1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Antworten auf Fragen die Bewegen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von lumen, 13. Februar 2016.

  1. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.263
    Ort:
    .
    Werbung:
    danke für die Aufklärung, ich kannte orbs nicht.
     
  2. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.071
    Du meinst, dieser YouTube-Kanalbetreiber (einer von zig Tausenden mit diesem Thema), sollte mal seine Objektivlinse säubern und schon sind die Orbs verschwunden? Wieso sind sie auch dann noch da, wenn man sie mit bloßen Augen anschaut? Und seit wann machen Staubpartikel anti-ballistische Bewegungen, die mit keinem Physikbuch der Welt erklärt werden können? :)

     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2016
    fab5 gefällt das.
  3. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.263
    Ort:
    .
    vielleicht sieht man was man sehen will, das Auge lässt sich oft täuschen.
     
  4. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.071
    Vielleicht entscheiden sie (=das, was Orbs tatsächlich sind) darüber, ob und was man zu sehen bekommt und was nicht?
     
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    14.344
    Schon mal was von Brownscher Molekularbewegung gehört (Grundvorlesung Physikalische Chemie)? Hinreichend leichte Staubpartikel folgen nicht der Schwerkraft, sondern können tagelang, gar wochenlang in der Luft bleiben.

    Was das komische Video angeht (mit passender Musik auf billige Dramatik gebracht), das ist wohl eine Restlicht- oder Infrarotverstärker-Aufnahme des Sternenhimmels. Was sich da bewegt, dürften nächtliche Insekten o.ä. sein. Davon schwirrt draußen genug rum, wie unsere Fledermaus zu erzählen weiß... :)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geisterfleck
    Die zum Vergleich herangezogene "kleine" Kamera ist sogar noch als Beipiel unpassend gewählt. Die typischen Kompaktkameras haben oft genug noch kleinere Sensoren, von Handykameras ganz zu schweigen. Dazu paßt, daß die meisten Orbs offensichtlich mit Eifons abgebildet werden, aber so gut wie nie bei professionellem Equipment auftreten. Ich habe so was in meinen Aufnahmen jedenfalls noch nie gesehen, aber ich photographiere auch nicht mit Miniknipsen.
    Wie gesagt, erzähl einem Berufsphotographen nichts über Orbs...

    http://www.focus.de/wissen/mensch/t...nschaft-orbs-sind-ganz-normal_aid_303175.html

    99,99% der YT-Filmchen sind übrigens Schrott. Wirklich gute Beiträge haben Seltenheitswert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2016
  6. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.071
    Werbung:
    Aber ich spreche doch gar nicht über Staubpartikel. Du tust es.

    Staubpartikel sind Staubpartikel, da sind wir uns einig. Ich jedoch rede von den ”fliegenden Lichtkugeln“, genannt Orbs, die täglich von Menschen in allen Teilen der Welt gesehen werden und die mit Staubpartikeln oder Fotoeffekten nicht das Geringste zu tun haben. Und solange du selbst noch keines dieser Dinger gesehen hast (ganz ohne dein sicher tolles Kamera-Equipment), weißt du auch nicht, wovon diese Menschen reden. Bis dahin kannst du dir lediglich etwas darüber ausdenken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2016
  7. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    14.344
    Also nicht dokumentiertes Hörensagen. Wieviele davon wollen sich nur wichtig machen? Blendeffekte und Beugungsbilder gibt es übrigens auch bei bloßer Betrachtung und Augenfehlern.
    Ich bin bestimmt offen für Nichtalltägliches, zwangsweise. Aber ich verliere darüber nicht meine Beobachtungsgabe oder die Fähigkeit, optischen Erscheinungen rational auf den Grund zu gehen.
    Und nächtliche Insekten (evtl. sogar Leuchtinsekten!!!) im Restlichtverstärker sind eben genau das. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
     
  8. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.071
    Einen Meter und mehr messende Objekte als Leuchtinsekten zu bezeichnen, - darauf muss man erst mal kommen. :)
     
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    14.344
    Das bezog sich offensichtlich(!) auf das komische Video.
    Sorry, ich gehe den schamanischen Weg, bodenständig, naturverbunden und ziemlich archaisch. Für Phantasieobjekte à la Orbs ist da kein Platz. Sollte ich jemals eine leuchtende Einmeterkugel sehen, gibt's davon ein gestochen scharfes Bild (sofern ich die Cam dabei habe) und eine Diskussion mit einem Plasmaphysiker, nicht in einem Esoforum.
    Erst wenn es absolut nicht den Hauch eines Ansatzes einer Idee einer natürlichen Erklärung gibt (inkl. eines "Aufgesetzten" zuviel), dann fange ich an, mir über nichtalltägliche Ursachen Gedanken zu machen und befrage mal die Geister... :)
     
  10. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    3.071
    Werbung:
    Wie jetzt? Phantasieobjekte? Moment mal, nur dass ich es nicht missverstehe:

    Du selbst hast nie solche fliegenden Lichtkugeln gesehen, im Gegensatz zu Millionen von Menschen weltweit, du hast nicht die geringsten persönlichen Erfahrungen dazu, aber du trittst hier auf, als wüsstest du, dass diese Leute allesamt phantasieren und sich gewissermaßen sich zu einem Kollektiv von Lügnern zusammen geschlossen haben. Oder wie möchtest du deine Pauschalaussage "Phantasieobjekte" verstanden wissen?

    Jetzt hast du mich überrascht. Denn da bekommen deine dich selbst beschreibenden Attribute von naturverbunden und bodenständig eine Bedeutung, die ich bislang noch gar nicht kannte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2016
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen