1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Appell an die Akzeptanz

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von DregorBaer, 16. Februar 2006.

  1. hirschkäfer

    hirschkäfer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    75
    Werbung:
    Und? Sagt mein Beitrag was anderes? Jesus hat am Kreuz seinen Vater gebeten, zu vergeben, denn sie wissen nicht, was sie tun".
    Verzeihen und vergeben bedeutet doch nicht, dass man sich alles gefallen lässt!
     
  2. Serala

    Serala Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    42
    Es gibt eine ganz gute Erklärung auf Englisch hier : warum Akzeptanz uns Menschen so schwer fällt - gerade im religiösen / spirituellen Bereich. Mir hilft die Erklärung wieder anders mit mir selber und eben auch mit anderen, die sich mit Akzeptanz immer oder zeitweise schwer tun umzugehen.
     
  3. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    -
    Das übliche Problem ist, daß die Mehrzahl der Menschen nicht Toleranz und Akzeptanz unterscheiden können.
     
    Yogurette gefällt das.
  4. singularity

    singularity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2017
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Da fast jeder von uns seit Kindesbeinen sein Ego-Bewusstsein
    gefüttert bekommen hat, dauert es auch wieder, wenn man es überhaupt irgendwann erkennt, sich dessen zu entledigen.

    Deshalb ist es so schwer das "Andere" zu akzeptieren.

    "Wenn ich verstört bin, dann weil ich eine Sache, einen Ort, eine Person, eine Tatsache meines Lebens inakzeptabel finde und ich werde erst dann Ruhe finden, wenn ich diese Sache, diesen Ort, diese Person, diese Tatsache meines Lebens genauso akzeptiere wie sie gerade ist."

    Auch hier mach übung den Meister :)
     
    Hatari gefällt das.

Diese Seite empfehlen