1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Anschlag auf Synagoge in Halle

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Condemn, 9. Oktober 2019.

  1. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    8.770
    Werbung:
    Mich frage.... ich wurde schon öfters für eine Türkin gehalten, aufgrund meiner sehr langen schwarzen Haare und meiner zugeknöpften Kleidung, muss ich nun sicherheitshalber meinen Style komplett ändern....:unsure:
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.664
    Jep, vermute ich auch.

    Updates:


    Das Wichtigste im Überblick:

    • Die Lage ist noch unübersichtlich, doch möglicherweise gibt es mehr als einen Täter. Nach SPIEGEL-Informationen floh ein Verdächtiger im Taxi und wurde auf der Autobahn von Beamten festgenommen.
    • Stadtverwaltung und Polizei riefen die Bevölkerung dazu auf, Gebäude und Wohnungen in Halle bis auf Weiteres nicht zu verlassen.
    • Ein Täter trug einen Helm sowie Kleidung, die einer Kampfmontur ähnelten, wie in Aufnahmen von Augenzeugen zu sehen ist, die dem SPIEGEL vorliegen.
    • Max Privorozki, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Halle, schilderte dem SPIEGEL, wie er den Angriff in der Synagoge erlebte. "Der Täter schoss mehrfach auf die Tür und warf auch mehrere Molotowcocktails, Böller oder Granaten, um einzudringen. Aber die Tür blieb zu, Gott hat uns geschützt. Das Ganze dauerte vielleicht fünf bis zehn Minuten", sagt der Gemeindevorsitzende.
    https://www.spiegel.de/panorama/jus...-paulusviertel-das-ist-bekannt-a-1290729.html


    Wobei jetzt einige Medien von Einzeltäter schreiben...
     
    LalDed gefällt das.
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.664
    Der Täter ist jetzt bekannt:

    Neonazi Stephan B. (27) streamte seine Tat im Internet

    (...)

    ▶︎ Gegen frühen Abend steht fest: Der Anschlag wurde von einem Einzeltäter begangen. Der 27-jährige Neonazi Stephan B. streamte seine widerliche Tat sogar im Internet. Der Livestream zeigte seine Ankunft vor der Synagoge, sein Munitions- und Waffenarsenal auf der Rückbank und auf dem Beifahrersitz, wie er Sprengsätze an dem jüdischen Gotteshaus anbrachte, wie er versuchte, die Eingangstür aufzuschießen, was aber nicht funktionierte.

    Das Video zeigte auch die Morde an einer Frau, die als ganz normale Passantin am Tatort vorbeiging und von hinten kaltblütig ermordet wurde. Weil der Täter an der Synagoge keinen Erfolg hatte, fuhr er weiter und hielt bei einem Dönerladen. Dort ermordete er eiskalt einen Mann, verließ kurz den Laden, kam noch einmal zurück und schoss nochmals mehrfach auf die Leiche. Danach wurde er bei einem kurzen Schusswechsel mit der Polizei angeschossen.

    (...)

    https://www.bild.de/regional/sachse...s-zwei-menschen-erschossen-65233386.bild.html
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    69.944
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Einzeltäter der die Tat verübte
    Also ich denke er hatte Hilfe bzw Unterstützung für die Tat
     
    LalDed gefällt das.
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.664
    Glaube das nicht. Alles deutet auf einen Einzeltäter hin, nicht nur die Tat selbst betreffend sondern m.A.n. auch die "Planung", denn es gab ja im Grunde keine. Der Typ ist vollkommen bescheuert vorgegangen, hat offenbar nicht damit gerechnet dass er die Tür nicht so einfach aufbekommt und hat dann einfach willkürlich versucht Menschen zu erschießen. Dazu kommt, dass er sich selbst wohl immer wieder "Loser" genannt hat:

    "In den Aufnahmen ist zu sehen, wie der Filmende vergeblich versucht, in die Synagoge an der Humboldtstraße zu gelangen. Die Tür bleibt allerdings verschlossen. Daraufhin schießt der Täter auf der Straße einer Passantin mehrfach in den Rücken, die ihn zuvor angesprochen hatte. Die Frau bleibt leblos neben dem Fahrzeug des Täters liegen. Es ist auch zu sehen, wie der Mann in Kampfmontur auf der Straße auf einen Mann zielt, seine Waffe hat aber wohl Ladehemmung. Das Opfer, vermutlich ein Kurierfahrer, kann unverletzt entkommen. "Pech", sagt die Stimme des Filmenden.

    Der mutmaßliche Täter fährt danach mit einem Auto durch die Stadt. Er sagt immer wieder auf Englisch, dass er ein "Loser" (Verlierer) sei. Bei einem Döner-Imbiss in der Ludwig-Wucherer-Straße ("Kiez-Döner") steigt der Mann aus, geht in den Laden und schießt mehrfach auf ein Opfer. Anschließend schießt der Mann - so zeigt es das Video - auf eine Polizeistreife, die sich ihm in den Weg stellt. Der Mann berichtet an seine mutmaßlichen Livestream-Zuschauer, dass er am Hals angeschossen worden sei."
    https://www.n-tv.de/politik/Neonazi-aus-Sachsen-Anhalt-festgenommen-article21321839.html


    Solche "Loser" wollen Bedeutung... hätte er die Tür aufbekommen gäbe es vermutlich sehr viele Tote, denn das war seine Absicht. Er wollte Ähnliches wie Breivik oder der Christchurch-Attentäter. Letzterer wird wohl auch die Helmkamera und den Livestream "inspiriert" haben.
     
  6. Mellnik

    Mellnik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    340
    Werbung:
    Entsetzlich!
     
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    8.556
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Schutz für die Menschen IN der Synagoge bot vor allem die Sicherheitstür:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/halle-synagogen-sicherheit-1.4633710
     
  8. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.264
    Was glaubst Du, wie viel Angst jüdische Bürger grad haben!
    Und leider offenbar zu Recht.
     
    Evatima gefällt das.
  9. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.264
    Furchtbar.
    Ein Opfer, das zum Täter wird.......eine Tragödie .....
     
  10. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    2.762
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Werbung:
    Keine Angst hier. :winken5:
    Null komma Null !
     
    Siriuskind und LalDed gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden