1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aliens

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Terrageist, 4. August 2019.

  1. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    435
    Werbung:
    Ja. Wie würden sie sich wohl "zeigen" oder "darstellen"?
    Könnten wir lernen, einfach die Ebenen zu wechseln? Vielleicht ist es wie in einer "Traumwelt" = "Astralwelt", unsere Welt in feinstofflicherer und beweglicherer Weise.
    Stabil und doch beweglich.
    Ich habe schon immer das Gefühl gehabt, dass das sogenannte "Jenseits" da mit rein spielt, daher gibt es in Wirklichkeit keinen Tod. Ich denke mir, es ist eher so etwas wie eine entsprechende Übergangsstation für diverse "Reisen". Zum einen von "Aliens" zu uns, zum anderen, wenn wir soweit sein sollten, auch für uns selbst als eine Art "Gefährt".
     
  2. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    liebe terrageist,
    mir gefällt immer was du schreibst. kinder sind nachkommen. wer keine kinder hat kann nichts weiter geben. auch wenn es nur gedanken sind. das leben ist hier und jetzt. viel verstehen wir einfach noch nicht. ich glaube an evolution.
     
    Terrageist gefällt das.
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    16.204
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Leonardo Da Vinci hatte zb. keine Kinder und er lebt bis Heute.
     
    Seal144 und Terrageist gefällt das.
  4. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    du hast recht - sicher in gedanken und seiner kunst lebt er noch lange , für die gesamten nachkommen der menschheit weiter.
     
    MorningSun gefällt das.
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    435
    Ich habe gerade eine Doku gesehen auf Kabel1doku, eine Folge aus Ancient Aliens, allerdings fand ich das dann hier im PC nicht mehr wieder.
    Also beschreib ich nur so mal ein wenig.

    Es ging darum, dass durch die Geschichte hindurch immer wieder Vorkommnisse eintraten, in denen "Wissenschaftler" oder Menschen die sich mit bestimmten Themen beschäftigten, Führer von Völkern beispielsweise, oder auch ganz einfache Menschen, die das aber irgendwie umsetzen konnten, Begegnungen oder Erscheinungen hatten, bei denen sie den Eindruck hatten, beispielsweise, dass ein leuchtendes Wesen ihnen begegnet, oder auch etwas aus einer Wolke, aus Rauch und Asche, oder eine Art Kreuzerscheinung am Himmel, das bei entsprechenden Versuchen auch wie Flugzeuge bzw. irgendwelche Flugobjekte am Himmel aussah, die aber zu diesen Zeiten noch kein Mensch in der Richtung deuten konnte.
    Viele bekamen Inspiration über Träume, und Hinweise die entscheidend dann zum Beispiel in einem bestehenden Krieg usw. für eine deutliche Wendung sorgten.
    Diese einzelnen Begebenheiten sind überall auch aufnotiert, wenn sie scheinbar auch eher eine mystische Erscheinungsform haben / hatten.

    Man spekuliert nun, dass weiter entwickelte Spezies beispielsweise, aus anderen Ebenen, Dimensionen oder von wo auch immer, die Geschicke der Menschen schon immer versuchen zu lenken, bzw. es wohl auch manipulativ tun, sowohl im Guten als auch , wie man es beurteilen möchte.
    Man glaubt außerdem, "sie" wollen, dass Menschen sich zu ihnen hinentwickeln, und versuchen "sanft", eine eigene Entwicklung des Menschen zu fördern.
    Sind natürlich alles Spekulationen.
    Jedoch denke ich, dass man das noch anders sehen könnte, bzw. eine andere Art von Verbindung, Viele bekommen Inspiration im Traum, das muss nicht unbedingt mit direkten Wesen der besonderen Art zusammenhängen, sondern evtl. auch mit einer Art Verwobenheit des menschlichen Geistes mit allem was ist,
    was natürlich dann auch diverse Kommunikationen und Möglichkeiten nicht ausschließt, sondern alles irgendwie gleichzeitig sein kann. :)

    Was wenn "hohe Wesen" die "Menschheit und Erde" wie eine Art Computer-Programm kreierten, um dann schließlich selbst in die einzelnen geschaffenen Figuren einzutauchen. Erst nur vorübergehend und mehr als "Spiel" gedacht, aber mit der Zeit sich selbst dabei vergessend, und "es" verselbständigte sich.

    Nur aus Eigenerkenntnis kommt der Mensch wieder heraus. Er wird angeschubst von seinen Freunden bzw. evtl. wenn man es so nennen will, Seelen = Sternenfamilien, die ansonsten selbst auch nicht vollständig sind. Wobei die die die "Wahrheit" vergessen haben, alles daran setzen, den gwohnten Zustand zu erhalten
    aus Furcht vor Untergang Sterben und Tod.

    PS: Übrigens könnte man bestimmt auch "Kontakt" mit Leonardo da Vinci und seinem speziellen Wissen und Wesen aufnehmen ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2019
    löwe40, Seal144 und MorningSun gefällt das.
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    16.204
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    Ich schaue das jeden Dienstag, freu mich immer drauf.:)
     
    löwe40 und Terrageist gefällt das.
  7. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    neue erkenntnis: es gibt keinen freien willen!
    neue untersuchungen zeigen: es gibt "vorbewußte" entscheidungen.
     
  8. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    435
    Ja, man kann aber beginnen, sich seiner inneren "Entscheidungen" mehr und mehr bewusst zu werden, zumindest erscheint es mir so.
    Du kannst spüren, "woher" etwas kommt, wenn du ehrlich deinem eigenen wirklichen Gefühl gegenüber bist.
    Mit eigener Kommunikation kommst du dir selbst (und dem was wirklich in dir ist) immer näher. Ist so, was ich als meine bescheidene
    Erfahrung empfunden habe, bzw. empfinde, also still und leise, ohne es zu laut behaupten zu wollen.

    Denn das kommt dann nicht von äußeren "Untersuchungen" irgendwelcher Wissenschaftler, sondern kann man , jeder nur im eigenen Selbst
    "zelebrieren".

    Desweiteren der Gedanke vom freien Willen. Ich könnte mir vorstellen, dass am Anfang , da wo man das "Paradies" wähnt, eine größere Bewusstheit herrschte,
    und darum der Mensch (oder was für Wesen wir auch immer waren) klarer seine Entscheidungen treffen konnte.
    Bzw. war es vielleicht eher das "höhere Selbst", das in Kommunikation mit dem All-Einen diese Entscheidungen traf, zum Wachstum und
    zur Entwicklung, bzw. zum bewussten Erfahren und Wissen = Fühlen (Verwirklichen) des Paradieses.
    Denn es ist eine "Ur-Erinnerung" und die "Entscheidung" ist immer "jetzt".
     
  9. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    https://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/06/Entscheidungsfreiheit sind keine neuen untersuchungen!


    wir sind als produkt dauernder evolution mit gefühlen ausgestattet. durch untersuchungen irgendwelcher wissenschaftler wußte man das schon seit hunderten von jahren.
     
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    435
    Werbung:
    Nein, du hast es als "neue Erkenntnis" beschrieben oder benannt. Aber was ist eine "Erkenntnis"?
    Ist es deine eigene ganz persönliche?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden