1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Atharvaveda

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Schattenwächter, 27. Dezember 2016.

  1. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    10.099
    Werbung:
    Welchen bestimmten oder gezielten Wirkungsbereich hat es denn ?

    Dabei ist aber doch bestimmt auch die Intonierung und die richtige Aussprache wichtig - oder
    nicht ?

    Ich habe es auch eine ganze Zeit gemacht, hatte aber ein Video zur Anleitung, damit ich die
    Aussprache und Intonierung auch mitbekam und hören konnte.

    Trotzdem ist dann immer noch jedes neue Mantra wieder neu schwer, wenn man es nur
    geschrieben hat.

    Aber verändern tut es etwas. Erst in einem und dann im Aussen. Was sicher auch zusammengehört.
     
  2. Schattenwächter

    Schattenwächter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    1.172
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich hatte das Mantra nur in Schriftform. Intonation etc. habe ich nach Gefühl gemacht. Ich glaube wichtig ist dabei die Hingabe und die Konzentration auf die Höhere Erkenntnis, die Erkenntnis des Göttlichen.

    Nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, dass sich das Bewusstsein veränderte, die Energien anders wurden. Ich musste die Konzentration nicht mehr selbst aufrecht erhalten, ich war konzentriert, ohne Anstrengung wie im Fluss. Die störenden Energiefrequenzen mussten dem energetischem Wirken des Mantras weichen.

    Ich habe das Mantra ca. eine Stunde im sitzen und eine Stunde bei der Hausarbeit und dann nochmal eine Stunde rezitiert. Anschließend war ich total konzentriert und gemittet. Alle psychischen Unebenheiten der Seele, die durch Erfahrungen sich gebildet hatten, waren irgendwie verschwunden. Ich war frei davon, wie ein Kind, das alle Erfahrungen, durch die sich eine deprivierte Psycho-Struktur im Erwachsenen Alter gebildet hat, noch nicht gemacht hatte. Dieser Zustand bleibt recht lange erhalten.
     
    Marcellina und Red Eireen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden