Kinder und somit eine Verantwortung hat.
    Hallo chris,
    ich würde zuerst Geld verdienen und dann einen Wohnwagen kaufen. Wenn du das nicht schaffst, schaffst du das Leben als Nomade vermutlich auch nicht. Wovon lebt ihr jetzt, wenn ich fragen darf?
    Alles Gute!
     
    Fee777, starman, Hatari und 2 anderen gefällt das.
  4. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Dachte ich früher auch.
     
  5. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Guest

    Hast Du Kinder? Und wenn ja, wie hast Du es gemeistert in die Unabhängigkeit?
     
    kulli gefällt das.
  6. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    Auch darin sehe ich allgemein kein nennenswertes Problem. Aber das würde ich ggf. mit @chris123 besprechen, denn was genau als wie untragbar empfunden wird kann sehr unterschiedlich sein abseits der nachvollziehbaren allgemeinen Unwohlseinsbekundung oben.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    12.901
    Ort:
    An der Nordsee
    Wie schön, dass deine Frau Schwangerschaft und Geburt ganz alleine und ohne ärztliche Unterstützung schafft, mir wäre sowas zu riskant, vor allem im Blick auf das Neugeborene. Alles Gute für sie!

    Wie ist das denn mit euren Sprachkenntnissen und wie sehen spanische/asiatische/südamerikanische Einwanderungsgesetze aus? Ich habe keine Ahnung.
    Kennt ihr die Länder schon, die eurer Vorstellung nach der evtl. zukünftige Lebensmittelpunkt eurer Familie sein sollen? Habt ihr sie bereits bereist und euch mit den Gepflogenheiten vor Ort vertraut gemacht? Weißt du, dass dort die Menschen entspannter und nicht so habgierig sind, oder denkst du das einfach nur?

    Die Vorstellung mit Gitarrespielen und Webseiten erstellen irgendwo am A der Welt eine 4köpfige Familie zu ernähren ist mutig. Was, wenn du keine Aufträge bekommst oder das Internet gar nicht funktioniert da wo ihr lebt?

    Also wenn ich (aufgrund meines Alters) eure Mutter wäre, würde ich euch dringendst von diesem Vorhaben abraten. Am wichtigsten beim Auswandern sind sehr gute Sprachkenntnisse des Gastlandes und ein finanzielles Polster um wenigstens mal ein Jahr zu überbrücken und ggf. wenn gar nichts geht auch zurück reisen zu können.

    Warum zieht ihr nicht erstmal aus eurer Gegend weg, wenn es da nur Wirtschafts- und Wohngebäude gibt. Geht ins tiefste Bayern, werde Alm-/Schafhirte oder arbeite irgendwo in einem landwirtschaftlichen Betrieb. Mietet euch weit hinterm Deich an der Nordsee eine Kate mit großem Selbstversorger-Grundstück und baut euch ein Leben in der Natur auf. Oder sucht euch sonst irgendwo in D eine einsame Behausung, es gibt ja ne Menge tote Ecken hier, wo meilenweit keine Menschenseele zu sehen ist. (In AT/CH genauso, falls du von dort kommst)

    Allerdings bleibt dann immernoch die Sache mit der Krankenversicherung, die für Leute die wirklich krank sind echt ein Gewinn ist. Da musst du nur mal in Länder schauen, in denen es keine Krankenversicherung gibt, wo sich die Menschen ohne großes Einkommen nicht operieren und behandeln lassen können.

    Über meinem Küchenschrank hängt ein Schild: "wish ist, dream it, do ist"

    Aber es sollte schon einigermaßen realistisch und verantwortungsvoll den Kindern gegenüber verlaufen.

    R.
     
    Hiltrud, Loop, Bukowski und 4 anderen gefällt das.
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    12.901
    Ort:
    An der Nordsee
    Urps .... jetzt sehe ich, dass du derjenige mit dem Mikrozephalie-Kind bist. Da würde ich mir eine evtl. Auswanderung erst recht gut überlegen und wäre dankbar für eine Krankenversicherung.

    R.
     
    Loop, Bukowski, starman und 5 anderen gefällt das.
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Das dürfte in vielen Teilen der Welt nur mit Satellitenanbindung funktionieren.

    Ich glaube, Du stellst Dir das ein bißchen zu rosarot vor...
     
    Loop, Grey, starman und 2 anderen gefällt das.
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    16.908
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Vielleicht kann @Mahuna etwas dazu sagen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen