1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Andere Völker und Kulturen

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Colombi, 30. Januar 2017.

  1. Werbung:
    Finde auch spannend um das Thema "Wir, Ausserirdische" viel ruhiger geworden ist. :).
     
  2. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    477
    @*Singularität*
    Dann scheinen wir einige Interessen zu teilen.

    Die Anzahl derer unter den Empathen die sehr weit und tief in frühere Leben blicken können ist sehr hoch.
    Wir haben da vieles zusammengetragen! So einiges was sepziell die Zeitabläufe betrifft entspringt allerdings auch anderen Quellen. Ein gutes Stück Basisarbeit wurde insbesondere von Lovecraft geleistet. Es gibt auch eine Menge Querverweise zu Robert Charreaux und auf die Funde und Entdeckungen von Däniken.
    Ich schilder mal grob, was da so alles zusammengetragen wurde.
    Es gab eine frühmenschliche Hochkultur wo die Menschen Fähigkeiten besaßen, die weit über unser heutiges begrenztes Vorstellungsvermögen hinausgingen. Trotzdem finden sich über unsere Gene auch Rasseerinnerungen in unserem Unterbewusstsein durch die sich manche Menschen mehr oder weniger an diese früheren Begabungen zu erinnern vermögen. So verrückt klingende Sachen wie Telepathie, Telekines (die Fähigkeit zu fliegen oder über Wasser zu gehen) und anderes mehr. Irgendwann hat diese Kultur dann wohl zu hoch in die Sterne gegriffen und angefangen an den eigenen Genen herumzumanipulieren. Dadurch enstanden neue Spezies die man eigentlich schuf um sie sich dienstbar zu machen. Diese Spezies dachten jedoch nicht daran sich das gefallen zu lassen da auch sie schliesslich menschliche Gene in sich trugen. Es kam also zu den Drachen oder Engelskriegen, die man aus Mythenund Legenden her kennt.
    Diese Kriege endeten wie Hornberger-schiessen. Die Menscheit obsiegte zwar, Engel und Drachen verliessen das Feld und flüchteten aber die Menschheit fiel in die Barberei zurück. Es gab allerdings Überlebendene.
    Die menschlichen Überlebenden flüchteten auf den 10 Planeten und bauten dort eine neue Kultur auf. Dieser Planet taucht mit den unterschiedlichsten Benennungen in allen menschlichen Kulturen auf. Der biblische Name ist Paradies.
    Gibt aber auch ander Namen wie Eden, Hyperborea, Walhalla, Olymp und viele mehr.
    Auf diesem Planet kam es jedoch zu Konflikten zwischen zwei verschieden Gruppierungen.
    In Folge dieser Konflikte kam es dann zu einem Krieg der den gesamten Planeten zerstörte.
    Die Reste dieses Planeten kreisen noch heute als sogenannter VanAlenn Gürtel um unsere Sonne..
    Auch hier gab es wieder Überlebende die mit Raumschiffen zurück auf die Erde flüchteten.
    Sie gründeten das Reich Mu,vermutlich in der wüste Gobi, der einzigen Wüste in der tatsächlich keine Leben besteht, während man Wüsten wie die Sahara durch Bewässerung durchaus wieder zum Leben bringen könnte und das Reich Atlantis.
    Die beiden verfeinden Gruppierungen führten den Krieg weiter und vernichteten sich schliesslich gegenseitig.
    Auch hier gab es wieder Überlebende, die wiederum Nachfolgekulturen gründeten(sie Ägypten, Azteken, Mayas und andere mehr.
    Die Herrscher dieser Kulturen die aufgrund ihrer Herkunft noch über viel des alten Wissens ihrer Vorväter besassen, hatten siich genetisch gesehen allerdings sehr verändert, durch die drastische Reduzierung ihrer Bevölkerung, sahen sie sich zwecks Weitervermehrungg nun gezwungen wieder eine gentische Kompatibilität mit den Menschen herzustellen, die auf der Erde überlebt und in die Barberei zurückgestürzt waren.
    Dazu mussten überall regelrechte Zuchtprogramme gestartet werden, da ihr Wissen dazu weitestgehend verlorengegangen war. Das klappte zuerst gar nicht besonders. Auch hier berichten Mythen und Legenden über der merkwürdigsten Auswüchse bzw Lebensformen. Sphinxe, Minotauren, Budhas usw. Die waren zwar intelligent wie Menschen aber meist Hybriden und nicht fortpflanzungsfähig.
    Schliesslich und endlich funktionierten die Anpassungen allerdings immer besser und gipfelten schliesslich im jüdischen Volk. Die Bibel beginnt nicht umsonst erst einmal mit einer Auflistung von Ahnenreihen und wer mit wem verwandt ist und von wem er abstammt.
    Vermutlich steuern die Urahnen der frühen Menschen nach wie vor die Geschicke der heutigen Menschen aus dem Hintergrund.
     
    *Singularität* gefällt das.
  3. Na endlich Einer, @Simplicius , mit dem ich wirklich an das Thema, was mich interessiert austauschen kann. Aber ehrlich gesagt, da gehe ich in das Thema "Prä-Astronautik" rein bei Wikipedia. Da steht immer noch, dass das Thematik zu der Para-Wissenschaft gehört. Ich möchte aber mich bemühen, dass es zu Proto-Wissenschaft gehören wird, wie eines Tages die Astronautik, Kosmonautik, Raumfahrt gehörte und wurde doch zu der Wirklichkeit der Menschheit.

    Danke, Dir übrigens, vielen Dank!!!!
     
  4. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    477
    Da hilft kein Flehen und kein Bitten,
    es gibt`s sie nicht die guten Sitten.

    Und wenn dann fragt wer nach Kultur
    der findet dann das Wörtchen "nur".

    Wer meint die Lösung wär´s gewesen
    zu suchen nun nach neuen Besen.

    Lasst uns mal munter tanzen.
    im Sinne der Emanzen.

    Erfährt dann schnell in dieser Zeit,
    der Mensch, der ist noch nicht so weit.

    Das Kultur nicht gleich besser ist,
    weil mancher nun im sitzen pisst.
    wird jeder wohl begreifen.
    Erst muss der Menschmal reifen!

    Ich selber seh das eher heiter,
    wir Männer pinkeln einfach weiter.

    Wer da nur glaubt an Frauenpower,
    wird ohne Zweifel ganz schnell schlauer!
     
  5. Azurblau

    Azurblau Guest




    Wer nicht glaubt der ist selber Schuld
    darf weiter schlafen im Verdruss
    bekommt sonst einen Glockenschlag
    damit er aufwacht an diesem Tag.

    Es ist dann nämlich schnell vorbei
    mit der ewigen pisserei

    sonst geht vielleicht noch was das daneben
    das gute alte Menschen leben.
    Keine Sitte ,keine Kultur
    was war das nochmal nur

    Der Mann wird es wohl Wissen
    wenn er Weise sitzt im Kissen
    und nachdenket über alte Zeiten.
    War die noch schön und Heiter.
    Kein Handy,Internet und co

    Es lebe hoch die alten Zeiten.
    Wo man noch Ehre hatte vor dem
    Weibe.
     
    *Singularität* gefällt das.
  6. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    477
    Werbung:
    So glaub doch keiner Kinderfibel,
    die Wahrheit liest du in der Bibel.

    Ein Jeder tue was er kann,
    es führt jedoch allein der Mann!

    In Liebe führen ist was gilt,
    das ist das einzig wahre Bild.

    Das Leben wird erst dann zum Kotzen,
    wenn Menschen dieser Weisheit trotzen.

    Zu oft das Weibe folgt der Schlange,
    da wird dem Stärksten Angst und Bange.

    Schau hin ins hier und Heute,
    wir sind des Teufels Beute.

    Seit Frauueeeennnnn mit r regiereen
    sinndddd allle ammmm verlieren
     
  7. Naja, glauben? Aber vielleicht "Wissen" wäre ein bessere Lösung. Was wäre die Welt ohne Frauen (sin auch Wissenschaftlerin darunter)? Aber auch ohne Männer?

    In jeder Kultur spielt es natürlich die Rolle von Frauen und Männer eine unterschiedliche Rolle. Bei Italiener und Juden steht die Frau, als Mutter an der ersten Stelle. Ich bin aber ehrlich gesagt auch kein Freund vom Patriarchat, was zum Beispiel Heute in Russland im orthodoxen Christentum ausgeübt wird.
     
  8. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    4.179
    Ort:

    Oh Mann , oh Mann, was für ein .............................Käse
     
    sikrit68 und Siriuskind gefällt das.
  9. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    477
    Werbung:
    lach - das nennt man dichterische Freiheit!
     
    starman gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden