1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Antworten auf Fragen die Bewegen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von lumen, 13. Februar 2016.

  1. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.690
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben.

    ich stell hier mal die Videos von Jana Haas rein. Sie hat auf facebook angeboten ihr Fragen zu stellen, die sie dann wöchentlich beantwortet. Sie findet sehr weise und wertvollen Antworten und in jedem Fall Wert sie anzuhören. Ich bin sehr dankbar für ihre Arbeit. :)

     
    übermütig und Tacita gefällt das.
  2. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.690
    Ort:
    Weltenbummler
    und hier nochmals....sie antwortet auf Fragen wie....kommen Gute in den Himmel und Böse in die Hölle, zu Eifersucht, zu Mobbing am Arbeitsplatz, oder allgemeinen Problemen die man für sich nicht lösen kann. Wie ich finde sehr umfassend und wirklich lösungsorientiert, sehr praktikabel und auch spirituell. Ich möchte nicht für sie werben, doch sie spricht große Wahrheiten sehr simpel aus.

     
    übermütig und Tacita gefällt das.
  3. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.963
    Danke, @lumen.
    Es ist angenehm, ihr zuzuhören.
    Sie spricht so langsam und konzentriert.
    Und was sie sagt, kommt auch gut bei mir an!
     
    lumen gefällt das.
  4. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    316
    Ihre Aussagen sind sehr beeindruckend und erinnern mich an den Buchinhalt "Überzeugung statt Religion".
     
  5. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.690
    Ort:
    Weltenbummler
    Was halten sie von Orbs....Es sind Lichtreflexionen der Digitalkamera. ....
    Was genau ist die Akashachronik....warum trennen sich Seele und Geist beim Sterben ..sie sind doch eine Einheit....
    Akashachronik nennt man Bibliothek Gottes weil es ein überdimensionales Bewusstseinsfeld entspricht...
    Geist und Seele: Sterbensphasen: Jeder Mensch hat einen gewissen Loslasseprozess.
    unser Körper ist maximale Verdichtung der Energie..
    Diese feine Energieleiber werden durch Chakren gehalten....
    Spürt sich über die körperlichen Sinne...
    Diese Fokussierung des Bewusstsein auf das dies und jetzt....ausleben der Inkarnation.....im Hier und Jetzt ist unsere Schöpferkraft
    1. Sterbensphase: die Reise geht zu Ende, sie beginnt nicht mit einer Krankheit, sondern wenn unser Geistesleib aus dem Körper aussteigt, die Lichtgestalt sieht nach oben und geht in die Akashachronik ein. Die Erkenntnisse dort abspeichert und sich mit Erfahrungen aus anderen Leben verbunden.
    2. Sterbephase geht langsam....Geist fehlt um für die Zukunft zu planen.
    Man ist durch und durch mit sich selber konfrontiert. Seinen Gefühlen ausgesetzt. er spricht darüber was ihn bewegt. ...." usw.
     
  6. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    4.205
    Werbung:
    Hahahaha ...

    Und bevor die hübsche Dame ihre Digitalkamera holte, um die Lichter in ihrer Wohnung zu knipsen, hmm ... da waren es wohl Lichtreflexionen ihrer Augen, oder wie .... LOL - oder sie hat´s auf gut Glück gemacht, nach dem Motto: Ich knipse einfach mal drauf los, vielleicht sieht man hinterher ein paar hübsche Lichtreflexionen ... hahahaha ...
     
  7. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.690
    Ort:
    Weltenbummler
    Ich habe auch schon sowas fotografiert und diese "Orbs" IMMER nur auf den Fotos gesehen. Du siehst sie so? ? ?
     
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    24.572
    Ort:
    VGZ
    Das wundert mich nun doch sehr. Dann müsste es ja "SEHR" langsam sein. So dass jemand durchaus 50 bis 70 Jahre benötigt.....
     
  9. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    4.205
    Ja, ich habe auch schon Orbs mit eigenen Augen gesehen, die seltsame Bewegungen am Himmel machten, die mit keinem Physikbuch der Welt erklärt werden können.

    Falls es dich interessiert und du die Gelegenheit dazu hast, dann empfehle ich dir, dass du dir den wolkenlosen Nachthimmel einmal mit einem sogenannten Nightvision-Gerät anschaust. Du wirst überrascht sein.
     
    lumen gefällt das.
  10. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    15.218
    Werbung:
    Nachtsichtgeräte zeigen kein sauberes Bild, die "grieseln" immer.
    Orbs sind nichts anderes als angeleuchtete Staubpartikel im Unschärfebereich, die meistens auch die typischen Beugungsmuster zeigen. Manchmal sieht man auch Abbilder der winzigen Staubpartikel, die auf der Hornhaut schwimmen (hängt vom Gesamtstrahlengang ab und ist meistens bei stärkeren Vergrößerung zu sehen). Btw., je schlechter die Kamera und je näher der Blitz an der optischen Achse, desto orbiger wird es! Extrem ausgeprägt ist dieses Phänomen übrigens bei Unterwasseraufnahmen mit schlechter Lichtführung.

    Sagt einer, der seit zig Jahren professionell photographiert und die Technik rauf und wieder runter kennt... :rolleyes:
     
    lumen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen