1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

40 Tage nach dem Tod ?

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von sonnengöttin, 2. April 2016.

  1. Thorwald

    Thorwald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    237
    Werbung:
    Ich hatte mal gelesen, dass die Seele, wenn sie inkarnieren will, sich am Anfang nur lose mit dem Embrio verbindet, vielleicht hin und wieder nach ihm schaut, und erst später dann immer öfter kommt und für längere Zeit, bis ...
    Ob man das jetzt auf 40 Tage reduzieren kann glaube ich nicht sehr.
     
  2. dulcina

    dulcina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    611
    Ich glaube eher, dass es ganz verschieden ist, wann der Verstorbene, also seine Seele weiter gehen darf.
    Wir dürfen alle mit einen Seelenauftrag hier her inkarnieren und gehen erst dann, wenn er abgeschlossen ist.
    Manch ein Seelchen hängt als Mensch noch sehr in der Zwischenebene fest und kann einfach nicht loslassen vom irdischen Leben. Seine Rückschau dauert einfach länger als 40 Tage, weil er sein gewesenes Leben erst selber reflektieren muss.

    Erst wenn er sein irdisches Ego loslassen und sich sein Wirken auf der Erde in seiner Unvollständigkeit verzeiht, darf er die nächste Ebene betreten.

    Ich hoffe dir hiermit ein wenig weiter geholfen zu haben :)
     
  3. Thorwald

    Thorwald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    237
    Kann sogar viele Jahre dauern, z.B. bei Unfallopfern, die aus dem Körper herausgeworfen wurden und dies nicht mitbekommen haben, oder bei Selbstmördern...
     
  4. Nikrona

    Nikrona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    11
    Ich habe mal darüber mit einem Geistlichen gesprochen, weil mich das auch interessiert hat. Bei Russen (russisch-orthodoxen Kirche) ist das so, dass vom Tag des Todes bis zum 9ten Tag befindet die Seele des Verstorbenen bei den Liebsten, also Verwandschaft. Zwischen 9ten und 40ten Tagen geht die Seele auf die Reise und besucht die Plätze und Ereignisse, die sie schon erlebt hat. das kann z.B.: Erster Schultag oder Erster Kuss sein so wie auch unschöne Erreignisse. Am 40ten Tag wird über die Seele im Himmel gerichtet
     
  5. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    3.624
    Werbung:
    Religionsübergreifend scheint man sich über einen Prozess von 40-49 Tagen einig zu sein. In bestimmten Phasen geht man davon aus, dem Toten auf seinem Weg unterstützen zu können. Die Buddhisten machen das gerne bei Vollmond .
     
    Nikrona gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen