1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ab wann ist man Esoteriker?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Solis, 10. Dezember 2017.

  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Wenn ich verstanden werden will, dann muss ich meinem Gegenüber auf seiner Ebene begegnen und das gleiche erwarte ich von meinem Gegenüber.

    LGInti
     
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.746
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das klingt so nach Gleichheit und nur Gleichheit versteht sich einander. Wäre dem so, gäbe es denn dann noch einen Fortschritt?
     
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.746
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Klingt recht abgeschottet und egoistisch.
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Nordhessen
    Klar - Es geht nicht um Gleichheit, sondern um Verständnis. Wenn ein Fachmann Fachausdrücke verwendet, versteht ihn nur einer, der auch gelernt hat in diesen Begriffen/Bildern zu denken.

    LGInti
     
  5. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.265
    Ort:
    München
    Wenn der Esoteriker ein Gleichnis oder ein Märchen erzählt, spricht er für den Nicht-Esoteriker in Rätseln, also mittelbar, für den Eingeweihten/Verstehenden aber unmittelbar vom Wesensgehalt - trotzdem er mit den gleichen Worten spricht.

    Gleichnis und Märchen dienen dazu, okkulte Wahrheiten auszudrücken, aber so, dass deren Kerngehalt nur jenen offenbar wird, die die Erzählung entschlüsseln können. Darin ist also ein genialer Selbst-Schutz "eingebaut", der dafür sorgt, dass nicht direkt ent-schleiert und ent-blößt wird, was nicht entschleiert bzw. entblößt werden darf.

    Schweigen bedeutet im esoterischen Sinne ja nicht nur quasi den Mund zu halten, sondern auch durch verschlüsselte Angaben und Antworten dasjenige verhüllt zu lassen, was nicht unmittelbar offenbart werden soll...
     
    Solis und sikrit68 gefällt das.
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Gleichnisse und Märchen sprechen das Unterbewusste an, wer da einen Zugang hat dem wird es offenbar, wer da keinen Zugang hat, für den ist es ein Geheimnis, oder besser dem bleibt es verborgen.

    LGInti
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  7. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.265
    Ort:
    München
    ...oder so!(y)
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    22.504
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ein Mysterium, das man entblößen kann, ist keins.
     
    Inti gefällt das.
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Nordhessen
    Ich denke schon dass man das sagen kann.
    Es könnte doch sein, dass du etwas erkennst, was ich nicht erkenne, dann wird dies für mich zu einem Mysterium, weil ich nicht verstehe, wie du das erkennen kannst. Wobei ich da noch unterscheide, wie und auf welcher Ebene Erkenntnisse stattfinden. Alles was ein Naturwissenschaftler herausfinden kann ist eigentlich kein Mysterium, da es Erkenntnisse aus Erfahrungen in der "objektiven Welt" sind, die wir mit unseren 5 Sinnen plus dazugehöriger Maschinen (Cern oder was auch immer) erfahren können. Alles andere was uns die Welt auf andere Art und Weise enthüllt sehe ich als potentielles Mysterium.

    LGInti
     
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    22.504
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Klar, mir erscheinen die Dinge, die ich nicht verstehe, ebenfalls als mysteriös, aber das legt sich sofort, wenn ich 's verstanden habe.
    Für mich gibt es aber nur ein einziges echtes Mysterium und das ist die Frage, wieso es uns und überhaupt irgendetwas gibt, geben kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen